Dodge Copperhead

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dodge
Dodge copperhead.jpg
Copperhead
Präsentationsjahr: 1997
Fahrzeugmesse: NAIAS
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Roadster
Motor: Ottomotor:
2,7 Liter (164 kW)
Länge: 4242 mm
Breite: 1829 mm
Höhe: 1262 mm
Radstand: 2794 mm
Leergewicht: 1295 kg
Serienmodell: keines

Der Dodge Copperhead (später inoffiziell umbenannt in Dodge Concept Car oder Dodge Concept Vehicle) war ein Konzeptfahrzeug der US-amerikanischen Automobilmarke Dodge, das als vereinfachte Version der Dodge Viper gedacht war.[1]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dodge Copperhead wurde 1997 auf der North American International Auto Show in Detroit vorgestellt. Viele Kritiker waren beeindruckt von seinem aerodynamischen, aber dennoch robusten Design mit der Farbe Copper Fire Orange sowie von dem Verkaufspreis, der bei etwa 30.000 US-Dollar liegen sollte (45.000 US-Dollar weniger als die Viper). Die Viper war eher auf rohe Kraft ausgelegt, der Copperhead auf Handling und Fahrspaß. Er ist bei längerem Radstand kürzer und schmaler als die Viper, die Bodenfreiheit um fünf Zentimeter höher und die Federung härter. Der Dodge Copperhead sollte im Jahr 2000 auf den Markt kommen, was jedoch nicht verwirklicht wurde.[1]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dodge Copperhead wurde von einem vorn längs eingebauten 2,7-Liter-V6-Motor mit Aluminiummotorblock und vier obenliegenden Nockenwellen von Chrysler angetrieben. Er leistete 164 kW (223 PS bei 6000/min) und gab bei 4900/min 255 Nm ab.[2] Die Kraft wurde über ein 5-Gang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder übertragen. Für den Copperhead nutzte Dodge Teile verschiedener Modelle des Chrysler-Konzerns: Teile der Bodengruppe kamen vom Dodge Neon, der Motor stammte aus dem Dodge Intrepid, das Getriebe vom Dodge Dakota, die Vorderachse mit ungleich langen doppelten Querlenkern vom Chrysler Sebring und die Schräglenkerachse hinten vom Eagle Talon. Die Reifen haben die Größe 225/40 R18 vorn und 255/40 R18 hinten.[1]

Heckansicht
Motor­art[1] Motor­bauart Ventil­anzahl Ventil­steuerung Hubraum max. Leistung bei min−1 max. Drehmoment bei min−1 Getriebe Beschleunigung, 0–100 km/h Höchst­geschwindigkeit vmax
Ottomotor V6 24 DOHC 2700 164 kW (223 PS) bei 6000 255 Nm bei 4900 5-Gang-Schaltgetriebe 6,8 s 217 km/h

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nach der Vorstellung des Copperhead erhielt Dodge eine Beschwerde über die Rechte am Namen Copperhead. Das 1950er Ford-Coupé, das Dusty Hill von der amerikanischen Rockband ZZ Top gehörte, war bereits unter dem Namen Kopperhead eingetragen. Infolgedessen benannte DaimlerChrysler das Auto inoffiziell um und nannte es in Pressemappen, Spielzeugen und anderen Artikeln Concept Vehicle statt Copperhead. Das machte Pressemappen oder Artikel mit dem Namen Copperhead zu Sammlerstücken.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dodge Copperhead – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d 1997 Dodge Copperhead | Dodge. In: Supercars.net. 15. April 2016, abgerufen am 1. Mai 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. Bob Nagy, Kevin Wing: Dodge Copperhead - American Car - Motor Trend Magazine. In: motortrend.com. 2. März 1997, abgerufen am 1. Mai 2022 (englisch).
  3. Chris Perkins: The 1997 Dodge Copperhead Is the Younger Brother the Viper Never Got. In: roadandtrack.com. 11. Mai 2020, abgerufen am 1. Mai 2022 (amerikanisches Englisch).