Diskussion:Wardriving

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Im Artikel heisst es, WLANS seien häufig nicht durch eine Firewall geschützt. Dies ist irreführend und geht am Kern des Problems vorbei.

Der Zugang zu WLANs wird nicht durch Firewalls gesichert, sondern durch Zugangsschutz mittels kryptographischer Methoden, idR WEP oder WPA.

Eine Firewall dient dazu, Subnetze (z.B. auch ein WLAN-Subnetz) gegen Eindringlinge aus dem Internet zu schützen.

Beim Schutz eines WLAN braucht man eine Identifizierung und Authentifizierung der in das WLAN eingebuchten WLAN-Teilnehmer. Dies erfordert andere Techniken als eine Firewall.

2. Die Einteilung der WarDriver in drei Gruppen ist m.E. zu starr geraten. Es gibt halt Leute, die Mit dem Auto rumfahren und WLANs sniffen. Die haben verschiedene Absichten zwischen spielen, Internet-Zugang erschleichen und womöglich bis zu Datendiebstahl. Ich finde es stilistisch nicht gut, zu sagen, dass sich "dir WarDriver" in "drei Gruppen unterteilen", da "die Wardriver" als solche eben überhaupt nicht organisiert sind.

Gruss, Stephan

3. Ich musste nun zum zweiten Mal die (Selbst-?)beweihräucherung entfernen (siehe Versionshistorie). Meiner Ansicht nach dient die Wikipedia nicht dazu, irgendwelche Selbstdarstellung zu unterstützen. Falls docerror und co. mit ihrem (zugegebenermaßen gut gefüllten, aber qualitativ extrem schwankenden) WLAN-php-board irgendwas erwähnenswertes für die Wardriver-Szene geleistet haben, so bitte ich um eine Diskussion darüber. Für mich ist das bloße Administrieren eines (relativ!) kleinen Webboards keine Leistung. Desweiteren ist das verstecken hinter Pseudonymen vielleicht in bestimmten Szenen sinnvoll und ehrenhaft, in der Wikipedia jedoch unangebracht. Über eine Diskussion zum Thema würde ich mich freuen. Solange entferne ich jegliche Selbstdarstellung, die ja bestenfalls unterhaltsam ist.

MfG Sven


Hi Sven,

ich weiß zwar nicht wie lange Du Dich schon mit dem Thema befasst, aber die (Selbst-?)beweihräucherung würde ich gerne so stehen lassen. Ich habe die Thematik WD mit entstehen sehen und Doc und MM sind Namen die man kennen muss. Ohne das kleine PHP-Board wie Du es bezeichnest würde es nicht so einen Informationsfluß geben wie er im Augenblick existiert. Wardriving für Dummies war z.B. eine der ersten Anleitungen zum Thema WD. Mittlerweile gibt es solche Anleitungen wie Sand am Meer aber vor drei Jahren gabs nichts darüber auf Deutsch im Netz. Ich bin wie viele andere auch geprägt von MaxMatter und dem WD-Board und hab von den Jungs eine Menge gelernt und durch dieses kleine Board ist eine Menge neues entstanden. Nicht zuletzt weil sich durch dieses Board zahlreiche andere (deutsche) Communities gefunden haben.


nichts für ungut..

Olli aka Apophes


Hallo Olli.

Ich bin schon seit Jahren gut vertraut mit WLAN. Wardriving betreibe ich fast genauso lange. Ich kenne DocError und auch MaxMatter (ersteren vor allem von #wardriving.germany im ircnet). Glaube mir, DocError hat nichts für die Wardriving-Szene getan, was in der Wikipedia erwähnenswert wäre. Wenn du eine Anleitung "Wardriving für Dummies" als erwähnenswerte Leistung erachtest, was ist dann mit den vielen anderen Howtos zum Thema? Weiterhin würde mich interessieren, wieso du nicht die anderen Leute, die auch Wardriving-Foren oder -webseiten betreiben, erwähnst. Was du machst, ist simple Beweihräucherung. Zum dritten würde ich gern wissen, weshalb du keine Realnames einträgst, sondern Pseudonyme. Hast du vielleicht den Sinn der Wikipedia missverstanden? Hast du mal DocError gefragt, wer noch alles an dem Forum signifikant beteiligt ist? Sicher nicht. Wenn dem so wäre, müsstest du andere Namen erwähnen. Also mein Vorschlag: du suchst erwähnenswerte Leistungen von DocError und dem Max, die über die simple Tätigkeit eines phpBB-Forenadmins hinausgehen (was ja im Endeffekt pipileicht ist), holst dir von DocError und MadMax die Realnames, trägst diese ein. Aber Vorher könntest du mir noch erklären, weshalb du Mike Kershaw im Zusammenhang mit Wardriving nicht erwähnst. Und wenn dir nun der Name nichts sagen sollte, solltest du dich vielleicht mal ERNSTHAFT fragen, ob du Leistungen für die Wardrivingszene objektiv einschätzen kannst.

MfG Sven


Hallo Olli aka Apophes,

BITTE, BITTE lies http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Was_Wikipedia_nicht_ist ! danke.

MfG Sven

Hallo Aphopes,

ich kann Sven nur zustimmen, bitte lass den Beitrag so stehen wie er Ihn geändert hat. Es geht beim Wardriving nicht darum "bekannt zu sein" oder "der Beste zu sein" sondern um Spass und Interesse am Thema WLAN. Neben dem WDF haben sich zahlreiche andere Boards und Projekte entwickelt die es mindestens genauso verdient haben hier zu stehen. Das allerdings würde den Rahmen sprengen und den Beitrag unüberschaubar machen. Belassen wir es bitte bei dem Wesentlichen. Vielleicht glaubst Du jetzt nicht dass ich hier persönlich was schreibe, aber es ist so.

grüße aus Stuttgart

MaxMatter http://www.wardriving-forum.de

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich bin über diesen Eintrag gestolpert und fand ihn etwas unstrukturiert. Ich habe ihn mal etwas überarbeitet, ich hoffe es gefällt euch so. Hauptsächlich habe ich den alten Ihnhalt umgestellt und auch ein wenig umformuliert, aber auch ein paar neue Sachen eingefügt. Den Satz "Peter Shipley aus den USA war einer der ersten, der Programme entwickelte, um die WLANs zu kartographieren." würde ich eigentlich gerne rausnehmen, weil er relativ kontextfrei ist und auch nicht wirklich informativ. Kann vielleicht jemand noch was zur Geschichte und Entwicklung des Wardriving schreiben, da könnte man das dann unterbringen.

Am Ende des Artikels wollte ich eigentlich noch eine Sektion "Rechtliches" einfügen, da ich jedoch nichts wirklich konkretes dazu im Netz gefunden habe, konnte ich nur meinen aktuellen Kentnissstand wiedergeben. Hat da vielleicht einer von Euch mehr Ahnung oder kennt gar relevante Urteile? Ansonsten würde ich folgenden Text mit dem Zusatz, dass die Rechtslage noch nicht eindeutig geklärt ist, einfügen:


Das eigentliche Wardriving, also das bloße Erfassen von WLANs mit einem aktiven WLAN-Sniffer ist legal, da hierbei ausschließlich im Protokoll vorgesehene Verfahren eingesetzt werden.

Das absichtliche Abhören von - auch unverschlüsselten - Daten sowie das Überwinden von Verschlüsselungsverfahren ist illegal.

Weniger klar ist die Rechtslage bei der Nutzung des Internetzugangs an einem unverschlüsselten Access-Point. Technisch gesehen werden durch den SSID-Broadcast WLAN-Clients eingeladen, sich mit dem Netz zu verbinden. Es ist nicht erkennbar, ob der Zugang unabsichtlich offen ist, oder ob der Betreiber explizit seinen Zugang als Open WLAN anbietet. Viele Rechtsexperten sind der Ansicht, das eine solche Nutzung legal ist, der Betreiber aber von dem Nutzer Schadenersatz fordern könnte, falls ihm durch Einwahlgebühren und/oder den verursachten Traffic Kosten entstehen.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein wenig am Eintrag basteln und vor allem ein paar Formulierungen glatt bügeln (z.B. bei der Einteilung der Wardriver), und hoffe auf rege Teilname. -- Fkoch 09:55, 30. Jul 2005 (CEST)

Links[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Da die Weblinks langsam mehr wurden als der eigentliche Artikel, habe ich sie radikal gekürzt auf die Links, die mir sinnvoll erscheinen. Falls das jmd. stört bitte erst hier diskutieren, und nicht gleich wieder die Seite win Community-Weblinks zupflastern.

Die Links zu den Programmen sollten nach Möglichkeit in WLAN-Sniffer integriert werden, und gehören ebenfalls ausgemistet. Gruß Fkoch 17:08, 10. Aug 2005 (CEST)

LemmaFrage[Quelltext bearbeiten]

Warum steht das Lemma eigentlich im CamelCase? --Tischlampe 16:09, 24. Sep 2005 (CEST)

Es müsste eigentlich "Wardriving" oder "War driving" heißen, wie im Englischen auch. Manche Leute sind zwar gute Hacker und Wardriver, aber mit der deutschen Sprache haben sie es nicht so. Außerdem stimmt es nicht, dass das "WAR" von "Wireless Access Revolution" abgeleitet ist. Kann sein, dass sich jemand nachträglich ein Akronym zurechtgebastelt hat. Aber "Wardriving" lehnt sich an den Begriff "Wardialing" an, der schon wesentlich älter ist, auf jeden Fall älter als "Wireless Access". Wer nicht weiß was "Wardialing" ist, der schaue in der englischen Wikipedia nach: [1]. --subsonic68 05:06, 13. Mär 2006 (CET)

Die Ableitung WarGames-> Wardialing -> Wardriving halte ich auch für schlüssiger, ich habe die Einleitung mal dementsprechend geändert. Als nächsten Schritt werde ich das Lemma ändern und alle Links anpassen, aber nicht mehr Heute... --Fkoch 23:43, 23. Mär 2006 (CET)

Sehe ich ganz ähnlich. Nur weil man eine nachträgliche Interpretation in die Welt setzt, kann man nicht davon ausgehen, dass sie allgemein akzeptiert wird. Ich kenne auch bloß die Schreibweise „Wardialing“. Die englische Wikipedia sollte dabei Referenz genug sein. --Trainspotter 18:18, 27. Aug 2006 (CEST)

Ob man das Wort wardriving hier im dt. Artikel am besten zusammen oder getrennt schreibt, mag diskutabel sein (vgl. Deppenleerzeichen), aber der CamelCase gehört auf jeden Fall weg. Wenn es niemand anderer macht tue ich es in den nächsten Tagen. --Contributor 15:00, 3. Sep 2006 (CEST)

Teils falsche Informationen im Artikel enthalten[Quelltext bearbeiten]

Um gleich einmal zu sagen: Wardriving ist legal. Wardriver zeichnen auch nur die gefundenen Netze auf. Also da is nix mit einloggen und ähnlichem und schwarzsurfen! Deshalb sollte der Abschnitt sicherheit doch mal richtig überarbeitet werden. Der abschnitt "Nach dem eindringen" hat darin eigentlich gar nichts verloren. Es ist sogar schon fast eine beleidigung für wardriver!!! Genau gesagt sollte man sogar den bereich "Sicherheit" umbenennen, da man gar keinen Nachteil durch Wardriver hat. Wenn ein Wardriver an meinem AP vorbeifährt ist mir das egal da davon keine Gefahr ausgeht. So. Und wem das nicht klar ist, der sollte sich nochmal den genauen Unterschied zwischen HACKER und WARDRIVER überlegen...

MFG Ein Wardriver(nicht signierter Beitrag von 217.227.61.212 (Diskussion) Contributor 14:56, 3. Sep 2006 (CEST))


Bitte Diskussionsbeiträge immer mit vier Tilden ~~~~ unterschreiben. Diese werden beim Speichern durch deinen Benutzernamen, wenn du angemeldet bist, oder sonst durch deine IP-Adresse ersetzt. Nähere Hinweise unter Wikipedia:Diskussionsseiten.


Richtig. Wie aus der Versiongeschichte hervorgeht, habe ich den Artikel erst vor ein paar Tagen entdeckt und versucht ds Gröbste zu beheben, bis zum Abs. Sicherheit war ich noch noch nicht gekommebn. Habe jetzt diesen Abschnitt gekübelt (diff), da dieser nun wirklich nicht WarDriving-spezifisch ist . Maßnahmen gegen den unbefugten Zugriff eines WLANs haben Allgemeingültigkeit und gehören bitte in den Artikel Wireless LAN. --Contributor 14:56, 3. Sep 2006 (CEST)
Mal abgesehen davon, dass Hacker den Vergleich ebenfalls als Beleidigung sehen dürften (vgl. Scriptkiddie): Die ursprüngliche Definition eines Wardrivers mag zwar so sein wie du es beschreibst, allerdings sehen sich mittlerweile auch andere als Wardriver. Vielleicht sollte man (wieder) eine Formulierung einbauen, die klarstellt, das Wardriven eigentlich das bloße Aufspüren und Erfassen ist. Die anderen "Gruppen" sollten allerdings weiter im Artikel verbeiben - mit einem Zusatz wie "bezeichnen sich selbst auch als..." - da sie nunmal mit dem Begriff in Verbindung gebracht werden. -- Fkoch 17:56, 3. Sep 2006 (CEST)
Zumindest enthält der Artikel in der derzeitigen Form keine Falschinformationen mehr (falls ich nichts übersehen habe). In der Definition oder auch später im Artikel wird ja nicht (mehr) behauptet, dass Wardriving mehr als das aufspüren ist. Damit ist die Sache für mich erstmal erledigt. Sicher schadet es nicht, explizit darauf hinzuweisen, dass sich manche Leute mit böswilligen Absichten fälschlicherweise als Wardriver bezeichnen und somit den Begriff verwässern bzw. ein schlechtes Licht auf alle anderen wardriver werfen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich hier um ein alltägliches Phänomen handelt, das man überall findet. Der schlechte Ruf einer bestimmten Bevölkerungsgruppe geht in der Regel immer auf einige wenige schwarze Schafe zurück. --Contributor 18:35, 3. Sep 2006 (CEST)

Rechtliche Situation?[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

sehr interessant wäre auch noch die rechtliche Situation,... 84.62.148.144 14:11, 5. Nov. 2006 (CET)

Genau!! Eben vermisse ich das stark! Muss doch irgendwie verlinkt werden! --Bugert 00:17, 23. Apr. 2008 (CEST)


Hi,

[quote][...]Das Amtsgericht Wuppertal fand 2007 einen „Schwarzsurfer“ eines privaten offenen WLANs des Verstoßes gegen dieses u[...][/quote]

ja und? was hat die nutzung eines wlans mit wardriving zutun? imho hat das nichts mit der wardriving thematik zutun (nicht signierter Beitrag von 93.205.24.34 (Diskussion) 23:11, 27. Jun. 2010 (CEST))

Sehe ich auch so. Da ist nun wirklich kein Bezug zu Wardriving --J987654 (Diskussion) 21:54, 6. Dez. 2013 (CET)

Keine Theoriefindung[Quelltext bearbeiten]

Ẃeshalb die Bezeichnung "WAR" ein Akronym ist, sollte entweder durch hinreichend valide Quellen egsichert oder gar nicht erst genannt werden. Eine Vermutung im Sinne von "vermutlich, vielleicht etc." ist nicht akzeptabel, da Theoriefindung! --84.129.219.228 11:42, 6. Jan. 2013 (CET)

Google Streetview = Wardriving?[Quelltext bearbeiten]

Wie inzwischen bekannt ist, hatten die Fahrzeuge von Googles Streetview "versehentlich" WLAN-Scanner an Bord, haben damit nach WLANs – sowie ihren Inhalten, folglich auch ihrer Verschlüsselung – Ausschau gehalten und sie geo-katalogisiert. Ist das nicht eine exakte Übereinstimmung mit der Methodik? Wenn ja, sollte man das nicht im Artikel als offizielleres "Beispiel" erwähnen? --Saski (Diskussion) 01:11, 28. Feb. 2013 (CET)

Wenn eine reputable Quelle diesen Konnex herstellt, ja - wir können das nicht selbst schlußfolgern, das wäre Theoriefindung --Braveheart Welcome to Project Mayhem 11:14, 28. Feb. 2013 (CET)

Abgrenzung zur Wlan-Ortung[Quelltext bearbeiten]

Was ich nicht verstehe: Wieso ist in dem Artikel nichts zur kommerziellen Anwendung zu lesen? Meinem Verständnis nach funktioniert die Wlan-Ortung (z.B. Skyhook), wie sie Smartphones ergänzend zu GPS verwenden ja nur durch vorangegangenes Wardriving. (nicht signierter Beitrag von 141.113.85.91 (Diskussion) 10:26, 5. Jun. 2014 (CEST))

Nein. Wardriving versucht offene WLANs zu finden, und natürlich auch zu nutzen. WLAN-Ortung heist: Du hast eine Karte alle WLANs, ob verschlüsselt oder nicht. Bei WLANs ist nämlich die MAC-Addresse nie verschlüsselt. Wenn man also vorher weis, wo welche MAC-Addressen ausgestrahlt werden, kann man sich daran selber orten. --P.C. 10:34, 5. Jun. 2014 (CEST)

Merkblatt[Quelltext bearbeiten]

Mein McAfee warnt vor dem Merkblatt. --Benutzer:Eingangskontrolle Allen Müll unbeschränkt in die Wikipedia 09:19, 29. Mär. 2016 (CEST)