Diskussion:Taylan Burcu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"Vorwürfe konnten entkräftet" werden? Wirklich?[Quelltext bearbeiten]

"Die Arbeiterwohlfahrt finanziert einem aufstrebenden Politiker den Lebensunterhalt und ermöglicht ihm damit einen effektiven Wahlkampf. Das kommt einem nur allzu bekannt vor. Aber der Fall des heutigen Grünen-Abgeordneten Taylan Burcu ist besonders schwerwiegend. Sein älterer Bruder, leitender Angestellter der Awo, war ihm behilflich, im Alter von 33 Jahren ohne Berufsausbildung einen Vertrag als Geschäftsführer zu bekommen. Dass dieser Skandal nicht schon vor eineinhalb Jahren eine heftige Debatte auslöste, hängt mit einem Sprichwort zusammen: Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.(...)Die FDP erinnert daran, dass die schwarz-grüne Koalition im Hessischen Landtag nur über eine Mehrheit von einer Stimme verfügt. Sie ist also darauf angewiesen, dass auch Taylan Burcu bei der Stange bleibt. Aber es könnte anders laufen. Wenn der Abgeordnete der Grünen wegen seiner Awo-Verstrickung mit seiner Fraktion in einen ernsthaften Konflikt gerät, könnte er sie verlassen, sein Abgeordnetenmandat aber behalten. Es gibt zahllose Beispiele für ein solches Verhalten. In Hessen würde der schwarz-grünen Koalition dann genau die Stimme fehlen, die sie zum Regieren benötigt.(...)Natürlich haben die grünen Machtpolitiker und nicht nur sie das Szenario gedanklich längst durchgespielt. Sie werden erst einmal hoffen, dass der Landtagspräsident die jetzt wieder zur Debatte stehenden fragwürdigen Angaben, die Burcu bei seinem Einzug ins Parlament machte, nicht allzu scharf rügt." https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/frankfurter-awo-skandal-im-landtag-zu-viele-im-glashaus-16922906.html (nicht signierter Beitrag von 2003:F8:5701:7F00:B51D:573A:B95B:2711 (Diskussion) 12:06, 27. Aug. 2020 (CEST))Reply[Beantworten]

Die bisherigen Vorwürfe konnten tatsächlich entkräftet werden (https://www.fr.de/rhein-main/hessischer-landtag-entlastet-gruenen-burcu-13498189.html). Die Überprüfung neuer Vorwürfe steht jedoch noch aus - hier ist also Geduld gefragt (" Ob er dazu falsche Angaben gemacht hat, prüft der Parlamentspräsident nun zum zweiten Mal." - https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/awo-affaere-auch-im-landtag-viel-heisse-luft-16922904.html). Jannne04 (Diskussion) 01:54, 28. Aug. 2020 (CEST) Richtig, die Zeit sollte man sich nehmen.Reply[Beantworten]

Hier wird eindeutig PR-Arbeit betrieben[Quelltext bearbeiten]

Wie in diesem Artikel Fakten heruntergespielt werden und dann auch noch die Seite des Politikers und dort veröffentlichte Pressemitteilungen als Belege für wesentliche Aussagen des Wikipedia-Artikels angeführt werden, hat ein gewisses Geschmäckle. Dass aber zusätzlich auch die Uhrzeiten, zu denen diese Aussagen hier eingepflegt werden, ist umso trauriger als dass sie nur wenige Stunden nach Veröffentlichung der Pressemitteilung geschehen. Wikipedia ist auch nicht mehr das was es mal war. Hier kann ja inzwischen jeder seinen PR-Mist verbreiten. (nicht signierter Beitrag von 069fernando (Diskussion | Beiträge) 12:16, 9. Nov. 2020 (CET))Reply[Beantworten]

Tatsächlich wurden von mir die Klarstellungen vorgenommen und ich wundere mich tatsächlich über die Vorwürfe. Ich habe die Faktenlage tagesaktuell als Interessierter verfolgt und daher die gemachten Angaben

jetzt auch nochmal nach bestem Wissen und Gewissen korrigiert. Jannne04 (Diskussion) 00:31, 10. Nov. 2020 (CET)Reply[Beantworten]

Mir ist nicht ersichtlich, inwiefern Fakten heruntergespielt worden wären als etwas anderes als Fakten oder inwiefern die eine zitierte Pressemitteilung von Herrn Burcu als etwas anderes verwendet worden wäre als für den Satz, in dem klargemacht wird, dass Herr Burcu eben diese Erklärung abgegeben hat. Und gegen Rufschädigung allergisch zu sein heißt nicht PR zu machen. Jannne04 (Diskussion) 00:35, 10. Nov. 2020 (CET)Reply[Beantworten]

AWO[Quelltext bearbeiten]

Die ausführliche Darstellung eines laufenden Prozesses und dazu 1:1-Wiedergabe von Presserauschen verstößt in die eine wie die andere Richtung gg. WP:BIO und sollte bis Prozessende aufhören, --He3nry Disk. 11:34, 5. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Hier gelten dieselben Maßstäbe wie für Politiker der CDU/CSU. ControlAltDelete (Diskussion) 11:59, 5. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich verfolge den Fall von Anfang an und es gibt andere Artikel, die den Sachverhalt anders darstellen. Man sollte immer neutral bleiben, wozu haben wir Gesetzte in Deutschland? Das Gericht wird schon eine Entscheidung treffen. Vor Ausgang des Gerichtsverfahrens haben hier Mutmaßungen und unvollständige Sachverhaltsdarstellungen nichts zu suchen. --DiaPedia20 (Diskussion) 12:35, 5. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Hier auf Wikipedia unterlassen wir, über laufende Gerichtsverfahren zu mutmaßen. Zudem ist das ganze Thema rund um dem Arbeitsvertrag schon vor zwei Jahren beantwortet worden und Taylan Burcu hat eine Ermahnung vom Landtagspräsidium erhalten (siehe. Beitrag FAZ https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/awo-skandal-im-landtag-nur-ermahnung-fuer-den-abgeordneten-burcu-16966675.html). --Prof.inulla (Diskussion) 12:53, 5. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
„Hier gelten dieselben Maßstäbe wie für Politiker der CDU/CSU.“ Nein, es gilt WP:BIO. Überall. --Slökmann (Diskussion) 10:04, 6. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Artikel beinhaltet Fehler und unangemessene Inhalte[Quelltext bearbeiten]

Hier im WP-Artikel steht drinnen, dass Burcu ein Gehalt von 41.000 € erhalten haben soll, ohne dafür gearbeitet zu haben. Das ist falsch! Laut Artikel der FAZ vom 28.10.2020 (https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/awo-skandal-ehemaliger-geschaeftsfuehrer-soll-3-9-millionen-euro-zahlen-17023009.html), als auch des hier bereits hinterlegten Link Nr. 4 (https://hessischer-landtag.de/content/pr%C3%BCfung-der-angaben-des-abg-burcu-nach-den-verhaltensregeln-des-hessischen-landtages) Prüfung der Angaben des Abg. Burcu nach den Verhaltensregeln des Hessischen Landtages, und des hier hinterlegten FNP-Artikels vom 06.11.2020 (Link Nr. 7: https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-taylan-burcu-zahlt-nicht-90092357.html) hat Burcu die Gehaltszahlung des Sicherheitsunternehmens (Protect) für seine Tätigkeiten als Geschäftsführer des anderen AWO-Tochterunternehmens ProServ erhalten. Die ProServ soll sich zu der Zeit noch in Gründung befunden haben, so dass zwischen den beiden AWO-Tochterunternehmen vereinbart worden ist, dass Burcus Gehalt erst einmal seitens des Sicherheitsunternehmens vorgestreckt wird. Über die Rechtmäßigkeit dieser Vereinbarung wird derzeit vor dem Arbeitsgericht gestritten. Das ist ein enormer Unterschied zu der Darstellung hier im WP-Artikel. Außerdem verwunderlich, dass der Gesundheitszustand einer Person WP-würdig ist. Nach meinem Wissensstand kommt es öfter vor, dass gerade zu wichtigen Wahlen erkrankte Politiker (teilweise sogar aus dem Krankenhaus) zu den Abstimmungen kommen müssen / gebracht werden. So etwas riecht nach Verunglimpfung und steht normalerweise nicht auf WP. (nicht signierter Beitrag von DiaPedia20 (Diskussion | Beiträge) 12:18, 6. Aug. 2022 (CEST))Reply[Beantworten]