Diskussion:Thies Christophersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Thies Christophersen“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 60 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Doku „Wahrheit macht frei" (youtube) - Christophersen reagiert ausweichend auf die Frage, ob es (in Auschwitz) Vergasungen gab (ab 6:37 min.), und räumt Gräueltaten ein.[Quelltext bearbeiten]

http://www.youtube.com/watch?v=Ddpp8jHqvc8

In der angegebenen Dokumentation reagiert Christophersen ausweichend auf die Frage, ob es (in Auschwitz) Vergasungen gab. Auf die Frage: "Hat es Vergasungen gegeben oder hat es keine Vergasungen gegeben?" erwiderte Christophersen: " Über Vergasungen habe ich in meinem Bericht (gemeint ist sein Bericht "Die Auschwitz-Lüge") nichts geschrieben."

Im Weiteren Verlauf des Interviews räumt er ein, dass es "Gräueltaten sicherlich" gegeben habe sowie dass er "parteiisch" sei. Wörtliche sagt er weiter:" Ich will uns entlasten und verteidigen, dann kann ich das nicht mit dem, was wir tatsächlich getan haben. Ich leugne das nicht. Aber jeder Verteidiger, der etwas zu verteidigen hat, der wird doch nicht das Belastende aufführen. Aber alles das trifft mich nicht. Ich mache weiter. Ich käme mir vor als Verräter an meinen Freunden, wenn ich jetzt widerrufen würde. Das habe ich nie getan." --195.14.220.179 16:39, 17. Mai 2012 (CEST)

Einräumen ist ein wenig zu viel gesagt, er unterstellt das einfach nur. Im Gegensatz zur Gegenseite ist er zu seiner Parteilichkeit aber ehrlich. --105.0.1.71 14:14, 22. Jan. 2020 (CET)

Holocaustleugnung[Quelltext bearbeiten]

Gab es keine Anklage wegen Holocaustleugnung ? --kostenloses Arbeitspferd ... itu (Disk) 05:39, 23. Apr. 2015 (CEST)

Ja, und auch eine Verurteilung, das geht aus dem Artikel hervor. Damals war das noch als „Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener“ strafbar, unter Volksverhetzung wurde die Holocaustleugnung erst später subsumiert. Gruß, AgathenonVeveLegba.svg 19:53, 31. Mai 2015 (CEST)