Distrikt La Jalca (Chachapoyas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Jalca
Basisdaten
Staat Peru
Region Amazonas
Sitz Jalca GrandeVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 380,4 km²
Einwohner 6796 (2002)
Dichte 18 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 PE-AMA

La Jalca ist einer der 21 peruanischen Distrikte, aus denen die Provinz Chachapoyas in der Region Amazonas besteht. Dort, wo sich La Jalca befindet, sollte zuerst die Stadt Chachapoyas errichtet werden, wurde dann aber wegen der klimatisch besseren Bedingungen weiter nördlich errichtet. Schon lange vor der spanischen Besiedlung war La Jalca der Ort einer Siedlung der Kultur der Chachapoya, deren Rundbauten man noch heute rund um La Jalca finden kann. Auch gibt es in La Jalca ein Museum, in dem man nicht nur verschiedene Ausgrabungsobjekte finden kann, sondern auch einige Erläuterungen über die traditionelle Landwirtschaft.

Traditionell wird in La Jalca Chachapoyas-Quechua gesprochen, doch herrscht inzwischen das Spanische vor.

Im Norden grenzt der Distrikt La Jalca an den Distrikt Magdalena, im Osten an die Distrikte Cochamal und Limabamba, im Süden an den Distrikt Mariscal Castilla und im Westen an die Distrikte Santo Tomas und Tingo.

Brunnen und Polizeistation auf der Plaza von La Jalca.

Dörfer und Gehöfte im Distrikt La Jalca[Bearbeiten]

  • La Jalca
  • Samana
  • Yumal
  • Singache
  • Alonso de Alvarado
  • Cueyqueta
  • Nuevo Progreso
  • Chacango
  • Pengote
  • Quillunya
  • Cajshej
  • Quishual
  • Achupa
  • Buena Vista
  • Polte Yacu
  • Huacas
  • Nuevo Huacas
  • Bulquil
  • Quimbaleran
  • Monstij
  • Pachaj
  • Teneria
  • Ventanilla
  • Ramos Pampa
  • Toche
  • San Pedro Cruz
  • Culluna
  • Shojme
  • Canguillo
  • Ubildon
  • Zetenas
  • Shihual
  • Cuanche
  • Tolape
  • Yumpe
  • Cashlon
  • Calatij
  • Potquin
  • Cuito
  • Lopetranca
  • Lamilan
  • Tiolomo
  • Ponga
  • Caulingas
  • Ushquita
  • Lojshol
  • Cuchcat
  • Quelucas
  • Shutuj
  • Justamante
  • Timbuj
  • Loquin
  • El Puente
  • Yerba Buena
  • Zuta

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]