Dnepr-Dwina-Kultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dnjepr-Dwina-Kultur)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baltische Kulturen der Eisenzeit.

Die Dnepr-Dwina-Kultur (englisch auch Plain Pottery culture, russisch днепро-двинская культура) ist eine archäologische Kultur der Eisenzeit, vom 8. Jahrhundert v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. Sie wird in Verbindung gebracht mit ostbaltischen Stämmen (Dnepr-Balten).

Ausbreitungsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Objekte der Dnepr-Dwina-Kultur wurden am Oberlauf des Dnepr und an der oberen Westlichen Dwina in den Oblasten Kaluga, Pskow, Twer und Smolensk in Russland, sowie den Oblasten Witebsk und Mahiljou in Weißrussland gefunden.

Sie ist eng verwandt mit der ostbaltischen Strichkeramik-Kultur im heutigen Litauen.

Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen wurden an Flüssen und Seen angelegt und waren durch Holzpalisaden und Erdwälle umzäunt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charakteristisch waren Ackerbau mit Brand, Viehzucht (Rind) und Jagd (Wildschweine).

Es wurden im Gegensatz zu benachbarten Kulturen noch Steinbeile verwendet. Häufiges Material war Knochen (Pfeilspitzen, Harpunen, Flöten, u.a.). Bronze wurde offensichtlich nicht selbst hergestellt und nur selten verwendet (Schmuck). Die Keramik war unverziert.

Bestattungsformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher wurden keine Begräbnisstätten gefunden.

Folgekulturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem 4. Jahrhundert wird sie im Westen Teil der Tuschemlja-Kultur, im Osten folgt die Moschtschiny-Kultur.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • E. A. Schmidt: Dnepro-dwinskije plemena (VIII w. do n. e. - III w. n. e.) (Dnepr-Dwina-Stämme (8.Jhd. v.u.Z. - 3.Jhd. u. Z.) in: Plemena werchowjew Dnepra do obrasowanija drewnerusskogo gosudarstwa (Stämme am oberen Dnepr bis zur Bildung des altrussischen Staates), Moskau 1982, S. 207ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]