Diskussion:Speiseröhre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abbildung[Quelltext bearbeiten]

Speiseröhre

Das Bild des gesamten menschlichen Verdauungssystem zeigt die Speiseröhre doch wohl sehr ungenau. Gibt es keine besseren Abb., die auch den Übergang vom Rachenraum und die gesamte Speiseröhre zeigen?--Zaungast 10:48, 14. Jan 2006 (CET)

kannst ja mal ein bild malen ;-)) oder wie gefällt dir dieses hier? Image:Stomach diagram.gif, ist aber auch nicht der bringer. oder aber du machst dir arbeit und stellst die entsprechende platte von gray´s anatomy mal in die wiki commons ein. die url ist http://www.bartleby.com/107/245.html . --sjøhest 14:33, 14. Jan 2006 (CET)
auch die 2. vorgeschlagene Abbildung ist leider nur sehr unzutreffend, auch wenn die allermeisten Publikation so ähnlich aussehen, in Wirklichkeit sieht diese Röhre schon ziemlich anders aus und funktioniert auch deutlich anders. - Wenn sie funktioniert! Aber ein gutes Bild ist tatsächlich auch mit Google scheinbar nur sehr schwer zu finden. Als ob die Speiseröhre für uns ganz unwichtig wäre. Es kommt sie so ähnlich, wie in den alten Sexualaufklärungsschriften mit Blümchen und Bienchen! -- Ilja (Diskussion) 13:29, 13. Jun. 2014 (CEST)
Im Bild sieht es wie ein Gartenschlauch, so ist es aber gottlob nicht, so würde es wirklich nicht funktionieren. -- Ilja (Diskussion) 07:19, 5. Nov. 2014 (CET)
Hallo Ilja. Du hast recht, das Bild abstrahiert stark (wenn man genau hinschaut, ist der Dünndarm auch nicht ganz koscher), ist aber besser als der Vorgänger an der Stelle (finde ich). Gleich darunter habe ich ein Bild eingebunden, das die Topografie etwas wirklichkeitsnäher wiedergibt. Leider ist es sehr klein und französisch beschriftet, weshalb es sich nicht für die Einleitung eignet. Wenn du ein schöneres Bild mit freier Lizenz hast, kannst du es gerne einstellen, aber bis dahin frage ich mich, was du mit deiner Kritik denn erreichen möchtest? Gruß, --Jaax (Diskussion) 17:14, 5. Nov. 2014 (CET)
Hallo Jaax, Entschuldigung, wenn es als Kritik missverstanden werden sollte, ich habe fleissig gegoogelt und in Büchern geblättert, die Information über die Speiseröhre ist nicht gerade üppig und die Abbildungen auch bei Fachverlagen schlicht dürftig. Ich werde es wahrscheinlich mal selbst zeichnen müssen, und es wird wohl eher eine Gif-Animation gebrauchen. Was ich damit sagen möchte, dass das Bild doch einen ziemlich falschen Eindruck über die Funktion oder auch mal Fehlfunktion des Ösophagus vermittelt, leider wissen auch die allermeisten Ärzte kaum, wie bei uns Menschen der Gartenschlauch hinter dem Beuschel in der Realität tatsächlich funktionieren sollte. Auch die so charmante Giulia Enders hat in ihrem wirklich schönen und klugen Darmbuch dem s.g. Oberdarm nur relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt, die Buchillustration ihrer begabten Schwester im Werk ist zwar wirklich fast korrekt, aber doch leider noch nicht detailiert genug um die eigentlichen Probleme des Schluckens, Nichtschluckens und Sichverschluckens zu verstehen. Das geht dann über zu Dysphagie und Achalasie, zur eigentlichen Terra incognita der Gastrologie und Gastronomie sowie der sozialen Umwelt. Wobei dabei die Neurologie die eigentliche Hauptrolle spielt, aber das verstehen wohl nur die Pathologen selbst, auch lange nicht alle. Gruß aus der Küche! -- Ilja (Diskussion) 05:48, 6. Nov. 2014 (CET)

Ora[Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: „Schluck-Echo“[Quelltext bearbeiten]

Unter "Siehe auch" befindet sich ein mit „Schluck-Echo“ bezeichneter Link auf den Artikel „Transösophageale Echokardiographie“; dort taucht der Begriff „Schluck-Echo“ jedoch nicht auf, was recht verwirrend ist. Mein Vorschlag wäre daher eine Umformulierung dieses "Siehe auch:"-Punktes hin zu:

Wäre das akzeptabel? --G.kunter 09:25, 10. Feb. 2009 (CET)

Na, dann mache ich's halt einfach mal... --G.kunter 20:42, 25. Apr. 2009 (CEST)

Review aus dem 21. SW (Sep. 2014)[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist, wenn er Speiseröhre des Menschen heißen würde, auf einem gutem Weg. An einigen Stellen lassen sich sicher noch Fremdwörter vermeiden. Lediglich die Einleitung ist etwa zu knapp (sie soll ja eine Kurzzusammenfassung aller wesentlichen Artikelinhalte sein) und der Krankheitsabschnitt ist noch zu listenhaft. Auf jeden Fall müsste aber noch edie vergleichende Anatomie eingearbeitet werden. Ich habe mal einen Abschnitt Speiseröhre bei Tieren eingefügt, kann selbst aber nur Vögel und Säuger beitragen. --Uwe G. ¿⇔? RM 10:13, 19. Sep. 2014 (CEST)

Hallo Uwe, danke für deine Ergänzungen zur vergleichenden Anatomie. Am Krankheitsabschnitt bin ich jetzt dran (wobei ich mich da als noch-Vorkliniker etwas unwohl fühle). Es fehlt noch ein Abschnitt zur Chirurgie der Speiseröhre, bei dem ich mich noch unwohler fühle. Außerdem gibt es sicherlich etwas zur Geschichte zu sagen, und ich habe das Gefühl, dass es auch die Geschichte der Speiseröhrenchirurgie sein könnte... keine Ahnung. Zur Einleitung: sie ist das Wichtigste, deshalb schreibe ich sie als letztes ;) Ansonsten werde ich kurz vor Ende des SW den Artikel noch mal in Ruhe durchgehen und nach vermeidbaren Fremdwörtern und ähnlichem Ausschau halten. Gruß, --Jaax (Diskussion) 14:52, 27. Sep. 2014 (CEST)
Ich habe noch zwei weitere Absätze geschrieben. Der Untersuchungsabschnitt sollte okay sein, aber der Abschnitt zu Chirurgie und Geschichte ist eine Krücke, damit überhaupt etwas zu den Themen gesagt wird. --Jaax (Diskussion) 15:52, 30. Sep. 2014 (CEST)

KLA-Diskussion vom 3. bis zum 13. November (Lesenswert)[Quelltext bearbeiten]

Die Speiseröhre (gr. οἰσοφάγος oisophágos, latinisiert Oesophagus, eingedeutscht auch Ösophagus, veraltet Schluckdarm[1]) ist ein Teil des Verdauungstraktes und transportiert in der letzten Phase des Schluckaktes mit peristaltischen Bewegungen Nahrung vom Rachen in den Magen.

Den Artikel habe ich für den Schreibwettbewerb neu geschrieben. Für mich völlig überraschend ist der Artikel Sieger der Sektion I geworden. Ich sehe noch Raum zur Exzellenz, deshalb stelle ich ihn erst zur Lesenswertwahl. Ich hoffe auf rege Beteiligung und enthalte mich als Autor wie üblich der Stimme. --Jaax (Diskussion) 18:35, 3. Nov. 2014 (CET)

  • Lesenswert, klarer Fall von No-Brainer. -- Linksfuss (Diskussion) 19:05, 3. Nov. 2014 (CET)
  • Über Lesenswert brauchen wir bei diesem Artikel nicht diskutieren - das Bapperl ist sicher und wenn du noch Potenzial nach oben siehst rede ich dir das auch nicht aus. Schön, dass du dich des Themas angenommen und einen schönen Anatomie-Artikel geschaffen hast. Ich bin gespannt auf weitere Taten ;) -- Achim Raschka (Diskussion) 19:07, 3. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert Du hättest ruhig den Artikel für Exzellent kandidieren lassen können. Natürlich kann man so einen Artikel weiter ausbauen, aber er soll kein Fachbuch werden (diese umfassen mehrere hundert Seiten zu diesem Thema), sondern soll - wie in einem Lexikon üblich - einen Überblick geben, ohne Wesentliches weg zu lassen. Änderungswunsch: Der Gesundheitshinweis sollte ans Ende des Artikels und nicht mitten in den Text. Gratulation zum Abschneiden! --Partynia RM 20:30, 3. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert ohne Frage; in Hinblick auf eine mögliche Exzellenzkandidatur allerdings: ich habe schon in der SW-Jury auf zwei mittlere Schwachstellen hingewiesen, die dann noch ausgebessert bzw. aufgefüllt werden müssten (und die Sektionsfachmenschen haben mir nicht – jedenfalls nicht vehement – widersprochen). --Wwwurm 23:11, 3. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert. Fundierter, gut belegter und gegliederter Artikel – mit Ausnahme des etwas zusammenhanglos stehenden Einschub-Kapitels „Speiseröhren bei Tieren“. Ein weitgehend gelungenes Bemühen um eine (von wenigen Ausnahmen – etwa der Formulierung „Aus diesen topographischen Gegebenheiten ergeben sich drei physiologische Engstellen“ im Kapitel „Lage und Struktur“ – abgesehen) verständliche Sprache. Informativ und insgesamt leserfreundlich. Vielen Dank für diesen gelungenen Artikel. -- Miraki (Diskussion) 08:01, 4. Nov. 2014 (CET)

Vielen Dank für die ermutigenden Rückmeldungen bislang. @Wwwurm: Ist denn sowas wie ein Jury-Feedback durch die Sektionsjuroren angedacht? Wenn nicht würde ich mich natürlich freuen, wenn du mir die Schwachstellen, die du siehst, verrätst. Dann kann ich gucken, ob ich sie auch schon gefunden habe :) @Miraki: Ja, die Tieranatomie ist suboptimal abgehandelt. Ich will versuchen, die etwas glatter einzuarbeiten. Den von dir kritisierten lehrbuchhaften Satz habe ich grade entschärft. Viele Grüße, --Jaax (Diskussion) 15:26, 4. Nov. 2014 (CET)

Ich pack's Dir auf die Artikeldisku, wenn mich das Echtleben wieder lässt, versprochen. Eins davon ist auch bei mir der „Fremdkörper Tieranatomie“. --Wwwurm 23:29, 4. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert Der Artikel ist absolut lesenswert, eine Exzellenzkandidatur ist mit einigen kleinen Überarbeitungen auch kein Problem. Sprachlich fiel eine etwas trockene Lehrbuchsprache auf, insbesondere der stellenweise gute Stil, lateinische Fachbegriffe auch eingedeutscht zu verwenden wird nicht immer ganz durchgehalten. Wie Wwwurm werde ich mich gerne an einem Review vor einer Exzellenzkandidatur beteiligen. Gruß--Emergency doc (Disk) 14:45, 5. Nov. 2014 (CET)
  • Natürlich Lesenswert! Sprachlich sehr schön geschrieben, das unumgängliche Problem der Allgemeinverständlichkeit ist gut gelöst, auch für einen Mediziner ist der Artikel gut lesbar, auf sprachliche Verrenkungen zur Vermeidung von notwendigen Fachbegriffen wurde verzichtet. Der Artikel hat auf jeden Fall Potential für "Exzellent" - ich würde mir aber für eine Kandidatur noch ein klein wenig mehr Text über die Hiatushernie und die paraösophageale Hernie wünschen, da diese direkten und indirekten Bezug zu Erkrankungen des Ösophagus, beispielsweise zur Refluxösophagitis haben. Glückwunsch zur erfolgreichen SW-Teilnahme! Gruß --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 15:21, 5. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert Anatomie (inkl. Histo), Physiologie wirklich wunderschön anschaulich herausgearbeitet. Der Erkrankungsabschnitt fasst kurz und prägnant die häufigsten Sachen zusammen ohne sich in eventuellen Details zu verlieren. Die Abschnitte Embryologie und der medizingeschichtliche Abschnitt über die Ösophaguschirurgie runden das Bild zur Vollständigkeit ab. Besonders gut gefällt mir die präzise Ausdeutschung des üblichen Apothekerlateins. Die Sprache an sich finde ich eher enzyklopädisch prägnant als lehrbuchmäßig. Der Artikel ist bis auf Allgemeinaussagen durch Standardwerke abgedeckt. Man könnte den Chirurgieabschnitt generell in einen Geschichtsabschnitt umwidmen indem man nur eine Handvoll Sätze über die Entwicklung der Endoskopie einstreut. Wirklich schöner Artikel. Gruß -- Nasir do gehst hea RM 23:01, 5. Nov. 2014 (CET)
    • Ich empfinde den Chirurgie/Geschichtsabschnitt (neben dem Tieranatomieabschnitt) als offene Flanke, ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass die Forschungsgeschichte mit dem ersten gescheiterten Operationsversuch begonnen hat ;) Die üblichen Verdächtigen (Galen, Vesalius, ...?) müssten die Speiseröhre ja auch schon beschrieben haben. Ich hoffe, dass ich auf Literatur dazu stoße oder gestoßen werde... Gruß, --Jaax (Diskussion) 12:50, 8. Nov. 2014 (CET)
  • Lesenswert Für Exzellent müsste mal ein Buch der vergleichenden Anatomie her. Säuger und Vögel konnte ich noch selbst schnell beifügen, aber da gibt es noch einiges bei den übrigen Wirbeltierklassen zu sagen. Der Satz So besitzen auch Insekten einen Ösophagus. ist wirklich deplatziert, zum Ösophagus der Wirbellosen sollte dann lieber gar nichts stehen als ein so banaler Satz. Dabei ist das Thema recht spannend, gerade bei den Nematoden sind Differenzen im Ösophagusaufbau auch taxonomisch von Bedeutung (s. bspw. Secernentea). Der Humanteil ist wirklich gelungen. --Uwe G. ¿⇔? RM 01:57, 8. Nov. 2014 (CET)
    • Der Kritik über meine Ergänzung zu den Wirbellosen muss ich leider zustimmen - meine zoologischen Kenntnisse beschränken sich überspitzt ausgedrückt darauf, dass ich eine Ameise erkenne, wenn ich sie sehe. Ich hoffe, dass sich ein Fachkundiger der Thematik annimmt, ich will es nicht vermurksen ;) Gruß, --Jaax (Diskussion) 12:50, 8. Nov. 2014 (CET)
  • Schöner Artikel. Hinsichtlich der OMA-Tauglichkeit kann noch einiges gemacht werden, aber Lesenswert ist er allemal. --CV Disk RM 11:58, 8. Nov. 2014 (CET)
Das richtige Lemma wäre: Speiseröhre beim Menschen. Das was über Speiseröhre bei Tieren da steht ist nicht ganz richtig und grob unvollständig. So sind Hohltiere zwar vielzellig, haben aber keine Speiseröhre, da sie rein wie Raus verdauen und auch kein drittes Keimblatt haben so ich mich richtig erinnere. Ob der Ösophagus von Insekten homolog zu dem der Wirbeltiere ist oder ob hier nur die gleiche Bezeichnung für eine ähnliche Funktion genutzt wird halte ich auch für offen. Hier wäre vergleichende Anatomie/Embryogenese darzustellen. Der Abschnitt ist so recht wertlos. Ich würde daher die Verschiebung auf das Lemma Speiseröhre beim Menschen bevorzugen. Und einen eigenen Artikel für Tiere anregen.--Elektrofisch (Diskussion) 11:03, 10. Nov. 2014 (CET)
Zum Thema Unvollständigkeit der Tieranatomie: Jo. Solche Lücken ergeben sich leider, wenn ein Humanmediziner über ein Organ schreibt. Ich bin dankbar für jeden, der diese Lücken fachkundig füllt. Die Frage, ob die Speiseröhre der Insekten homolog zu derjenigen der Wirbeltiere ist oder nicht, finde ich sehr interessant. Ich schätze mal: der Unterschied ist groß. Insofern macht ein Artikel zur Speiseröhre des Menschen und ein Artikel zur Speiseröhre der Tiere meines Erachtens keinen Sinn. Im Tierartikel würde zur Wirbeltierspeiseröhre im Wesentlichen das stehen, was im jetzigen Artikel auch schon steht und zusätzlich dazu noch das, was im jetzigen Artikel zur Speiseröhre anderer Tiere noch fehlt. Insofern finde ich Artikel wie Speiseröhre der Wirbeltiere (könnte aus diesem Artikel hervorgehen) und Speiseröhre der Insekten sinnvoller. Aber auch nur dann, wenn jemand die fehlenden Artikel auch wirklich schreibt, vorher würde ich den jetzigen Artikel "Speiseröhre" auf gar nichts verschieben. --Jaax (Diskussion) 15:59, 10. Nov. 2014 (CET)
Mit neuem Lemma wäre man das Problem ja los. Das ist die Idee. Und die vergleichende Anatomie der Tiere in dem Organ hätte ja mehr als Wirbeltiere und Insekten abzufrühstücken. Weichtiere und Echinodermen fallen mir dazu noch ein. Es gäbe noch mehr Gruppen und dann wären natürlich auch noch diverse Spezialanpassungen zu benennen. Eine Speiseröhre eines nektarsaugenden Kolibri muss sicher nicht so gepanzert sein, wie die eines Tieres das auch scharfkantige Nahrung schluckt. Kropf wäre ein zusätzliches Stichwort. Und Schlangen haben auch einen eingebauten Rückwärtsgang und einen Riesendehnbarkeit. Mediziner kommen manchmal einfach nicht auf die Ideen, die Biologen haben, deren Objekte ja etwas vielfältiger sind. Ein Blick in den Kükenthal könnte helfen.--Elektrofisch (Diskussion) 16:51, 10. Nov. 2014 (CET)
Der Vorschlag kann gerne so umgesetzt werden. Derjenige, der den Übersichtsartikel zur vergleichenden Anatomie schreibt, kann dann den jetzigen Artikel auf Speiseröhre des Menschen verschieben und den Tierabschnitt rauswerfen. Schreit jemand "hier"? Wenn nicht, würde ich erst mal nichts verschieben, denn was mich angeht: ich erledige, was ich ohne großen Aufwand neben dem Studium eben erledigen kann. Wenn ich es schaffe, mich unter dieser Voraussetzung in die Zoologie einzuarbeiten, könnte ich dieser "jemand" sein. Auch wenn das Thema spannend ist, steht es auf meiner Prioritätenliste deshalb ziemlich weit hinten. Gruß, --Jaax (Diskussion) 18:05, 10. Nov. 2014 (CET)
Der Vorschlag ist nicht ganz von der Hand zu weisen - allerdings sehe ich aktuell mit der Umsetzung ebenfalls schwarz (auch mit Hinblick der hiesigen Experten). Der aktuelle Artikel könnte tatsächlich zur Speiseröhre des Menschen verschoben werden, nur halte ich nix von einem Speiseröhre der Tiere, da dadurch der Mensch zu einem Nichttier gemacht würde (biologischer Unsinn). Es ist zudem anzunehmen, dass zumindest Speiseröhre der Säugetiere sich nur wenig von diesem Artikel unterscheiden würde - bei den Wirbeltieren oder Chordatieren sieht das bereits anders aus (hier spielen Kiemendarm und Hypobranchialrinne eine zentrale Rolle im vordersten Darmabschnitt).
Zur Homologie von Insekten- und Nematodenösophagus zur Speiseröhre: Da es sich bei ihnen um Protostomia handelt und bei den Menschen um Deuterostomia ist die Speiseröhre des Menschen eher dem Enddarm der Insekten homolog. Ein Artikel, der alle Tiergruppen einfasst müsste also eher auf konvergente und damit funktional entsprechende Strukturen denn auf Homologien aufbauen. -- Achim Raschka (Diskussion) 18:18, 10. Nov. 2014 (CET)
Ich habe Elektrofisch erst so verstanden, dass er den Menschen als Nichttier sieht - glaube aber nicht, dass er das tatsächlich gemeint hat und unterstelle mal, dass wir mit deiner Schlussfolgerung übereinstimmen. --Jaax (Diskussion) 18:48, 10. Nov. 2014 (CET)
95% des bestehenden Artikel behandeln die Speiseröhre des Menschen. Den anderen Artikel, mit der Übersicht was im Tierreich so los ist, würde ich nur Speiseröhre nennen. Dann kommen auch solche Ideen wie Mensch im biologischen Sinn als Nichttier nicht zu Stande. Die Zeiten wo ich mich mit vergleichender Anatomie befasst habe sind zu lange her. Es reicht aber um zu sagen der Artikel ist zu eng am Menschen für einen allgemeinen Artikel. Allein die Lücken bei Besonderheiten von Tieren, etwa der Kropf bei Vögeln (mit seiner wichtigen Funktion für die Jungenaufzucht), oder die falsche Homologie bei Insekten auf die Achim hinwies zeigen das. Wenn man die Lemma so fasst: Speiseröhre des Menschen/ Speiseröhre, hat man auch die Probleme die oben geschildert werden nicht. Speiseröhre kann man beliebig später anlegen oder erst mal Artikelanfang mit einschlägiger Literatur und einem Querlink zum Hauptartikel: Speiseröhre des Menschen basteln. Je länger ich nachdenke desto mehr Fragen kommen mir zu tierischen Besonderheiten, etwa Giraffen, langhalsigen Dinos usw. um in den Wirbeltieren zu bleiben. Im Kükenthal (wird der noch genutzt?)dürften dazu einige Basisinfos stehen und wie ein Blick auf die allwissende Müllhalde zeigt ist das offensichtlich ein altes Thema der Vergleichenden Anatomie.--Elektrofisch (Diskussion) 19:48, 10. Nov. 2014 (CET)

Der Artikel erhielt in dieser Version mit 10x Lesenswert eine Auszeichnung als Lesenswert. Herzlichen Glückwunsch! --Chewbacca2205 Gamepad.svg 19:33, 13. Nov. 2014 (CET)

Intro[Quelltext bearbeiten]

Ab

Bei Sodbrennen ist die Speiseröhre nicht richtig verschlossen, ...

verliert sich der Artikel in Details (seltener) Krankheitsbilder. Ich denke, das sollte man streichen oder straffen. --Hfst (Diskussion) 07:00, 23. Sep. 2019 (CEST)

Hallo @Hfst:, ich kann deiner Kritik nicht ganz folgen. Du sprichst über das Intro? Dieses soll die wesentlichen Artikelinhalte zusammenfassen. Auch 4 Studienjahre später bin ich der Meinung, dass das Intro die relevanten Erkrankungen des behandelten Organs zusammenfasst. Wäre da von der eosinophilen Ösophagitis oder dem Morbus Behcet der Speiseröhre die Rede gewesen, hätte ich dir zugestimmt, aber Speiseröhrenkrebs ist beileibe keine Rarität. Ich sehe daher kein Streich- oder Straffungspotential, aber du kannst ja gerne eine Alternativfassung vorschlagen. --Jaax (Diskussion) 16:03, 25. Sep. 2019 (CEST)
ich würde den Krebs, konkret folgendes streichen:
und kann Speiseröhrenkrebs verursachen. Er ist selten, bleibt aber häufig lange unentdeckt und hat daher eine hohe Sterblichkeit.
wobei ich feststelle, dass bei Dir Speiseröhrenkrebs "keine Rarität" während der Text "Er ist selten" behauptet. Mein Änderungswunsch ist natürlich hinfällig, wenn der Speiseröhrenkrebs nicht selten ist.
--Hfst (Diskussion) 17:51, 25. Sep. 2019 (CEST)
Ah, ich sehe die innere Widersprüchlichkeit. Die ergibt sich daraus, dass Speiseröhrenkrebs seltener als andere Tumorerkrankungen ist (Lunge, Darm, Brust, Prostata,...), aber immer noch häufiger als beispielsweise Blut- oder Lymphdrüsenkrebs und erst recht häufiger als viele Autoimmunkrankheiten. Ich habe den Satz jetzt umformuliert und hoffe, dass er akkurater ist (wenn auch länger). Grüße, --Jaax (Diskussion) 10:18, 26. Sep. 2019 (CEST)
@Jaax: Danke, dass DuDich des Themas angenommen hast. Solche Inkonsistenzen sind leichter zu benennen als zu beheben.
Ich neige im Sinne einer Straffung dazu, den Einschub
wie Lungen-oder Darmkrebs
ersatzlos zu streichen. Mir erscheint die Auswahl etwas willkürlich.
Ich verstehe jetzt den Absatz so, dass Speiseröhrenkrebs und Sodbrennen die relevantesten Speiseröhrenerkrankgungen sind und daher im Intro erwähnt werden. --Hfst (Diskussion) 07:47, 27. Sep. 2019 (CEST)