Diskussion:Sonnenbrille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Sonnenbrille“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Heino[Quelltext bearbeiten]

Zum Abschnitt: Sonnenbrillen werden auch häufig von Menschen getragen die unter Erblindung oder anderen Augenkrankheiten leiden, um ihre Augen zu verdecken oder bei geringen Sehresten und empfindlichen Augen vor hellem Licht zu schützen. Bekannte Persönlichkeiten wie Ray Charles oder Heino machten sich die Sonnenbrille somit zu ihrem Markenzeichen. Aber: Heino ist doch nicht blind? --unsigniert am 31. Mai 2006 um 09:29 Uhr durch 84.151.204.225

Nein, Heino ist nicht blind, hat aber eine sekundäre Augenerkrankung wegen der fehlenden Pigmente. Das erbringt ihm Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht oder UV-Strahlung. 84.128.138.222 22:41, 8. Jun. 2008 (CEST)

Markenauflistung[Quelltext bearbeiten]

Ist folgender Abschnitt wirklich nötig?
"Die wichtigsten europäischen Sonnenbrillenhersteller sind Silhouette (Silhouette, Adidas, Swarovski), Safilo (Gucci, Emporio Armani, Giorgio Armani, Dior, Polo Ralph Lauren, Yves Saint Laurent, Burberry u.a.) und Luxottica (Chanel, Ray Ban für Europa, Donna Karan, Prada, Killer Loop, Sergio Tacchini, Jil Sander, Persol, Versace u.a.)"
Ich finde nein... --(nicht signierter Beitrag von 80.139.226.70 (Diskussion)), 31. Januar 2007 um 14:31 Uhr

"Teure Markensonnenbrillen mit hochwertigen Gläsern und Rahmen sind insbesondere die von der US-Firma Bausch & Lomb (Marke: Ray-Ban), Porsche Design, Oakley oder Rodenstock und Lizenzmarken bekannter Modefirmen (Armani, Chanel etc.)." Gibt es eine Regelung, ab welchem Grad von Schleichwerbung ein Absatz gelöscht werden darf/soll? --(nicht signierter Beitrag von 87.178.151.4 (Diskussion)), 24. September 2007 um 19:20 Uhr

Klar dürfen die wichtigsten (größten) Hersteller genannt werden, solange dies wertungsfrei geschieht. --MB-one 21:12, 13. Mai 2009 (CEST)
Ich denke es ist besser (weil übersichtlicher), wenn man die weglässt. Ansonsten können wir dann auch gleich im Artikel über Kraftfahrzeuge sämtliche Hersteller der Welt aufzählen. Und warum machst Du "wichtig" an der Größe des Unternehmens fest? Was ist z.B. kleinen Unternehmen, die beispielsweise sehr innovativ sind (und damit auch wichtig)? Nur die Unternehmensgröße kann jedenfalls kein Kriterium sein. Ich bin dafür es so zu lassen wie es ist und auf die Auflistung der Hersteller zu verzichten. --Inquisitive Mind 14:39, 29. Apr. 2010 (CEST)

Tönung vs. UV-Schutz[Quelltext bearbeiten]

Kann es sein, dass hier jemand dich Tönungsstufen des Glases mit der UV-Schutzklasse (welche nur 3 Klassen besitzt) verwechselt hat? --87.158.204.226 18:41, 16. Mai 2008 (CEST)

Historisches[Quelltext bearbeiten]

Kann jemand was dazu beitragen ab wann eigentlich Sonnenbrillen verwendet werden? Sind sie eine moderne Erfindung, oder gab es soetwas schon im 19. Jahrhundert oder früher? Wie sahen solche Modelle aus....? --Cubard 13:35, 25. Jun. 2008 (CEST)

Ich habe irgendwo gelesen, dass Erwin Käsemann irgendwann in den 1930ern die Sonnenbrille erfunden hat - ob's stimmt, weiß ich nicht. --ⒶⒻⓇⒶⓃⓀ⑨⑨ [] 20:20, 3. Mai 2009 (CEST)
Das ist jetzt natürlich kein Beleg, aber in Coppolas Dracula trägt Dracula (Gary Oldman) eine getönte Brille, und der Filmspielt in den 1890ern...?! --Cubard 15:42, 14. Jan. 2010 (CET)
Steht ja jetzt schon einiges im Artikel drin. Zum Kaiser Nero wäre noch hinzuzufügen, daß Smaragde zur Gruppe der [[Beryll]e gehören, und daher auch das Wort "Brille" kommt. --BjKa (Diskussion) 15:07, 24. Nov. 2014 (CET)

Gelbe Tönung nicht für Straßenverkehr?[Quelltext bearbeiten]

Auch ich habe gehört, das gelb getönte Brillen sich nicht zum Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr eignen. Hingegen sollen sie bei Bildschirmarbeit entspannend wirken. Wer weiß mehr? --91.60.203.91 20:10, 24. Jul. 2008 (CEST)

Brillen der Kategorie 4 sind zum Fahrzeuglenken nicht geeignet: EN 1836:2005 + A1:2007: 7.2.1; ebenso wie verschiedene Farben. Ob es dann Farben gibt die für den Rechner geieigneter sind weiß ich nicht --(nicht signierter Beitrag von Suzi21 (Diskussion | Beiträge) 13:38, 7. Mär. 2011 (CET))

Modische Bedeutung[Quelltext bearbeiten]

Die fehlt aus meiner SIcht. Was meint Ihr? Habe leider keine Zeit zu recherchieren ... --Jones von stone 23:47, 12. Dez. 2009 (CET)

Die modische Entwicklungsgeschichte der Sonnenschutzkombinationsbrille ist wesentlicher Bestandteil der rezipierenden Schutzdiskussion der 1875iger jahre ( bis heute ) und soll so die Fragestellung def. verdeutlichen. --unsigniertes diffuses Gefasel von 109.193.72.239, 8. Mai 2012, 14:45 Uhr

Referenzen[Quelltext bearbeiten]

Die Links funktionieren nicht alle.

  • Ref 1 funktioniert nicht.
  • Ref 2 ist der Link von Ref 1 mit drin (unnötig den hier noch mal aufzuführen).
  • Ref 3 funktioniert nicht.

--(nicht signierter Beitrag von 84.175.215.218 (Diskussion) 11:28, 5. Jun. 2010 (CEST))

UV-Schutz[Quelltext bearbeiten]

Warum wird bei Sonnenbrillen soviel Wert auf den UV-Schutz gelegt, während die meisten Menschen selten oder nie eine Sonnenbrille tragen (-> UV-Schutz = 0)? Irgendwie klingt das für mich paradox: Ohne Sonnenbrille UV-Schutz egal aber mit Sonnenbrille bitteschön eine mit genügend UV-Schutz. Ab welcher „Sonnenstrahlungsintensität“ sollte man denn eine Sonnenbrille tragen? --Speifensender 16:05, 18. Jul. 2011 (CEST)

Deine Pupille reagiert auf das Licht: viel Licht, Pupille klein, wenig UV-Licht. Mit Brille gelangt weniger sichtbares Licht auf das Auge, aber die selbe Menge UV-Licht, die Pupille ist größer und es kommt viel UV-Licht in die Augen, und das schadet dann. --Graf Westerholt 12:15, 20. Aug. 2011 (CEST)
Ich habe mit dieser Erklärung ein kleines Problem und ich glaube das trifft auch auf den Fragesteller zu. Wo sind die klinischen Studien die diese Behauptung untermauern? Wäre dem so müssten fast alle Afrikaner, Chinesen, Lateinamerikaner blind sein oder Augendegenerationen haben, denn nur wenige laufen dort mit einer Sonnenbrille herum. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, es gibt diesbzgl. scheinbar keine Meldungen seitens der WHO etc. Mit anderen Worten, die Behauptung der UV Schutz für's Auge (in unseren Breitengraden, abseits vom Gebirge) ist notwendig, für gesunde Menschen, ist einfach nur eine unbewiesene Theorie (zumindest hier in diesem Artikel. (nicht signierter Beitrag von 94.217.99.227 (Diskussion) 15:12, 11. Feb. 2017 (CET))
Sie haben die Erklärung nicht verstanden. Der UV-Schutz ist, wie beschrieben, insbesondere beim Tragen einer Sonnenbrille relevant, sonst eben nicht. Bei starker Lichteinstrahlung verengt sich die Pupille als Schutz für die hinten im Auge liegende, empfindliche Netzhaut. Ohne Sonnenbrille werden daduch sichbare Lichtanteile sowie UV-Licht abgehalten. Da das Auge nur auf den sichtbaren Wellenbereich des Lichts reagiert, entspannt sich die Pupille beim Tragen einer Sonnenbrille, selbst wenn diese keinen UV-Schutz hat. Das unsichtbare UV-Licht fällt dann durch die offene Pupille und führt zu Augenreizungen und "Verbrennungen" der Netzhaut, die dauerhaft zur Erblindung führen können. Ohne jetzt zu recherchieren, ist dies auch vorgekommen, wodurch die UV-Schutz-Thematik an Prägnanz gewann. Algemeiner Tipp: Wenn Sie ein Problem nicht verstehen, machen Sie sich eine Tabelle: Licht wenig/viel, Brille ja/nein, Pupille weit/eng, UV-Schutz ja/nein. Dann löst sich auch das Rätsel mit den brillenlosen Afrikanern. -- 77.119.130.155 02:55, 14. Jun. 2018 (CEST)

Bereich Geschichte in Vergangenheitsform oder Gegenwart[Quelltext bearbeiten]

Mich stört im Bereich Geschichte, dass die geschichtliche Entwicklung zuerst in Vergangenheitsform (war, wurde), dann in Gegenwartsform (ist, hat) und dann wieder in Vergangenheitsform erzählt wird. Können wir uns da auf eine Form einigen? Ich würde Vergangenheit bevorzugen, passt für mich besser zur Entwicklung. --Markus Scheurer 01:28, 19. Dez. 2011 (CET)

Glasfarbe[Quelltext bearbeiten]

Es erscheint ja auf den ersten Blick plausibel, dass die "klassische braune Einfärbung" nebenbei vor zu hohem Blauanteil schützen soll. Wird dieser Schutz aber nicht durch den Purkinje-Effekt (abgeschwächter Pupillenreflex bei Rottönen) zunichte gemacht, auch (aber nicht nur) im Hinblick auf seitliches Streulicht? --Carsondelake (Diskussion) 16:25, 31. Mär. 2014 (CEST)

Blauschutz[Quelltext bearbeiten]

UV-Schutz gegen UV-Licht - Blauschutz gegen Blaulicht? Ich lese hier erstmals von Blauschutz, finde aber keine näheren Details. Welche Wellenlänge, weshalb blau, welcher Vorteil, ...? --77.119.131.160 17:34, 10. Mai 2014 (CEST)

UV 400[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht: '... ausreichend UV-geschützte Brillen sind daher oft mit einem Aufkleber „UV 400“ gekennzeichnet.' sowie 'Die weitverbreitete Bezeichnung „UV 400" ist nicht standardisiert und sagt nichts über den UV-Schutz aus.' Dies erscheint auf widersprüchlich. Heißt das, dass ausreichend geschützte Brillen zwar 'oft'(?) besagte Kennzeichnung haben, aber unzureichend geschützte ebenfalls, da keine Standardisierung besteht, so dass diese nichts aussagt? --77.119.131.160 17:38, 10. Mai 2014 (CEST)

Gute Informationsquelle[Quelltext bearbeiten]

Bezüglich der Unbedenklichkeit von Vintage-Sonnenbrillen war ich auf der Suche, seit wann es UV-Schutz gibt, und habe diese Seite mit ausführlichen Informationen entdeckt. (Ich bin kein Optiker und stehe nicht in Relation mit der Site.) http://www.optiker.at/museum/geschichte-der-sonnenbrille/ --91.141.1.61 19:32, 12. Mai 2014 (CEST)

Selbsttönende Gläser und Cabriofahrer[Quelltext bearbeiten]

Ich hab mal die folgenden Sätze entfernt:
"Diese Eigenschaften haben zur Folge, dass sich solche Brillen für das offene Cabriofahren nicht so gut eignen, wenn die Helligkeit in schneller Folge wechselt (beim Einfahren in einen Tunnel bleibt die Brille zu lange dunkel). Bei geschlossenen Fahrzeugen absorbieren bereits die Fahrzeugscheiben das UV-Licht, so dass es hier zu keiner Tönung kommt."
Begründung: Eine normale Sonnenbrille ist hier auch nicht besser. Also ist die "Eignung fürs Cabriofahren" absolut identisch. --BjKa (Diskussion) 13:31, 24. Nov. 2014 (CET)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 00:36, 3. Dez. 2015 (CET)

Schutz gegen Spritzwasser?[Quelltext bearbeiten]

"Beispielsweise nutzen manche Wassersportler Sonnenbrillen zum Schutz gegen Spritzwasser."

Ist das tatsächlich so, gibt es dafür gute Quellen? Spritzwasser auf einer Brille kann man normalerweise bei Sport überhaupt nicht brauchen, das behindert die Sicht enorm. (Ich vermute eher einen Schutz gegen Wind neben dem gegen die Sonne, z.B. beim Segeln, Windsurfen.) --Neitram  10:58, 26. Mai 2017 (CEST)

UV-Schutz historisch[Quelltext bearbeiten]

Was ich vermisse ist eine Angabe zu historischen Brillen. Oft findet man im Gebrauchtmarkt hübsche Exemplare aus den 1940er- oder 1950er-Jahren. So schön diese auch sind, würde ich mich ohne Prüfung nicht trauen, diese aufzusetzen. Ab welchem Jahrzehnt kann man verbindlich von einer flächendeckenden Ausstattung mit UV-Schutz, selbst bei Billigbrillen, ausgehen? -- 77.119.130.155 03:05, 14. Jun. 2018 (CEST)