Diskussion:Zeltlager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dürftiger Text!!--Zaungast 19:14, 30. Nov 2005 (CET)

Ich weiß. Aber: Sei mutig! (Vielleicht ist den Wikipedianern das Thema zu trivial, denn lange Zeit gab es dazu überhaupt keinen Artikel.) Gruß, Langec 14:18, 2. Dez 2005 (CET)

Veranstalter[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe den Text und das Bild des Schönstatt-Zeltlagers wieder hinzugefügt. Ich denke nicht, dass es Werbung ist, wie es der Nutzer beschrieben hat, der u. a. es gelöscht hat. Den Text habe ich noch einmal überarbeitet, da er wirklich etwas werbend wirkte. Für Anregungen bin ich immer zu haben, aber ich finde, man sollte nicht einfach radikal Bilder usw. löschen. Informationen zu den vielfältigen Anbietern und Bilder machen doch einen Artikel garade Interessant. Liebe Grüße Jörg

Hallo Jörg, ich wars zwar nicht, der entfernt hat , gebe dir aber bezüglich deiner Kritik unbedingt Recht und würde dir allerdings vorschlagen, deinen gut formulierten und interessanten Beitrag unter Schönstatt-Bewegung einzubauen. Im Gegenzug müsste natürlich auch das Pfadfinderlager umgeschrieben und neutralisiert werden, (was dem einen Recht , ist dem anderen billig etc.) --nfu-peng Diskuss 16:42, 5. Feb 2006 (CET)
Hallo, ich habe auch schon darüber nach gedacht. Aber dann wäre es ja so, dass auch das Pfadfinderzeltlager da raus müsste und eine Anmerkung bei Pfadfinder gemacht werden. Aber ich denke, dass es wichtig ist, unter der Rubrik "Zeltlager" die "Arten"-Vielfalt dazustellen und keine Links auf Organisationen, die Zeltlager durchführen. Es ist meiner Meinung nach von Interesse zu sehen, welchen Schwerpunkte es bei den verschiedenen Veranstaltern im Hinblick auf ein Zeltlager gibt ... Nichts für Ungut :-) Gruß Jörg

Zeltlager St. Georg Rüsselsheim[Quelltext bearbeiten]

So einzigartig wie hier dargestellt ist das Lager St. Georg Rüsselsheim gewiss nicht. Da reicht eine kurze google Recherche aus. Trotz berechtigtem Stolz auf so ein Lager ist entsprechende Eigenwerbung hier m.E. fehl am Platze. Also Abschnitt entfernen oder besser ohne direkten Bezug auf Rüsselsheim allgemeiner umformulieren. Das Bild ist aber (wegen mir auch mit der aktuellen Unterschrift) i.O um ein typisches Lager zu dokumentieren. Gruss --Duesi 21:08, 10. Apr 2006 (CEST)

Hallo, ich hab ein kleines Problem. Da es zahlreiche Zeltlager St.Georg gibt ist es schwierig das zu verallgemeinern. Das Zeltlager gehört nicht zu den Pfadfindern oder anderen Organisationen. Es ist ein rein ehrenamtliches sich selbst organisierendes Lager das unter dem Namen der Kirche handelt. Also wie soll ich es verallgemeinern ohne das Verwechslungsgefahr zu anderen St.Georg´s besteht? Es gibt sicher etliche Zeltlager, aber wieviele davon verzichten auf Strom, warme Duschen, waschen sich im Bach, kochen auf holzbefeuerten Öfen, bauen Toiletten selbts, verzichten auf moderne Technik (z.B. Elektronik, Kettensäge, o.ä.) und machen alles mit den Kindern zusammen (Auf- und Abbauten). Wo bekommt heute noch ein 9 Jähriger eine scharfe Säge oder ein Beil in die Hand und verletzt sich dennoch nicht? Helft mir bitte, das es eben nicht nach Werbung aussieht. Dieses Lager ist es Wert aufgeführt zu werden. Vielen Dank! mfg --Tiger St.Georg 03:47, 11. Apr 2006 (CEST)
Dass es solche Zeltlager noch gibt, ist in der Tat bemerkenswert. Aber es ist wohl kaum zu belegen, dass eures das einzige von der Sorte ist. Enzyklopädischer wäre es, solche reinen Selbstversorger-Lager (Wie nennt man das am besten?) hier unter einer allgemeinen Überschrift zu führen und dann zum Schluss des Absatzes das Lager St. Georg als einen Fall davon namentlich zu erwähnen. Das macht es auch für den Leser interessanter, denn wer im Inhaltsverzeichnis des Artikels "Zeltlager St. Georg" sieht, denkt wohl, das sei irgendein Zeltlager irgendeiner Kirchengemeinde oder Pfadfindergruppe, und glaubt nicht, dass der entsprechende Absatz interessant ist. Gruß, Langec 09:28, 11. Apr 2006 (CEST)
Gute Frage!!! Offiziell sind wir ja schon das Zeltlager irgendeiner Kirchengemeinde, St.Georg Rüsselsheim eben. Das macht es ja so schwierig. Auch richtig das es kaum zu belegen ist das es das einzige ist, weil es ja dann auch keine anderen Belege gäbe die das wiederlegen könnten. Ich kenne dieses Lager knapp 10 Jahre und wir haben bis jetzt noch nichts wirklich vergleichbares recherchieren können! Es gibt viele die von allem etwas haben, eins was genauso ist haben wir noch nicht gefunden. Ich habe nie behautptet das wir "das einzige" sind, das weis ich ja selbst nicht 100%ig. Vielleich wäre die Formulierung "außergewöhnlich und heute sehr selten geworden" auch besser als "nahezu einzigartig", weil irgendie stört sich alles an "einzigartig". Es kann sich ja jeder mal hinsetzen und nach was vergleichbarem im Internet suchen. Bin gespannt ob ihr tatsächlich so viele wirklich vergleichbare Lager in diesem Stil findet wie ihr vorschnell schreibt. www.Zeltlagersanktgeorg.de scheidet aus, das is nämlich genau das beschriebene.
Weil es ja so knifflig ist wollte ich an anderer Stelle auch näher darauf eingehen um es besser beschreiben zu können, da das hier den Rahmen sprengen würde. Doch der Eintrag steht leider auf der Abschußliste (Zeltlager St.Georg). Fazit für hier, anderen Oberbegriff finden. OK. --Tiger St.Georg 00:19, 12. Apr 2006 (CEST)
Hallo Tiger, ich habe auch dort für den "Abschuss" gestimmt (Sieh das nicht so negativ; das ist hier eine ganz normale Form der Auseinandersetzung, die nur leider nicht von jedem sachlich und freundlich geführt wird), weil euer Zeltlager an sich nicht relevant genug ist. Es ist ein bemerkenswertes Fallbeispiel für ein Zeltlager und als solches hier gut aufgehoben. In diesen Artikel hast du es jetzt schon viel besser integriert, aber jetzt frage ich mich, ob die Überschrift "kirchliches Lager" angemessen ist. Klar ist es ein solches, aber das Besondere an eurem Lager ist doch vor allem, dass alles selbst gebaut wird, und gerade das macht es für diesen Artikel interessant. D.h. ich würde es doch eher als Selbstversorger- oder naturverbundenes Lager (wie man's eben nennen will) herausstellen. Es gibt ja auch kirchliche Lager mit mehr technischer Unterstützung. Viele Grüße, Langec 09:53, 12. Apr 2006 (CEST)

Ich denke die Diskussion macht deutlich, dass es grundverschiedene Kategorisierungen geben kann und meiner Meinung nach in diesem Artikel auch muss. Da gibt es zum einen die Kategorisierung nach dem Ausrichter (Pfadfinder, Kirchengemeinden, KJG, Schönstatt, Feuerwehr, etc.), und dann aber auch nach dem Grade der "Rustikalität". Für jeden der Ausrichter gibt es m.E. einige Beispiele von Vollverpflegung auf dem Campingplatz bis zum Selbstversorgerlager beim Bauern auf der Wiese. Persönlich komme ich aus dem Bereich Kirchengemeinde-rustikal, weiss aber dass das in anderen Gemeinden ganz anders praktiziert wird. --Duesi 19:09, 12. Apr 2006 (CEST)

Die Überschrift schmeckt mir auch noch nicht wirklich. Nur muß ich ganz ehrlich gestehen mir fällt nix besseres ein. Selbstversorger Lager bin ich auch nicht so glücklich mit. Klingt irgendwie nach eigenem Gemüsebeet und so. "selbst organisiert und durchgeführte Z..." triffts eher. "Handwerkliches Lager", irgendwie is das alles nix.
Das beste was mir einfällt wäre "Traditionsreiche Zeltlager" oder "Zeltlager in Eigenregie" was meint ihr dazu? --Tiger St.Georg 11:02, 13. Apr 2006 (CEST)

Traditionen[Quelltext bearbeiten]

Hallo
nur bei Pfadis muss einer Banner Klau angekündigt werden
bei den meisten Pfarrei ist die Regeln nach den Letzuet nachspiel biss es Frühstück gibt Muh kuh 15:35, 1. Aug 2006 (CEST)

Ferienlager feat. Eigenwerbung extrem![Quelltext bearbeiten]

Den ganzen Text unter "Zeltlager als Ferienlager" sollte man löschen und komplett neu schreiben. Einzeln herausgegriffene Lager (besonder die Rüsselsheimer) dienen NUR allein der Eigenwerbung. auch die Betonung der rustikalen Art ist etwas lächerlich. Als Städter sollte man wieder aufs Dorf rauskommen und sehen wie da einige Zeltlager gehandhabt werden (zu Dingen wir rustikale Art und Ankündigung[GEHTS NOCH?] des Wimpel/Fahnenklaus). Man sollte lediglich Beispiele anführen welche großen Jugendorganisationen Lager durchführen. Die meisten Pfadfinder wären mit der Kirche abgegriffen. Aber so wie es momentan im Artikel steht ist es für eine Enzyklopädie definitiv NICHT tragbar!

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Abschnitt zu den kirchlichen Trägern überarbeitet. Das Beispiel einer einzelnen Gemeinde hat in einem Lexikon nichts zu suchen, zumal dies nicht zu verallgemeinern ist. Ich habe dafür versucht, etwas allgemeingültiges zu christlichen Lagern zu schreiben. Die anderen drei Träger sollten ruhig so stehen bleiben, weil es da ja jeweils gemeinsame Merkmale der Lager verschiedener lokaler Gruppen gibt. (Das mit dem Fahnenklau gehört IMHO eigentlich auch nicht rein). --HyDi Sag's mir! 22:59, 16. Jul. 2008 (CEST)

Vater-Kind-Zeltlager[Quelltext bearbeiten]

Warum ist der Abschnitt zum Vater-Kind-Zeltlager wieder rausgenommen worden? Was passt hier nicht? --Zt2br 20:56, 9. Nov. 2011 (CET)

Unbelegt - siehe WP:Belege. Außerdem sind die Eigenarten bereits im Namen durch die Ergänzung "Vater-Kind" dargestellt, wesentiche Unterschiede zu anderen Zeltlagern gibt es sonst nicht. Und warum eigentlich "Vater-Kind"? Warum nicht "Mutter-Kind" oder "Eltern-Kind"? Gibt es auch alles... --jergen ? 21:36, 9. Nov. 2011 (CET)

Basislager für Bergexpedition[Quelltext bearbeiten]

Basislager im Hochgebirge und höhere Lager, für Expeditionen sind ebenfalls oder zumindest überwiegend Zeltlager. --Helium4 (Diskussion) 11:55, 11. Nov. 2015 (CET)