Dmitri Jurjewitsch Burago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dmitri Jurjewitsch Burago (russisch Дмитрий Юрьевич Бураго; * 1964) ist ein russischer Mathematiker, der sich mit Geometrie befasst.

Er ist der Sohn des Mathematikprofessors in Leningrad Juri Dmitrijewitsch Burago, mit dem er auch ein Buch veröffentlichte. Burago wurde 1994 an der Universität St. Petersburg bei Anatoli Werschik promoviert.[1] Er war am Steklow-Institut in Sankt Petersburg und ist Professor an der Pennsylvania State University am Center for Dynamical Systems and Geometry.

1992 erhielt er den Preis der Sankt Petersburger Mathematischen Gesellschaft. Für 2014 wurde ihm der Leroy P. Steele Prize mit Juri Burago und Sergei Wladimirowitsch Iwanow für ihr Buch A course in metric geometry zugesprochen.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Juri Burago, Sergei Ivanov: A Course in Metric Geometry, American Mathematical Society 2001

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mathematics Genealogy Project