Diskussion:WMF Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Qualität des Artikels und "Schleichwerbung"[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich finde, hier ist eindeutig zu viel Werbung und Irrelevantes drin. "Der Handelsname Cromargan" gehört wohl nicht in die Einleitung, auch nicht aus was das besteht.

"Die hochwertigen Produkte der Marke WMF prägen seit Jahrzehnten die bürgerliche Tischkultur vor allem in Deutschland. Kaum ein Haushalt, in dem sie nicht vertreten sind. In den 1970er Jahren brachte die WMF die legendäre Nusskanne auf den Markt, eine Glaskanne, die mit Erdnüssen gefüllt und mit einem großen Korken oben verschlossen auf den Tisch gestellt wird, um daraus die Erdnüsse hygienisch in die Hand zu portionieren."

Das hat für mich nichts mit der Geschichte eines Unternehmens zu tun, ausserdem liest sich das wie aus der Hand eines Werbetexters. Vielleicht war ein übermotivierter Mitarbeiter hier unterwegs? Das geht so fort mit hochwertige Kaffeemaschinen, hochwertigen Bestecken, hochwertige Porzellanmarken. Auch weis ich nicht, ob die ganzen aufgekauften Marken (Firmen??) wirklich Relevanz haben. Und auch noch Weblinks zu jeder Einzelnen?

Aber ich kenne die Firma nicht und kann deswegen auch nichts darüber schreiben. Ich nehme erstmal Weblinks raus, die ich für überflüssig halte.

Ich finde das Vorgehen schon leicht kaltblütig, dass ein unregistrierter Benutzer ohne jeglicher Unterschrift sich als Qualitätssicherer berufen fühlt. Um auf die Argumente einzugehen: Cromagan steht in Deutschland als Synonym für rostfreies Besteck, jedenfalls bei älteren Personen (frag mal deine Oma) und das ohne dass jemand weiß, was dahinter steckt. Die Nusskanne ist eines der klassischen, aus heutiger Sicht merkwürdig anmutenden, Kultobjekte, sie sollte auf der Seite zum Erfinder durchaus Erwähnung finden. Zu den Marken, ich finde es durchaus bemerkenswert, dass ein deutsches Unternehmen es geschaft hat eine solche ANzahl von Marken unter seinem Dach zu vereinen --ManuelBrenner 07:32, 28. Okt. 2006 (CEST)

Ich habe einige Weblinks wieder hinzugefügt. Insbesondere die Designhistorie gehört hinein, auch wenn es eine Unterseite der Homepage ist. --*m-andi* 12:14, 28. Okt. 2006 (CEST)

Ich würde auf jeden Fall auch Silit wieder mit einfügen, Sicomatic ist in Deutschland ein Wort für Schnellkochtopf, wie Hoover in den USA für Staubsauger und im Artikel zu Silit scheint absichtlich wenig darüber zu stehen, weil die Marke mittlerweile zu WMF gehört --217.229.212.109 18:31, 28. Okt. 2006 (CEST)
Ich halte die Kritik für nicht _ganz_ unberechtigt, denn sowohl der Name "Cromargan" als auch die Nusskanne müssen nicht so prominent im Artikel stehen. Beides muss man nicht unbedingt von der WMF wissen, um ein Bild der Firma zu bekommen. Interessant wäre lediglich, ob die exklusive Sicherung der Rechte an dem von Krupp entwickelten rostfreien Stahl der WMF einen besonderen Wettbewerbsvorteil verschafft hat. Solange dazu aber niemand etwas sicheres weiß, ist es auch nicht wirklich relevant. Dagegen ist von unbestreitbarer designhistorischer Bedeutung die Zusammenarbeit Wilhelm Wagenfelds mit der WMF, die bisher gar nicht erwähnt wurde. Also habe ich den Artikel umgestellt und einen Link zu Wagenfeld ergänzt, ohne irgendeine Information zu löschen. --Oimel 10:28, 17. Apr. 2008 (CEST)

Galvanoplastische Kunstanstalt[Quelltext bearbeiten]

Diese Denkmalschmiede gehörte ebenfalls zu WMF. Komisch, dass das heute offensichtlich niemand mehr wissen will. --Wilkinus 23:33, 13. Mär. 2008 (CET)

Rabatt-Produkte[Quelltext bearbeiten]

Wie NDR3 soeben berichtet, haben WMF-Kochtöpfe, aus Rabattmarken-Sammelaktionen wie bei REWE, eine dünnere Wandstärke (Wandung: 0,6 statt 0,8 mm; Boden 1 mm dünner). Dadurch soll die Dauer bis zum Kochen von Wasser um 5 Minuten steigen. --Virtualiter (Diskussion) 13:13, 12. Aug. 2012 (CEST)

Vermeidung von Steuerzahlungen in Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Eine legale Steuergestaltung im Rahmen des Steuerwettbewerbs nun mit der Überschrift "Steuerflucht" zu beschreiben halte ich für übertrieben. Warum konnte es nicht bei der ersten Version "Vermeidung von Steuerzahlungen in Deutschland" bleiben? Gibt es da einen Grund für diese Aktion? --Tomás (Diskussion) 15:55, 4. Mai 2013 (CEST)

Der angegebene Einzelnachweis nennt die Firmen noch nicht mal die in dem Abschnitt stehen. --Tomás (Diskussion) 16:10, 4. Mai 2013 (CEST)
Nur weil es legal ist, ist es nicht unbedingt auch moralisch vertretbar. Manchmal sollte man das Kind einfach beim Namen nennen und nicht schön reden. 93.195.81.157 19:26, 24. Mär. 2016 (CET)
Ich habe wieder die alte Überschrift genommen. Die Firmen stehen in der Grafik des Artikels.--Radulf (Diskussion) 17:18, 4. Mai 2013 (CEST)
Ganz verständlich ist der Absatz jedoch immer noch nicht. Dividenden werden ja von der WMF AG (und um diese Firma handelt es sich in dem Artikel) an die Aktionäre ausgeschüttet und die Aktionäre müssen danach nach den gesetzlichen Bestimmungen versteuern. --Tomás (Diskussion) 17:25, 4. Mai 2013 (CEST)
Moin, interressanter Abschnitt aber sicherlich unter diesem Lemma hier falsch am Platz - es handelt sich schliesslich um eine Konstruktion von KKR und um die vermeidung von KKR zu zahlender Steuern, dem letzendlichen Aktionär und nicht von WMF. Dies ist ggf. unter das Lemma Kohlberg Kravis Roberts & Co. zu stellen. --Stauffen (Diskussion) 12:25, 31. Okt. 2013 (CET)

WMF-Besteck Modell 2500[Quelltext bearbeiten]

dies Besteck wird nicht mehr produziert! siehe: http://www.wmf.de/shop/de_de/besteck.html

"Datei:Wagenfeld wmf besteck.jpg|WMF-Besteck Modell 2500, Entwurf Kurt Mayer 1930, Produktion von 1932 bis heute" (nicht signierter Beitrag von 92.108.210.16 (Diskussion) 11:52, 14. Jul 2013 (CEST))

+Annahmefrist für WMF-Vorzugsaktien läuft bis 11. August 2014 (- Menschen statt Marge)[Quelltext bearbeiten]

Tochtermarke Alfi an Thermos verkauft[Quelltext bearbeiten]

http://www.wmf-group.com/nc/en/press/press-releases/wmf-sells-subsidiary-brand-alfi-to-thermos.html (nicht signierter Beitrag von 46.114.7.161 (Diskussion) 11:45, 13. Nov. 2014 (CET))

eingefügt --Janjonas (Diskussion) 17:45, 15. Nov. 2014 (CET)

"Metallfabrik Geislingen"[Quelltext bearbeiten]

Sowohl als Marke auf altem Besteck als auch in alten Publikationen kann man den o.g. Begriff (ohne "waren") finden, siehe z.B. hier. --Hodsha (Diskussion) 20:36, 5. Mai 2016 (CEST)