Diskussion:Sylvia Paletschek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Professorin Paletschek: Beraterkreise[Quelltext bearbeiten]

Von [1] wurde der Eintrag, dass Sylvia Paletschek das Museum Hotel Silber wissenschaftlich berät gelöscht, mit dem Verweis "kein Beleg"

  • Frau Paletschek berät den Erinnerungsort Hotel Silber bzw. das Museum Hotel Silber als Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg. Dies ist in der Bürgerbeteiligungs- und Nutzungsvereinbarung festgelegt. Siehe die entsprechende Quelle: [2] - §12 (Seite 6) --Ham-96 (Diskussion) 04:50, 2. Mär. 2019 (CET)
Zunächst einmal zum Umgang: Fett schreiben steht für brüllen, und das ist hier nicht gern gesehen. Und in dem o.a. Link steht nur, dass zwei Mitglieder als Gast an Sitzungen des HdG teilnehmen. Das enzyklopädisch Wesentliche HdG ist ja genannt und verlinkt. -- Jesi (Diskussion) 09:06, 2. Mär. 2019 (CET)
Vielen Dank für den Hinweis über das "Brüllen": Die fett geschriebene Texte sollen helfen die Diskussion besser zu verfolgen. Unterschiedliche Farben für Textabschnitte zu verwenden ist nicht möglich.
Zum Thema: [3] argumentiert, dass im §12 (Seite 6) der Quelle [4] "nur" steht, dass "zwei Mitglieder als Gast an Sitzungen des HdG teilnehmen. Das enzyklopädisch Wesentliche HdG ist ja genannt und verlinkt.":Hierzu:
1. Unterschiedliche Zugsamensetzung: A. Das Hotel Silber ist Bürgerbeteiligungsprojekt zwischen dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber B. "Zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen" die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden, nehmen als Gäste an den Hotel Silber Tagespunkten des wissenschaftlichen Beirates des HdG BW teil. Die Zusammensetzung ist faktisch unterschiedlich bei den Tagespunkten mit und ohne Hotel Silber. Bei Nicht Hotel Silber: Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte. Bei Hotel Silber: Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte und "zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen" die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden.
2. Neutralitätsgebot: Die Nennung der wissenschaftlichen Beratungstätigkeit von Sylvia Paltschek für das Museum Hotel Silber wahrt das Neutralitätsgebot. Siehe u.a. Wissenschaftlicher Beirat des Hotel Silber (Erinnerungsort) [5]--Ham-96 (Diskussion) 11:48, 2. Mär. 2019 (CET)
Na ja, über das Brüllen hast du zwar etwas gelesen, aber nichts gelernt. Hier muss man weder fetten noch farbig markieren, die Diskussion wird auch so verfolgbar. -- Zum Thema: Sylvia Paletschek ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des HdG. Punkt. Dass sie in dieser Eigenschaft auf einem breiteren Feld arbeitet, mag sein, aber wie das HdG aufgestellt ist, steht ja im dortigen Artikel. Und wir müssen hier nicht jeden Teilaspekt der Arbeit beleuchten. Etwas anderes wäre das, wenn sie in besonderer Weise mit dem Hotel verknüft wäre, aber das ist beim besten Willen nicht zu sehen. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier ein besonderes Interesse vorliegt, das Hotel in der WP bekannter zu machen. Ich werde Dritte Meinungen erbitten, bis dahin solltest du davon absehen, diese Information unterzubringen zu wollen. -- Jesi (Diskussion) 15:33, 2. Mär. 2019 (CET)
Sry, aber ich muss das noch ergänzen: Wenn ich mal auf deine Diskussionsseite sehen, finde ich Ganz Grosse Koalition bei der Jugend (Hotel Silber). Wissenschaftlicher Beirat (Hotel Silber), Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber, Ausklammerungsdiskurs Hotel Silber und Hotel Silber Cluster, die alle von dir angelegt, aber sämtlich gelöscht wurden. Da scheint mir doch irgendwie ein sehr starkes Interesse vorhanden zu sein; in Benutzer Diskussion:Ham-96#Deine Mitarbeit ist ja noch ein Aspekt angesprochen. -- Jesi (Diskussion) 15:50, 2. Mär. 2019 (CET)
  • Zum fett geschriebenen Text: Der eine Argumetationsstrang wird kursiv geschrieben und andere Argumentationsstrang fett geschrieben. Alternativ Farben zur Unterscheidung der Argumentationsstränge ist nicht möglich. Der "Bitte" von [6]"Na ja, über das Brüllen hast du zwar etwas gelesen, aber nichts gelernt. Hier muss man weder fetten noch farbig markieren, die Diskussion wird auch so verfolgbar" komme ich nach.
  • Zum Abschnitt "Sry, aber ich muss das noch ergänzen"' von [7](siehe oben): Beim Verdacht auf bezahlte Schreiben kann die Person, die einen Wikipedia Editor dessen verdächtigt, dagegen vorgehen. Die Artikel [8] und [9] informieren über die Vorgehensweise. Was die Artikel des Hotel Silber Komplexes, die gelöscht wurden, angeht, die Löschdiskussionen werden in Wikipedia dokumentiert und archiviert. Die Löschdiskussionen sind von jeden jederzeit abrufbar. Doch etwas Grundsätzliches: Hier auf der Diskussionsseite geht es um den Wikipedia Artikel über Sylvia Paletschek. Nun was hat das alles mit den Wikipedia Artikel über Paletschek zu tun?
  • [10] schreibt:"Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier ein besonderes Interesse vorliegt, das Hotel in der WP bekannter zu machen": Bei einen Verdacht des Missbrauches des Wikipedia Editierens, kann die Person, die einen Wikipedia Editor dessen verdächtigt, Sanktionen beantragen. Aber was hat eine Entwicklungsversion vom 19. Oktober 2018 des Wikipedia Artikels über das Museum Hotel Silber (Entwicklungsversionen = Versionen vor der Veröffentlichung) mit dem Wikipedia Artikel über Paletschek zu tun? Aber was hat der von [11] "nicht erwehrte Eindruck" mit den Wikipedia Artikel über Paletschek zu tun?
  • [12] schreibt: "Sylvia Paletschek ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des HdG. Punkt. Dass sie in dieser Eigenschaft auf einem breiteren Feld arbeitet, mag sein, aber wie das HdG aufgestellt ist, steht ja im dortigen Artikel. Und wir müssen hier nicht jeden Teilaspekt der Arbeit beleuchten. Etwas anderes wäre das, wenn sie in besonderer Weise mit dem Hotel verknüft wäre, aber das ist beim besten Willen nicht zu sehen." Hierzu: Im Wikipedia Artikel über Palateschek fehlte bis März 2019 ihre wissenschaftliche Beratertätigkeit für die Salmengespräche, für das Haus der Geschichte und für das Museum Hotel Silber. Obwohl diese gemäß der Archivierung Palatescheks Internetseite durch Archive.org ihre Tätigkeit für die Salmengespräche spätestens seit August 2012 [13] und für das Haus der Geschichte gemäß Archive.org [14]spätestens seit Januar 2015 von ihr selbst annonciert wurde. Grundsätzlich: Weil sie ihre Tätigkeit für das Museum Hotel Silber auf ihrer Internetseite nicht annonciert, kann das nicht dazuführen, dass der Wikipedia Artikel diese Information ausschließt. Wie oben schon angeführt: Das Hotel Silber ist Bürgerbeteiligungsprojekt zwischen dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber. "Zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen" die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden, nehmen als Gäste an den Hotel Silber Tagespunkten des wissenschaftlichen Beirates des HdG BW teil. Die Zusammensetzung ist faktisch unterschiedlich bei den Tagespunkten mit und ohne Hotel Silber. Bei Nicht Hotel Silber: Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte. Bei Hotel Silber: Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte und "zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen", die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden. Der wissenschaftliche Beirat zum Museum Hotel Silber hat eine andere personelle Konstitution (Nicht Hotel Silber ≠ Hotel Silber) und ist laut Vertrag zwischen dem Haus der Geschichte und der Initiative Lern- und Gedenkort eine Objekt des gemeinsamen Kooperationsprojekts Museum Hotel Silber: [15] [16] Die Nennung Paltscheks wissenschaftliche Beratungstätigkeit für das Museum Hotel Silber wahrt das Neutralitätsgebot. Siehe u.a. Wissenschaftlicher Beirat des Museums Hotel Silber und die dazugehörigen Quellen [17]--Ham-96 (Diskussion) 02:49, 3. Mär. 2019 (CET)


Wie schon gesagt: Sylvia Paletschek ist (belegt) Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des HdG. Das ist (jetzt) im Artikel ausgeführt. Alle weiteren Folgerungen sind unbelegt. Oder hat sie einen persönlichen Beratervertrag mit dem Hotel? -- Jesi (Diskussion) 12:23, 3. Mär. 2019 (CET)
[18] argumentiert, "Sylvia Paletschek ist (belegt) Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des HdG. Das ist (jetzt) im Artikel ausgeführt. Alle weiteren Folgerungen sind unbelegt. Oder hat sie einen persönlichen Beratervertrag mit dem Hotel?" Hierzu: Die Wochenzeitung KONTEXT hat am 27.01.2016 das Hotel Silber Projekt als "komplizierte Architektur des Gedenkens- Zwei Verträge und Mieter, die keine Miete zahlen: Einige Anstrengung hat es gekostet, für die künftige Nutzung der Stuttgarter NS-Gedenkstätte Hotel Silber einen akzeptablen Kompromiss zu finden" beschrieben. Das Projekt ist komplex. Paletschek als Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg berät wissenschaftlich das Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Das Museum Hotel Silber ist ein Kooperationsprojekt des HdG und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber: [19] [20] → Nicht Hotel Silber (HdG) ≠ Hotel Silber (HdG und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber). Gemäß den Kooperationsvertrag zwischen dem HdG und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber ([21]) wird das Museum Hotel Silber von den wissenschaftlichen Berater des Hauses der Geschichte (u.a. Sylvia Paletschek) und "zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen", die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden, wissenschaftlich beraten. Die Nennung Paltscheks wissenschaftliche Beratungstätigkeit für das Museum Hotel Silber wahrt auch das Neutralitätsgebot. Siehe u.a. Wissenschaftlicher Beirat des Museums Hotel Silber und die dazugehörigen Quellen [22]--Ham-96 (Diskussion) 14:18, 3. Mär. 2019 (CET)
Das HdG hat viele Initiativen usw., die stehen alle im Artikel Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Wer da nun wen und wie genau berät, ist nicht dokumentiert. Und: Die beiden Personen, von denen du sprichst, sind Gäste des Hotels bei den Sizungen des HdG, wenn es um das Thema Hotel geht. Daraus etwas mehr abzuleiten, ist Theoriefindung. -- BTW: Mach dich doch bitte mal mit den Gepflogenheiten von Diskussionen (einschließlich Format, Verlinkung usw.) vertraut. Und einen Diskussionspartner mit "[23] schreibt:" anzusprechen bzw, zu beschreiben, ist alles andere als höflich. -- Jesi (Diskussion) 15:52, 3. Mär. 2019 (CET)
  • Zu "BTW: Mach dich doch bitte mal mit den Gepflogenheiten von Diskussionen (einschließlich Format, Verlinkung usw.) vertraut. Und einen Diskussionspartner mit "[24] schreibt:" anzusprechen bzw, zu beschreiben, ist alles andere als höflich.":[25] soll ein Argumentationsstrang markieren. Es wird versichert, dass dies kein Akt der Unhöflichkeit ist. Die "Bitte" diesen nicht mehr zu verwenden wird nachgekommen.
  • Zu "Das HdG hat viele Initiativen usw., die stehen alle im Artikel Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Wer da nun wen und wie genau berät, ist nicht dokumentiert.": In den Wikipedia Artikel Haus der Geschichte Baden-Württemberg wird – nur − eine − Initiative − genannt. Das ist die Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. Mit dieser entwickelt und gestaltet das Haus der Geschichte Baden-Württemberg das Museum Hotel Silber. Das Museum Hotel Silber ist ein Kooperationsprojekt des HdG und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber: [26] [27] → Nicht Hotel Silber (HdG) ≠ Hotel Silber (HdG und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber).
  • Zu "Die beiden Personen, von denen du sprichst, sind Gäste des Hotels bei den Sizungen des HdG, wenn es um das Thema Hotel geht.Daraus etwas mehr abzuleiten, ist Theoriefindung.": Die wissenschaftliche Beratung des Museums Hotel Silber findet laut Kooperationsvertrag wenn der wissenschaftliche Beirat des Hauses der Geschichte tagt. Die "zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen", die von der Initiative Lern- und Gedenkort berufen worden sind, nehmen als "Gäste" teil, da sie nicht Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des Hauses der Geschichte sind. Gemäß den Kooperationsvertrag zwischen dem HdG und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber ([28]) wird das Museum Hotel Silber von den wissenschaftlichen Berater des Hauses der Geschichte (u.a. Sylvia Paletschek) und "zwei Fachwissenschaftler/Fachwissenschaftlerinnen", die von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufen werden, wissenschaftlich beraten: [29] [30] → Nicht Hotel Silber (HdG) ≠ Hotel Silber (HdG und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber).
  • Die Nennung Paltscheks wissenschaftliche Beratungstätigkeit für das Museum Hotel Silber wahrt auch das Neutralitätsgebot. Siehe u.a. Wissenschaftlicher Beirat des Museums Hotel Silber und die dazugehörigen Quellen [31]--Ham-96 (Diskussion) 18:27, 3. Mär. 2019 (CET)


Kommen hier eigentlich auch einmal neue Argumente und Belege? Zum wiederholten Mal willst du diesen Link als Beleg für die konkrete Beratung durch die Person Sylvia Paletschek anbieten. Das ist er aber definitiv nicht, sondern nur für den Beirat insgesamt. Und eine "Folgerung" der Art "sie hängt da ja mit drin" kann eben nicht gezogen werden. (Mal abgesehen davon, dass Wikipedia selbst sowieso nicht als Quelle dienen kann.) -- Übrigens: Wenn Links unmittelbar erreichbar sind, sollte man nicht unbedingt auf das Webarchiv zurückgreifen, da dauert der Aufruf nämlich deutlich länger.-- Jesi (Diskussion) 19:12, 3. Mär. 2019 (CET)
  • Zu "Übrigens: Wenn Links unmittelbar erreichbar sind, sollte man nicht unbedingt auf das Webarchiv zurückgreifen, da dauert der Aufruf nämlich deutlich länger.": Ja, das stimmt. Dennoch bevorzuge ich die Archivierung. Irgendwann wird es "URL is broken" heißen [32]
  • Zum letzten Argumentationsstrang «nur für den Beirat insgesamt. Und eine "Folgerung" der Art "sie hängt da ja mit drin" kann eben nicht gezogen werden»: Hier kann folgende Formulierung verwendet werden → "Sie/(Sylvia) Paletschek ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg, der zudem zusammen mit zwei von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufenen Fachwissenschaftler das Museum Hotel Silber berät." Bessere Formulierung sind immer willkommen!--Ham-96 (Diskussion) 23:05, 3. Mär. 2019 (CET)
Aber genau das ist ja der Punkt: Der Beirat berät in gewisser Weise auch das Hotel. Aber welchen Anteil die Person Sylvia Paletschek dabei hat, kann nicht belegt geklärt werden. Und was der Beirat alles so macht, steht ja im verlinkten Artikel Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Und da gibt es noch viel mehr, siehe dort unter "Andere Standorte" und "Externe Dauerausstellungen". Willst du die hier alle unterbringen, ungeachtet dessen, dass keiner weiß, welchen konkreten Anteil Sylvia Paletschek dort jeweil hat? Noch einmal: Wenn es Belege gibt, die den Anforderungen von WP:Belege genügen, dass Sylvia Paletschek als einzelne Person konkret mit dem Hotel Silber zu tun hat, kann man das auswerten und evtl. hier darüber schreiben. Aber da sehe ich bisher keine Möglichkeit. -- Jesi (Diskussion) 12:37, 4. Mär. 2019 (CET)
Siehe dazu auch diese Suche auf der Website des Hotels. -- Jesi (Diskussion) 12:46, 4. Mär. 2019 (CET)
  • Mir ist keine öffentliche Quelle bekannt, welche die Beratungsleistung der Professorin Paletschek in den sechs Beraterkreise ( „Zeitschrift für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin" + „Jahrbuchs für Universitätsgeschichte" + „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften" + „Zeitschrift für Popkultur" + Haus der Geschichte Baden-Württemberg + Salmengespräche), die sie laut den Angaben ihrer Internetseite angehört, preisgibt. Ob Professorin Paletscheks Beratungsleistung unzureichend (keine Leistungspunkte) oder mangelhaft oder ausreichend oder befriedigend oder guten oder sehr gut (alle Leistungspunkte) sind deshalb nicht bekannt. Das gleiche gilt auch für die anderen Mitglieder der sechs Beraterkreise, denen Professorin Paletschek angehört.
  • Weil Professorin Paletschek ihre Angehörigkeit zum wissenschaftlichen Beraterkreis des Museums Hotel Silber auf ihrer Internetseite nicht annonciert, kann dies nicht dazu führen, dass der Wikipedia Artikel über Paletschek diese Information ausschließt.
  • Für die Nennung der sieben Beratungskreise, die Professorin Paletschek angehört, ist der Beleg ihre Beratungsleistung nicht notwendig. Es ist deshalb nicht notwendig nachzuweisen, ob Paletscheks Beratungsleistung im Beraterkreis Hotel Silber mehr als unzureichend (keine Leistungspunkte) ist. Falls dies gelten würde, müsste dann auch für die Nennung der Zugehörigkeit bei den anderen sechs Beraterkreisen der Beleg erbracht werden, dass Professorin Paletscheks Beratungsleistung bei jeden einzelnen Beraterkreis mehr als unzureichend (keine Leistungspunkte) beträgt. Da bislang solche Belege fehlen, müssten alle Angaben der Zugehörigkeit in folgenden Beraterkreisen gelöscht werden: „Zeitschrift für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin" + „Jahrbuchs für Universitätsgeschichte" + „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften" + „Zeitschrift für Popkultur" + Haus der Geschichte Baden-Württemberg + Salmengespräche
  • Das Museum Hotel Silber ist ein "Gemeinschaftsunternehmen"/eine gemeinsames Museum zwischen dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber. [33] [34] → Nicht Hotel Silber (HdG) ≠ Hotel Silber (HdG und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber). Der Wikipedia Artikel dazu: Hotel Silber (Erinnerungsort).
  • Das gemeinsame Hotel Silber von HdG und Initiative hat zwei Entscheidungskreise. Den Verwaltungsrat und den Programmrat. Das sind KEINE Entscheidungskreise des Hauses der Geschichte, sondern Organe des Hotel Silber Museums von Haus der Geschichte und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber.
  • Das Museum von HdG und Initiative haben einen wissenschaftlichen und einen nicht wissenschaftlichen Beraterkreis. Das sind KEINE Beraterkreise des Hauses der Geschichte, sondern Beraterkreise des Hotel Silber von HdG und Initiative. Der wissenschaftlicher Beraterkreis wird von den wissenschaftlichen Berater, die das Haus der Geschichte berufen hat und den wissenschaftlichen Beratern, die die Initiative Hotel Silber berufen hat, zusammengestellt.
  • Eine weitere alternative Formulierung: "Sie/(Sylvia) Paletschek ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg, der zudem zusammen mit zwei von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber berufenen Fachwissenschaftler den Beratungskreis für deren gemeinsames Museum Hotel Silber bildet." Bessere Formulierung sind immer willkommen!--Ham-96 (Diskussion) 01:51, 5. Mär. 2019 (CET)


3M: Der Satz "Paletschek ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg" ist völlig ausreichend. Der Relativsatz ist redundant, weil weitere Aussagen über die Tätigkeit des Beirats (zu denen ja noch erheblich mehr gehört als die Beratung des Hotel Silber, aber all das steht schon im Artikel zum HdG) hier off topic sind. Ich wäre auch dankbar, wenn diese diskussionsseite nicht durch den exzessiven Einsatz von Sternchen und anderen Formaltierungsmätzchen (Fettdruck, Wiederholung von Äußerungen anderer) fast unlesbar gemacht würde.--Zweioeltanks (Diskussion) 11:20, 5. Mär. 2019 (CET)

An Zweioeltanks Hallo, das Museum Hotel Silber ist ein "Gemeinschaftsunternehmen"/eine gemeinsames Museum zwischen dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber. [35] [36] → Nicht Hotel Silber (HdG) ≠ Hotel Silber (HdG und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber). Der Wikipedia Artikel dazu: Hotel Silber (Erinnerungsort). Das gemeinsame Hotel Silber Museum von HdG und Initiative hat zwei Entscheidungskreise. Den Verwaltungsrat und den Programmrat. Das sind KEINE Entscheidungskreise des Hauses der Geschichte, sondern Organe des Hotel Silber Museums von Haus der Geschichte und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber. Das Museum von HdG und Initiative haben einen wissenschaftlichen und einen nicht wissenschaftlichen Beraterkreis. Das sind KEINE Beraterkreise des Hauses der Geschichte, sondern Beraterkreise des Hotel Silber von HdG und Initiative. Der wissenschaftlicher Beraterkreis wird von den wissenschaftlichen Berater, die das Haus der Geschichte berufen hat und den wissenschaftlichen Beratern, die die Initiative Hotel Silber berufen hat, zusammengestellt.--Ham-96 (Diskussion) 11:34, 5. Mär. 2019 (CET)

Das ist jetzt schon zur Genüge durchgekaut. Frau Paletschek ist Mitglied im Beirat des HdG. Was si da alles tut, kann man dem Artikel zum HdG entnehmen, und wie die Konstruktion beim Hotel Silber ist, gehört in Hotel Silber (Erinnerungsort). Es ist kein Grund ersichtlich, das in diesem Artikel zu erwähnen. <small<Und noch einmal, reiß doch die Diskussion nicht durch die dämlichen Sternchen auseinander, sondern beachte einfach WP:DS#Konventionen für die Benutzung von Diskussionsseiten, Punkt 5. Ich habe mir erlaubt, die Sternchen zu entfernen. --Zweioeltanks (Diskussion) 12:51, 5. Mär. 2019 (CET)

An Zweioeltanks Vielen Dank um den Hinweis WP:DS#Konventionen für die Benutzung von Diskussionsseiten!

3M: Keine Erwähnung Da die Seite hotel-silber.de den Namen Sylvia Palatschek per Suche gar nicht kennt, es offenbar keinen Beleg dafür gibt, gibt es auch keinen Grund die Beratertätigkeit im Artikel zu erwähnen. Da helfen auch die obigen 25kB Text nichts. Flossenträger 07:19, 5. Mär. 2019 (CET)


  • Die Wochenzeitung KONTEXT hat am 27.01.2016 das Hotel Silber Projekt als "komplizierte Architektur des Gedenkens- Zwei Verträge und Mieter, die keine Miete zahlen: Einige Anstrengung hat es gekostet, für die künftige Nutzung der Stuttgarter NS-Gedenkstätte Hotel Silber einen akzeptablen Kompromiss zu finden" beschrieben. Das Projekt ist komplex.
  • Wie schon vorher erwähnt: Weil Professorin Paletschek ihre Angehörigkeit zum wissenschaftlichen Beraterkreis des Museums Hotel Silber auf ihrer Internetseite nicht annonciert, kann dies nicht dazu führen, dass der Wikipedia Artikel über Paletschek diese Information ausschließt. Dies würde dem Neutralitätsgebot nicht gerecht. Für die Nennung der sieben Beratungskreise, die Professorin Paletschek angehört, ist der Beleg ihre Beratungsleistung nicht notwendig. Es ist deshalb nicht notwendig nachzuweisen, ob Paletscheks Beratungsleistung im Beraterkreis Hotel Silber mehr als unzureichend (keine Leistungspunkte) ist. Falls dies gelten würde, müsste dann auch für die Nennung der Zugehörigkeit bei den anderen sechs Beraterkreisen der Beleg erbracht werden, dass Professorin Paletscheks Beratungsleistung bei jeden einzelnen Beraterkreis mehr als unzureichend (keine Leistungspunkte) beträgt. Da bislang solche Belege fehlen, müssten alle Angaben der Zugehörigkeit in folgenden Beraterkreisen gelöscht werden: „Zeitschrift für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin" + „Jahrbuchs für Universitätsgeschichte" + „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften" + „Zeitschrift für Popkultur" + Haus der Geschichte Baden-Württemberg + Salmengespräche
  • Laut Vertrag zwischen dem HdG und der Intiative [37] [38] wird der wissenschaftliche Beraterkreis des gemeinsamen Museums Hotel Silber von den wissenschaftlichen Beratern, die das Haus der Geschichte berufen hat und den wissenschaftlichen Beratern, die die Initiative Hotel Silber berufen hat, zusammengestellt.

Die von [39] angeführte Internetseite "hotel-silber.de" [40] ist die der Initiative Lern- und Gedenkstort Hotel Silber. Professorin Palatschek ist ABER vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg berufen worden und NICHT von der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber. Professorin Palatschek ist auf der Seite des HdG angeführt [41], sie selbst (siehe oben) annonciert dies auch auf ihre eigenen Internetseite [42].

Danke für viele weitere unleserliche Kilobytes an Text, aber auch auf der Seite hdgbw.de taucht ihr Name nur unter mehreren Dutzend anderen Namen auf. Ich sehe immer noch nicht, warum das für den Artikel wichtig sein sollte. Auch die ganzen anderen Mitgliedschaften auf der Uni-Seite gehören keinesfalls in den Artikel. Flossenträger 11:25, 5. Mär. 2019 (CET)
  • zu "Auch die ganzen anderen Mitgliedschaften auf der Uni-Seite gehören keinesfalls in den Artike": @Flossenträger Hallo, soll Professorin Paletscheks Zugehörigkeit zu folgenden Beraterkreisen gelöscht werden: „Zeitschrift für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin" + „Jahrbuchs für Universitätsgeschichte" + „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften" + „Zeitschrift für Popkultur" + Haus der Geschichte Baden-Württemberg + Salmengespräche ?--Ham-96 (Diskussion) 11:39, 5. Mär. 2019 (CET)
Zum vorletzten Beitrag von Ham-96: Dass sie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des HdG BW ist, steht ja mit Beleg im Text. Das ist eine Information zur Person Sylvia Paletschek. Wie die Gremien und warum und mit wem/miteinander zusammenarbeiten, hat mit der Person Sylvia Paletschek nichts zu tun, das gehört in die Sachartikel zu diesen Gremien. -- Jesi (Diskussion) 12:57, 5. Mär. 2019 (CET)
  • @Jesi: Wir kommen nicht weiter :-) :( . Gibt es ein Statut des wissenschaftlichen Beirates des HdG BW?--Ham-96 (Diskussion) 13:53, 5. Mär. 2019 (CET)
Wir sind definitiv weitergekommen. Es gibt inzwischen zwei weitere Meinungen, die klipp und klar sagen, dass der jetzige Satz über die Mitgliedschaft im HdG BW ausreichend ist und alles andere hier nicht reingehört. Dafür wurde ja das Instrument WP:Dritte Meinung geschaffen. -- Jesi (Diskussion) 14:48, 5. Mär. 2019 (CET)
  • @Jesi: Hallo, es gibt zwei 3Ms: Die eine 3M teilt den Argumentationsstrang (nur HdG Beraterkreis und nicht Museum Hotel Silber Beraterkreis), die andere 3M auch, geht aber weiter. Diese 3MP: "Auch die ganzen anderen Mitgliedschaften auf der Uni-Seite gehören keinesfalls in den Artikel". Wie ist die Haltung zur 3M "die ganzen anderen Mitgliedschaften auf der Uni-Seite gehören keinesfalls in den Artikel"?--Ham-96 (Diskussion) 15:16, 5. Mär. 2019 (CET)
Bitte lies mal WP:BNS. Wenn die (nur mehr oder weniger konstruierte) Beziehung zum Hotel Silber nicht im Artikel erwähnt sein soll, dann heißt das noch lange nicht, dass die auf der Uni-Seite belegten Mitgliedschaften rausfallen sollten.--Zweioeltanks (Diskussion) 15:55, 5. Mär. 2019 (CET)
Ja, eine typische BNS-Aktion. Wenn mein Wille nicht geschieht, dann geschehe auch kein anderer. Natürlich ist für eine Historikerin die Mitgliedschaft in Beiräten, Redaktionen, Herausgebergremien o.ä. von fachwissenschaftlichen Zeitschriften oder von Fachvereinigungen zu erwähnen. -- Jesi (Diskussion) 17:48, 5. Mär. 2019 (CET)
ad 1: Von der vorgeschlagenen Satzergänzung halte ich gar nichts. Sie ist ebenso überflüssig wie deine früheren Vorschläge.
ad 2: Bitte überlasse es mir, ob und wann ich die anderen Entfernungen mache. Aber du kannst mir gern auch zuvorkommen.
ad 3: Ja, das war ein Versehen. Ich habe die Information wieder eingefügt. Danke für den Hinweis.--Zweioeltanks (Diskussion) 21:22, 6. Mär. 2019 (CET)
1. Ist doch in Haus der Geschichte Baden-Württemberg#Kooperationsprojekt alles gesagt, sogar gegen Vorgaben für eigenständige Abschnitte und einem EN, der nicht direkt und unmittelbar das Behauptete belegt. (MMn sollte man das sinnvoller irgendwo anders unterbringen.) Und (i.d.R. unbeständige) Details wie "zwei Fachwissenschaftler" sind immer problematisch. Und von "beraten" steht in den Unterlagen auch nichts, sie werden zu Beiratssitzungen eingeladen, in denen Themen behandelt werden, die den Erinnerungsort betreffen. Und btw: Mitglied in einem "wissenschaftlichen Beirat" zu sein, heißt nicht immer, jemanden tatsächlich zu beraten.
2. Habe ich vorgenommen.
3. ist ja geklärt.
-- Jesi (Diskussion) 16:16, 7. Mär. 2019 (CET)
  • @Jesi zu 1: das war so in einer früheren Version, wurde unformuliert u.a. um sprachliche Momotomie zu vermeiden. In den nächsten Tagen werde ich es dann so ändern, dass die vertragliche Formlierung wiedergibt. --Ham-96 (Diskussion) 19:01, 7. Mär. 2019 (CET)