Disney Fairies – Die großen Feenspiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDisney Fairies – Die großen Feenspiele
OriginaltitelPixie Hollow Games
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2011
Länge30 Minuten
AltersfreigabeFSK ohne Altersbeschränkung
Stab
RegieBrandley Raymond
ProduktionHelen Kalafic
MusikJoel McNeely
Synchronisation

Disney Fairies – Die großen Feenspiele ist ein computeranimiertes TV-Special aus dem Jahr 2011, das von den DisneyToon Studios produziert wurde. Der Film ist die dritte Fortsetzung des 2008 veröffentlichten Filmes Tinker Bell und basiert ebenso wie die vorangegangenen Filme auf den Charakteren des Kinderbuches Peter Pan von J. M. Barrie. Er ist nicht als Einzel-DVD erhältlich, sondern nur als Zusatz der DVD TinkerBell – Feen-Trilogie.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Tal der Feen herrscht enorme Aufregung. Die großen Feenspiele, die nur alle vier Jahre stattfinden, stehen kurz bevor. Dieses sportliche Ereignis lockt Feen von nah und fern an. Alle wollen teilnehmen, nur die Gartenfeen nicht. Sie waren nämlich in der Vergangenheit bei allen Disziplinen immer erfolglos. Um nun die Pechsträhne zu beenden, melden sich Chloe und Rosetta „freiwillig“. Doch die beiden haben harte Konkurrenten. Rumpel, der eitle viermalige Gewinner und seine Partnerin Glimmer stellen ein fast unschlagbares Team dar.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
Tinker Bell Mae Whitman Gabrielle Pietermann
Klara (Iridessa) Raven-Symoné Stephanie Kellner
Emily (Fawn) Angela Bartys Shandra Schadt
Silberhauch (Silvermist) Lucy Liu Maren Rainer
Rosetta Megan Hilty Sabine Bohlmann
Königin Clarion Anjelica Huston Dagmar Dempe
Vidia Pamela Adlon Elisabeth von Koch
Bobble Rob Paulsen Mathias Rehrl
Clank Jeff Bennett Mark Kuhn
Chloe Brenda Song Caroline Combrinck
Fern Zendaya Coleman Marcia von Rebay
Glimmer Tiffany Thornton Katharina Schwarzmaier
Lilac Jessica Di Cicco Simone Fulir
Rumpel Jason Dolley Patrick Schröder
Erzähler Loreena McKennitt

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik des Films wurde, sowie die ersten drei Teile, komponiert von Joel McNeely und gespielt von der Hollywood Studio Symphony. Der Titelsong Dig Down Deeper wurde geschrieben von Brendan Milburn und Valerie Vigoda und gesungen von der Sängerin Zendaya, die den Titel auch 2011 bei Macy’s Thanksgiving Day Parade sang.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]