Doc Martin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelDoc Martin
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2004
Länge50 Minuten
Episoden61 + Fernsehfilm in 8 Staffeln (Liste)
GenreDramedy, Arztserie
IdeeDominic Minghella
ProduktionPhilippa Braithwaite
MusikColin Towns
Erstausstrahlung2. September 2004 (UK) auf ITV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. November 2016 auf Sky 1
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Doc Martin ist eine britische Dramedy des Senders ITV, die von Dominic Minghella erfunden und seit 2004 produziert wird. Als Drehort dient hauptsächlich Port Isaac, das in der Serie den fiktiven Namen Portwenn trägt, und die Umgebung in der Grafschaft Cornwall.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dr. Martin Ellingham beendet seine Karriere als äußerst erfolgreicher Chirurg in London, um in dem abgelegenen Fischerdorf Portwenn als Hausarzt Fuß zu fassen und den zuvor verstorbenen Dorfarzt zu ersetzen. Die genauen Beweggründe für diese Entscheidung erfährt der Zuschauer zunächst nicht, im Laufe der ersten Staffel stellt sich dann heraus, dass Ellingham eine Phobie gegen Blut entwickelt hat und daher seine bisherige Tätigkeit unmöglich weiterhin ausüben kann. Von den Dorfbewohnern gegen seinen Willen mit Vorliebe „Doc Martin“ genannt, wird der Soziophobiker in Portwenn nicht so recht warm. Schnell muss er feststellen, dass sein Vorgänger wohl nicht ausschließlich Anlaufstelle für medizinische Probleme, sondern auch für Dorfklatsch und eine Tasse Tee war. Kurz entschlossen, schon vor der fertigen Einrichtung seiner Praxis das Weite zu suchen, erkennt Ellingham, dass er im Dorf gebraucht wird.

Martin verbrachte in seiner Kindheit oft die Ferien bei seiner Tante Joan, die ihm nun angesichts der Unruhen unter der Dorfbevölkerung seelische Unterstützung leistet. Die Grundschullehrerin Louisa Glasson, auf die er ein Auge geworfen hat, erwidert zwar seine Gefühle, doch die beiden scheinen oft an ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten zu scheitern. Und nicht zuletzt auch seine faule und unzuverlässige Sprechstundenhilfe Elaine macht Ellingham das Leben schwer. Sie wird später durch ihre Cousine Pauline Lamb ersetzt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Clunes 2007 bei den Dreharbeiten

Die Vorlage zur Figur des Dr. Martin Ellingham stammt aus dem Film Grasgeflüster von 2000, in dem Martin Clunes die Rolle des Dr. Martin Bamford spielte. Zwei britische Fernsehfilm-Prequels verschlugen die Figur nach Port Isaac, doch die Reihe wurde nach einem geplatzten Deal mit Sky zunächst nicht fortgesetzt. ITV nahm letztendlich die Grundidee wieder auf, nahm allerdings einige Änderungen vor. So ist Clunes’ Figur nicht nur die einzige, die bestehen bleibt, sondern sie selbst erfährt einige Umstrukturierungen. Der geänderte Name Ellingham ist ein Anagramm des Nachnamens von Drehbuchautor Dominic Minghella, der für diese charakterlichen Umstrukturierungen der Serienfigur und ihrer Vorgeschichte sowie die Schaffung des neuen Dorfes und seiner Einwohner verantwortlich war.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt wurden bisher acht Staffeln produziert und im britischen Fernsehen auf ITV ausgestrahlt. Während die erste Staffel 6 und die dritte Staffel 7 Episoden haben, bestehen die anderen aus jeweils 8 Episoden. Am 25. Dezember 2006 wurde zudem ein Spezial in Spielfilmlänge mit dem Titel On the Edge ausgestrahlt. Regie führte Ben Bolt, das Drehbuch schrieb Jack Lothian.

Im deutschsprachigen Raum wurde die Serie lange nicht gezeigt. Erst zwölf Jahre nach Serienstart, im November 2016, begann der Pay-TV-Sender Sky 1 mit der Ausstrahlung. Der Sender zeigte bis April 2017 die ersten sieben Staffeln mit kurzen Unterbrechungen hintereinander. Den Fernsehfilm strahlte Sky unter dem Titel Am Rande des Wahnsinns erstmals am 4. Juli 2017 aus. Im deutschen Free-TV war die Serie von Februar bis August 2018 auf Sat.1 Gold zu sehen.

In zahlreichen anderen Ländern wird oder wurde die Serie ausgestrahlt, darunter Australien, Neuseeland, Kanada, Italien, Ungarn, Russland, Malaysien, Belgien, Finnland, Estland, Norwegen, Dänemark, Rumänien, den USA, Bulgarien, Slowenien, Schweden, Tschechien, Polen, Venezuela, Argentinien, Kolumbien und Chile. In Hongkong ist die Serie auf dem Sender Hallmark Channel zu sehen.

Diverse Staffeln stehen für den nordamerikanischen Markt außerdem auf dem Videoportal Hulu, Netflix und Amazon zur Verfügung.

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie hat einige Gastauftritte zu verzeichnen, darunter Celia Imrie, Roger Lloyd-Pack, Stephanie Leonidas, Ben Miller, Chris O’Dowd, Kenneth Cranham, David Bamber, Claire Bloom, Richard Johnson, Phyllida Law Sophie Thompson und Sigourney Weaver sowie zahlreiche hauptsächlich im englischsprachigen Raum bekannte Personen.

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staffeln 1 bis 8 sowie das Weihnachts-Special wurden auf DVD (Regionalcode 2) veröffentlicht. Auf dem deutschsprachigen Markt waren sie, aufgrund der mangelnden Bekanntheit der Serie, lange Zeit ausschließlich als UK-Import zu erwerben. Nach der Ausstrahlung im Fernsehen begann Polyband damit die Staffeln auf DVD zu veröffentlichen. Die erste Staffel wurde im Mai 2017, die zweite im Juli 2017, die dritte im September 2017 und die vierte im Januar 2018 veröffentlicht.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 gewann die Serie den British Comedy Award in der Kategorie „Best TV Comedy Drama“, nominiert war sie außerdem in der Kategorie „Best New TV Comedy“. Im gleichen Jahr erhielt Hauptdarsteller Martin Clunes die Auszeichnung Best TV Comedy Actor, hauptsächlich für seine Verkörperung von Dr. Martin Ellingham.

Adaptionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde von 2006 bis 2009 von Phoenix Film im Auftrag des ZDF eine deutsche Variante mit dem Titel Doktor Martin produziert, allerdings mangels Erfolgs nach zwei Staffeln wieder eingestellt. Auch in Spanien lief unter dem Namen Doctor Mateo eine Adaption des Serienstoffes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]