Diskussion:Vollbildverfahren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Des is des Zeilenflimmern mitten im Paradies[Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: @Schelle: Das Zeilenflimmern wird durch PS tatsächlich nicht nur reduziert sondern vollständig eliminiert. Eine Zeile kann nicht mehr flimmern, wenn das Bild progressiv dargestellt wird, da dieser Effekt eben genau durch das Interlacing zustande kommt. Hier scheint eine Verwechslung mit Kantenflimmern bei Videospielen oder Aliasing zu bestehen. Spyro 13:27, 18. Jul 2004 (CEST)

Richtig.
Zeilenflimmern ensteht ja dadurch, dass feine waagerechte Linien oder Strukturen nur bei jedem zweiten Bild gezeigt werden, da sie eben so fein sind, dass die Linie nur eine Zeile belegt. Und eine bestimmte Zeile wird eben nur 25 mal pro Sekunde angezeigt. Eine Bildwiederholrate von 25 ist aber zu wenig, denn bei einem CRT-Monitor wird das Bild ja nach jedem Aufleuchten immer wieder dunkel oder fast dunkel, bis es erneut von hinten zum Leuchten angeregt wird. Dieses so entstehende 25-Hz-Zeilenflimmern ist vom menschliche Auge deutlich zu erkennen.
Wenn eine Struktur über mehrere Zeilen hinweg geht, dann wird zumindest bei jedem Halbbild etwas angezeigt, es flimmert nur noch mit 50 Hz. Allerdings ist ein 50-Hz-Flimmern bei großen hellen Flächen zu erkennen, sog. 50-Hz-Flächenflimmern, ein weiteres Problem bei CRT-Monitoren, die nur mit 50 Bildern arbeiten.--Jusco 02:16, 6. Nov. 2007 (CET)
Noch nie was von Frame Buffern gehört, wie's sie seit den 80ern in handelsüblichen Fernsehern gibt, oder was? --91.11.65.2 04:49, 21. Jan. 2013 (CET)

Erweiterung[Quelltext bearbeiten]

Man sollte über einen Ausbau des Artikels nachdenken, etwa die Aufzählung aller gängigen DeInterlace Verfahren und Erklärung dazu.

1080i[Quelltext bearbeiten]

Wieso steht hier, das 1080i-Format werde "häufig" im interlaced-Modus verwendet? Ich dachte, genau dafür stehe das i? --193.190.253.150 10:06, 5. Jun. 2009 (CEST)

Wobei?[Quelltext bearbeiten]

Zitat: Da die übertragene Datenmenge gleichbleibt, wird durch die Verdopplung der Zeilen- oder Vertikal-Auflösung die zeitliche (temporale) Auflösung halbiert.

Bei progressive oder interlaced? Danke, Maikel (Diskussion) 16:32, 10. Nov. 2013 (CET)