Diskussion:Streetwear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Situation[Quelltext bearbeiten]

Wünschenswert wäre noch ein Abschnitt über die heutige Situation, speziell über die mittlerweile recht große Verbreitung von Streetwear-Boutiquen und -Läden in Großstädten (werden mittlerweile in so gut wie jedem Städteführer erwähnt), über das Verhältnis von Streetwear zur traditionellen "Laufstegmode" (Prêt-à-porter oder Haute Couture) und über das Spannungsfeld zwischen Untergrund, Subkultur, Hype und Mainstream in dem sich Streetwear heutzutage befindet (Kleinstauflagen, Re-issues, Statussymbole, hippe Labels). Mir fehlen leider das Wissen und die Quellen. --stfn 23:14, 7. Jun. 2010 (CEST)

Zwei fremde Edits rückgängig gemacht[Quelltext bearbeiten]

Habe die beiden letzten Bearbeitungen rückgängig gemacht. Die Hip-Hop-Modemarken passen ggf. in den Artikel Street fashion, die Website fashionfreax.net ist für einen WP-Link zu sehr auf Unterhaltung/Kommerz ausgerichtet, vgl. auch WP:WEB. Gruß --stfn 23:00, 22. Apr. 2011 (CEST)

Lifestyle-Industrie[Quelltext bearbeiten]

Was soll das denn sein? (nicht signierter Beitrag von 193.197.148.126 (Diskussion) 06:59, 13. Nov. 2013 (CET))

Siehe Lifestyle-Artikel:
"Lebensstil wird insbesondere von der Werbung angesprochen oder sogar geschaffen. Der Lebensstil ist ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor, und zwar indem er für Konsum und damit für Wachstum sorgt. Der Lebensstil ändert sich zum Beispiel mit der Mode (im Bekleidungsbereich wie in vielen anderen) und bringt deswegen nachhaltige Bewegung in die Volkswirtschaft. Mit dem aus dem Angloamerikanischen entlehnten Ausdruck Lifestyle werden besonders Lebensstile im jugendkulturellen Spektrum bezeichnet, sowie Lebensstile, die stark auf Hedonismus, Luxus und Konsum ausgerichtet sind oder mit Assoziationen von „stylish“ verbunden werden."
Lifestyle-Industrie ist die Industrie, deren Produktion derartigen Konsum bedient. Der Begriff "Industrie" wird seit geraumer Zeit auch für serviceorientierte Branchen verwendet, etwa "Unterhaltungsindustrie" oder "Tourismusindustrie". Im Lifestylebereich wird meist eine Kombination von physischem Produkt (sagen wir Turnschuhe) mit "Serviceleistung" (Style, Image, Credibility, usw.) verkauft. Man kauft sich durch die Turnschuhe ein Stück Lifestyle. --78.54.16.151 13:28, 22. Dez. 2015 (CET)