Dixie Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dixie Fiscal Company
Dixie Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1916
Auflösung 1916
Sitz Vincennes, Indiana, USA
Leitung Mac Price
Branche Automobile

Dixie Manufacturing Company, anfangs Dixie Fiscal Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1916 in Vincennes in Indiana gegründet. Mac Pride leitete es. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen, die als Dixie vermarktet wurden. Noch 1916 endete die Produktion.

Es gab keine Verbindung zur Southern Motor Car Company, die zuvor den gleichen Markennamen verwendete.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem in Amerika der Boom der Cyclecars vorüber war, versuchte dieses Unternehmen, Kleinwagen zum Preis eines Cyclecars anzubieten. Ein Vierzylindermotor mit 13 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Das Fahrgestell hatte 274 cm Radstand.

Das Model 36 hatte eine Spurweite von 91 cm (36 Zoll). Der offene Roadster bot Platz für zwei Personen.

Das Model 56 wies mit 142 cm (56 Zoll) Spurweite das übliche Maß amerikanischer Fahrzeuge auf. Das Fahrzeug war als zweisitziger Roadster und als viersitziger Tourenwagen erhältlich.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1916 Model 36 4 13 274 Roadster 2-sitzig
1916 Model 56 4 13 274 Tourenwagen 4-sitzig, Roadster 2-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 456 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 440 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 456 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 440 (englisch).