Dno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Dno
Дно
Wappen
Wappen
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Pskow
Rajon Dno
Oberhaupt Alexei Budarin
Gegründet 1897
Stadt seit 1925
Fläche km²
Bevölkerung 9061 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1007 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 70 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)81135
Postleitzahl 182670, 182671
Kfz-Kennzeichen 60
OKATO 58 212 501
Geographische Lage
Koordinaten 57° 49′ N, 29° 57′ OKoordinaten: 57° 49′ 0″ N, 29° 57′ 0″ O
Dno (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Dno (Oblast Pskow)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Pskow
Liste der Städte in Russland

Dno (russisch Дно) ist eine Kleinstadt in der Oblast Pskow (Russland) mit 9061 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt in der Schelon-Niederung etwa 110 Kilometer östlich der Oblasthauptstadt Pskow.

Dno ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die Stadt liegt am Schnittpunkt der Eisenbahnstrecken (Jaroslawl–) RybinskBologojePskow (–Riga/ Tallinn) (der ehemaligen Rybinsk-Pskow-Windawaer Eisenbahn, erbaut 1897) und Sankt Petersburg–Dno–NewelWizebsk (eröffnet 1904).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dno, Bahnhof

Im Gebiet der heutigen Stadt sind seit dem Beginn des 15. Jahrhunderts mehrere Dörfer namens Dno oder Donze, später auch Donschtschina bekannt.

Um 1897 entstand eine Stationssiedlung Dno im Zusammenhang mit dem Bau der Eisenbahnstrecke. Das Wort dno steht im Russischen für Grund (z. B. eines Gewässers), die Hintergründe des Orts- und Stationsnamens ist jedoch unklar.

Auf dem Bahnhof Dno unterschrieb der letzte Zar Russlands Nikolaus II. am 2. März 1917 seine Abdankungsurkunde.

1925 wurde das Stadtrecht verliehen.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Dno am 18. Juli 1941 von der deutschen Wehrmacht besetzt und am 24. Februar 1944 von Truppen der Leningrader und der 2. Baltischen Front im Rahmen der Leningrad-Nowgoroder Operation zurückerobert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1926 6.095
1939 14.701
1959 13.216
1970 12.184
1979 12.106
1989 12.406
2002 10.049
2010 9.061

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Dno gibt es Unternehmen der Bauwirtschaft (Werk für Stahlkonstruktionen Keramit) und der Textilindustrie sowie Eisenbahnwerkstätten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)