Dodonpa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dodonpa
Links der Top-Hat von Dodonpa

Links der Top-Hat von Dodonpa

Daten
Standort Fuji-Q Highland (Fujiyoshida, Japan)
Typ Stahl – sitzend
Modell Thrust Air Coaster
Antriebsart pneumatischer Abschuss
0–172 km/h in 1,8 s
Hersteller S&S Power
Eröffnung 21. Dezember 2001
Länge 1189 m
Höhe 52 m
Abfahrt 50 m
max. Gefälle 90°
max. Geschwindigkeit 172 km/h
max. Beschleunigung 4,3 g
Fahrtzeit 0:55 min
Züge 4 Züge, 4 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 2 Sitzplätze/Sitzreihe
Elemente Top-Hat
Inversionen 0

Dodonpa (jap. ドドンパ) im Fuji-Q Highland (富士急ハイランド, Fujikyū Hairando) im japanischen Fujiyoshida ist ein Launched Coaster vom Modell Thrust Air 2000 des Herstellers S&S Power, der am 21. Dezember 2001 eröffnet wurde und damit die weltweit zweite Achterbahn, deren Launch mit Druckluft arbeitet. Sie wurde an der Stelle errichtet, an der bis 2000 Moonsault Scramble ihre Runde fuhr.

Sie ist 52 m hoch und erreicht durch ihren pneumatischen Abschuss innerhalb von 1,8 Sekunden ihre Höchstgeschwindigkeit von 172 km . Zum Zeitpunkt ihrer Eröffnung galt sie als die schnellste Achterbahn der Welt, davor teilten sich Superman: The Escape und Tower of Terror diesen Titel. Zurzeit ist sie die viertschnellste Achterbahn der Welt, trägt aber immer noch den Weltrekord als Achterbahn mit der stärksten Beschleunigung beim Abschuss.

Fahrt[Bearbeiten]

Schon in der Warteschlange sind tiefe, dumpfe Trommelschläge zu hören, von denen sich auch der Name der Bahn, Dodonpa, ableitet. Diese perkussive Musik, die die Klänge "Do-don-pa" darstellt, wird mit Taiko-Trommeln, alten, traditionellen japanischen Trommeln, erzeugt. Solche Trommeln wurden früher verwendet, um Macht und Einfluss von jananischen Dörfter zu demonstrieren, außerdem wurden sie vermutlich im Krieg verwendet, um unter anderem den Feind mit dem donnernden Klang zu verschrecken.

Nachdem die Passagiere in einem der vier Züge Platz genommen haben, rollt dieser zum Launch. Dort geht eine japanische Stimme eine Checkliste durch und startet einen Countdown. Die Fahrgäste haben drei Minuten Zeit, um sich mental vorzubereiten, währenddessen baut sich der Druck im Launch-System auf, dann wird der Zug innerhalb von 1.8 Sekunden auf die Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h beschleunigt, wobei eine Kraft von 2.7 g auf die Fahrgäste wirkt. Manchmal wird auch ein "Fehlstart" simuliert, und Sirenen heulen los, nur um die Passagiere gleich darauf mit einem "versehentlichen" Launch des Zuges zu überraschen. Nach dem Launch folgt eine weite Kurve, bevor der Zug den 52m hohen Top Hat erklimmt, und gleich darauf wieder in die Tiefe stürzt. Insgesamt legt der Zug dabei eine Strecke von 1 189 Metern zurück.

Züge[Bearbeiten]

Dodonpa besitzt vier Züge mit jeweils vier Wagen. In jedem Wagen können zwei Personen (eine Reihe mit zwei Personen) Platz nehmen. Die Züge sind als Gesichter gestaltet und stellen die Mitglieder einer Familie dar. Jeder Zug hat dabei ein anderes Gesicht, darunter Vater, Mutter, Schwester und das Baby.

Als Besonderheit besitzen die Züge keine gewöhnlichen Räder aus Metall mit Kunststoffbelag, wie sie normalerweise für Achterbahnen verwendet werden, sondern luftgefüllte Reifen, die beispielsweise bei Kleinflugzeugen zum Einsatz kommen.

Weblinks[Bearbeiten]

35.487052138.780633Koordinaten: 35° 29′ 13″ N, 138° 46′ 50″ O