Diskussion:Stephansdom (Wien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 26. Dezember 2013 der Artikel des Tages.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 360 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Eine mögliche Redundanz der Artikel Katakomben in Wien und Stephansdom (Wien)#Grabstätten_und_Katakomben wurde von Mai 2016 bis November 2016 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Brandursache 1945[Quelltext bearbeiten]

Meines Wissens nach ist die Brandursache immer noch umstritten. Im Artikel wird das aber so dargestellt, dass es definitiv Plünderer waren und nicht Artilleriebeschuss. Aus welcher Quelle stammt das? Im neuen Katalog des HGM, wo ein Gemälde von Maximilian Florian hängt, das den brennenden Dom darstellt, ist beispielsweise zu lesen, ich zitiere mal: In der Nacht zum 12. April 1945 brannten der Dachstuhl und der Glockenturm des Stephansdomes vollständig aus. Die Brandursache ist bis heute umstritten, wobei der Bericht über zivile Plünderer, welche in den Häusern rund um den Dom Feuer legten, das schließlich auf den Dom übergriff , am meisten verbreitet ist. Andere beschuldigten die Waff en-SS, welche den Dom durch Artilleriebeschuss in Brand geschossen haben soll; ebenso wird russischer Artilleriebeschuss dafür verantwortlich gemacht. Wäre wirklich nett, wenn man hier die Quelle zu der "Feststellung" im Artikel nachreichen könnte. Wenn nicht, müsste das eigentlich als unbelegt gestrichen oder zumindest geändert oder mit einem Baustein versehen werden.--Der Geprügelte II (Pappenheim) 14:23, 2. Jun. 2016 (CEST)

Stimmt, es fehlen jegliche Quellenangaben zur Brandursache, was nach jeglichem wissenschaftlichen Standard ungenügend ist. Thensellek (Diskussion) 12:13, 29. Apr. 2017 (CEST)

Chorglöcklein[Quelltext bearbeiten]

Laut orf.at wurde das 1942 zum Einschmelzen vorgesehene Chorglöcklein wieder montiert und soll am Ostersonntag 2017 zu ersten Mal seit 75 Jahren wieder zum Hören sein. Die Glocke wurde im 13. Jahrhundert gegossen und ist damit vermutlich die älteste Glocke des Stephansdoms. Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2827462/ --85.233.124.95 11:33, 1. Mär. 2017 (CET)

Kann man einarbeiten. Vielen Dank! -- Clemens 18:55, 1. Mär. 2017 (CET)

Rechtschreibung[Quelltext bearbeiten]

Nochmals die Verbesserung von 'nach dem der Bau' auf 'nachdem der Bau'. Als Rechtfertigung für die Revidierung auf den Fehler hieß es 2016 "Mit einiger Verspätung hier die Begründung der Rücksetzung auf "nach dem": Gemeint ist: nach dem Brand wurde der Bau abgeschlossen. Der Satz wurde auch gleich ein wenig gestrafft, damit der chronologische Kontext klarer wird. Gruß --Invisigoth67 (Disk.) 17:22, 21. Apr. 2016 (CEST)". Wenn jedoch "nach dem Brand" gemeint ist, dann sollte dies entweder auch geschrieben stehen oder eben die richtige Form von "nachdem ... abgeschlossen wurde". Ich kann nicht etwas meinen und etwas anderes schreiben. Es heißt ja auch nicht "nach dem der Brand". Aber ich möchte hier auch nicht über die deutsche Grammatik diskutieren. Da kann man sich in diversen Fachbüchern schlau machen oder zur Not einen Deutschkundigen fragen. Was ich anmerke stimmt. Also bitte nicht wieder revidieren, weil etwas anderes gemeint ist. Danke -- 91.141.2.235 13:01, 7. Jan. 2018 (CET)

Zuerst war der Brand, dann der Bauabschluss und die Weihe, als ist "nach dem" richtig und "nachdem" falsch. Ich habe aber nun eine andere Formulierung gewählt, die noch verständlicher ist. --Invisigoth67 (Disk.) 14:16, 7. Jan. 2018 (CET)
Danke für die Änderung. Der jetzige Satz ist grammatikalisch korrekt. "Nach dem der" war nicht richtig. "Nach dem der" ist, wie bereits erklärt, eine Präposition plus ein Artikel maskulin oder neutrum im Dativ plus ein Artikel maskulin Nominativ. "Nachdem der" ist eine temporale Konjunktion plus Artikel maskulin Nominativ. Frage: Auf welches Nomen / Substantiv bezieht sich bei "Nach dem der" der Artikel "dem"? Führen Sie doch bitte eine Satzbestimmung durch. "Nach dem Brand", "nach dem Bau" ... alles ok. Aber "Nach dem der" ist falsch, ohne dass ich den weiteren Satz kennen muss. Ich würde das wirklich gerne klären. Deutsch ist meine Muttersprache, ich unterrichte u. a. auch Deutsch. Und ich kann von mir behaupten, dass ich besser Deutsch spreche, als ein Großteil der anderen Muttersprachler. Da liegt einfach ein Interpretationsproblem der Semantik vor. LG -- 91.141.2.235 21:46, 7. Jan. 2018 (CET)
Nach welcher konkreten Rechtschreibregel wäre "nach dem der" falsch? "dem" funghiert hier schließlich nicht als Artikel, sondern als Pronomen. Der Duden hat offenbar auch kein Problem damit, siehe z.B. hier. lg --Invisigoth67 (Disk.) 16:34, 8. Jan. 2018 (CET)
Vielen Dank für dieses interessante Beispiel, das mich - zugegeben - verwirrt. Ich behaupte einmal, es ist falsch, selbst wenn es im Duden angeführt ist, da 'dem' keine Konjunktion ist. Immerhin hast Du damit aber bewirkt, dass ich mir nun Rat bei einer höheren Instanz, einem Philologen hole. Eines unserer beiden Weltbilder muss fallen... ;-) -- 178.165.131.226 21:20, 9. Jan. 2018 (CET)
Philologe vs. Duden, das könnte interessant werden. ;-) lg --Invisigoth67 (Disk.) 16:17, 10. Jan. 2018 (CET)
Ich lese mit Interesse: Bitte mit der höheren Instanz auch den heutigen Gebrauch dessen erörtern, was als Pronominaladverb bezeichnet wird (siehe Duden Band 9, 6. Auflage Seite 638). An sich hätte wohl danach verwendet werden können, oder?--Josef Moser (Diskussion) 17:07, 10. Jan. 2018 (CET)
Mit "danach" wär's natürlich auch gegangen, es gibt einige Möglichkeiten, das korrekt zu berschreiben. Das ursprüngliche Problem war ja die Version mit Fluxkompensatorantrieb, in der ein Ereignis im Jahr 1258 nach einem anderen im Jahr 1263 stattfand... lg --Invisigoth67 (Disk.) 19:22, 12. Jan. 2018 (CET)
Aha. Ich verneige mich in Demut vor der geballten Fachwissenschaft. Mir tumben Toren war der Satz nämlich immer klar, aber offenbar hab ich was Falsches richtig verstanden. Sorry.--Josef Moser (Diskussion) 20:35, 12. Jan. 2018 (CET)
Äh, wieso, das spricht doch eigentlich für Dich, dass Du aus einem falsch formulierten Satz die Informationen kontextual richtig extrahiert hast. Beste Grüße --Invisigoth67 (Disk.) 12:26, 13. Jan. 2018 (CET)

"Sonderbarer" Orgelprospekt?[Quelltext bearbeiten]

... "sonderbarsten" Freipfeifenprospekten der Welt - aber warum eigentlich? Was ist daran sonderbar (fragt ein Nichtorganist)?--Josef Moser (Diskussion) 22:24, 15. Jan. 2018 (CET)