Doja Cat/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doja Cat – Diskografie
Doja Cat (2021)
Doja Cat (2021)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 3
Arrow southwest blue.svgEPs 1
Arrow southwest blue.svgSingles 31
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 28

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Rapperin und Sängerin Doja Cat. Den Quellenangaben und Schallplattenauszeichnungen zufolge verkaufte sie bisher mehr als 26,8 Millionen Tonträger, davon alleine in ihrer Heimat über 13 Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Doja Cat ist die Single Say So mit über 6,2 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  UK  US  R&B
2018 Amala
Kemosabe Records • RCA Records
US138
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. März 2018
2019 Hot Pink
Kemosabe Records • RCA Records
UK38
Gold
Gold

(47 Wo.)UK
US9
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019US
R&B8
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019R&B
Erstveröffentlichung: 7. November 2019
Verkäufe: + 755.000
2021 Planet Her
Kemosabe Records • RCA Records (Sony)
DE29
(38 Wo.)DE
AT9
(25 Wo.)AT
CH11
Gold
Gold

(35 Wo.)CH
UK3
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021UK
US2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021US
R&B1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021R&B
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2021
Verkäufe: + 440.000

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2014 Purrr!
MAU Records
Erstveröffentlichung: 5. August 2014

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Leadmusikerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  UK  US  R&B
2014 So High
Purrr!
Erstveröffentlichung: 11. März 2014
Verkäufe: + 20.000
2018 Go to Town
Amala
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 9. März 2018
Verkäufe: + 500.000
Candy
Amala
US86
Gold
Gold

(6 Wo.)US
R&B36
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. März 2018
Verkäufe: + 590.000
Mooo!
Amala
Erstveröffentlichung: 30. August 2018
2019 Tia Tamera
Amala
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 20. Februar 2019
Verkäufe: + 520.000; feat. Rico Nasty
Juicy
Hot Pink
UK80
Silber
Silber

(2 Wo.)UK
US41
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
R&B18
(21 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 15. August 2019
Verkäufe: + 2.320.000; mit Tyga
Bottom Bitch
Hot Pink
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2019
Rules
Hot Pink
UK
Silber
Silber
UK
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 24. Oktober 2019
Verkäufe: + 700.000
Say So
Hot Pink
DE33
(19 Wo.)DE
AT21
Platin
Platin

(17 Wo.)AT
CH15
Platin
Platin

(23 Wo.)CH
UK2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(37 Wo.)UK
US11
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(38 Wo.)US
R&B1
(27 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 8. November 2019
Verkäufe: + 6.263.333
2020 Boss Bitch
Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
DE31
(14 Wo.)DE
AT23
(12 Wo.)AT
CH28
(14 Wo.)CH
UK24
Gold
Gold

(17 Wo.)UK
US100
Platin
Platin

(1 Wo.)US
R&B47
(1 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Januar 2020
Verkäufe: + 1.800.000
Like That
Hot Pink
UK62
Silber
Silber

(16 Wo.)UK
US50
Platin
Platin

(18 Wo.)US
R&B18
(20 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2020
Verkäufe: + 1.275.000; feat. Gucci Mane
2021 Streets
Hot Pink
DE99
(1 Wo.)DE
AT54
(4 Wo.)AT
CH27
Gold
Gold

(11 Wo.)CH
UK12
Platin
Platin

(20 Wo.)UK
US16
(20 Wo.)US
R&B7
(20 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2021
Verkäufe: + 1.270.000
Kiss Me More
Planet Her
DE31
Gold
Gold

(21 Wo.)DE
AT19
Gold
Gold

(22 Wo.)AT
CH13
Gold
Gold

(33 Wo.)CH
UK3
Platin
Platin

(21 Wo.)UK
US3
(43 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. April 2021
Verkäufe: + 2.065.000; feat. SZA
Need to Know
Planet Her
DE53
(9 Wo.)DE
AT42
Gold
Gold

(8 Wo.)AT
CH29
Gold
Gold

(13 Wo.)CH
UK11
Gold
Gold

(19 Wo.)UK
US8
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021US
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2021
Verkäufe: + 880.000
You Right
Planet Her
DE54
(2 Wo.)DE
AT53
(1 Wo.)AT
CH38
(3 Wo.)CH
UK9
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
US11
(43 Wo.)US
R&B2
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2021
Verkäufe: + 335.000; feat. The Weeknd
Woman
Planet Her
DE18
Gold
Gold

(30 Wo.)DE
AT17
Gold
Gold

(15 Wo.)AT
CH7
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021CH
UK14
Platin
Platin

(37 Wo.)UK
US7
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021US
R&B8
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021R&B
Erstveröffentlichung: 6. August 2021
Verkäufe: + 1.375.000
2022 Celebrity Skin
Erstveröffentlichung: 11. Februar 2022
Freaky Deaky
UK35
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022UK
US43
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022US
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2022
mit Tyga
Vegas
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2022
Original: Big Mama ThorntonHound Dog
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2021 Ain’t Shit
Planet Her
UK26
Silber
Silber

(8 Wo.)UK
US24
(14 Wo.)US
R&B10
(20 Wo.)R&B
Charteinstieg: 8. Juli 2021
Verkäufe: + 235.000
I Don’t Do Drugs
Planet Her
US57
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 10. Juli 2021
feat. Ariana Grande
Get Into It (Yuh)
Planet Her
DE2DE UK41
Silber
Silber

(18 Wo.)UK
US68
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021US
R&B24
(21 Wo.)R&B
Charteinstieg: 10. Juli 2021
Verkäufe: + 285.000
Been Like This
Planet Her
R&B48
(1 Wo.)R&B
Charteinstieg: 7. Oktober 2021
1 In den Vereinigten Staaten erreichte die Single Say So durch einen Remix mit Nicki Minaj die Spitze der Billboard Hot 100.
2 Get Into It (Yuh) konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang elf der Single-Trend-Charts (17. September 2021).[1]

Als Gastmusikerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  UK  US  R&B
2017 Right Side
Soulm8s
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2017
L8LOOMER feat. Doja Cat
2018 20 Below
Random Shit from the Internet Era
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2018
Sam i feat. Anderson Paak & Doja Cat
2019 Make That Cake
Erstveröffentlichung: 6. September 2019
Lunchmoney Lewis feat. Doja Cat
2020 Perfect (Remix)
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2020
Cousin Stizz feat. Doja Cat & Bia
In Your Eyes (Remix)
After Hours (Deluxe-Edition)
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2020
The Weeknd feat. Doja Cat
To Be Young
Therapy
UK74
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2020
Anne-Marie feat. Doja Cat
Do It (Remix)
Erstveröffentlichung: 4. September 2020
Chloe x Halle feat. Doja Cat, City Girls & Mulatto
Del mar
Enoc
CH51
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2020
Verkäufe: + 110.000; Ozuna feat. Sia & Doja Cat
Baby, I’m Jealous
Better Mistakes
DE3DE UK86
(1 Wo.)UK
US58
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2020
Bebe Rexha feat. Doja Cat
2021 Best Friend
DE14
(2 Wo.)DE
AT514
(1 Wo.)AT
CH964
(1 Wo.)CH
UK35
Silber
Silber

(15 Wo.)UK
US14
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(30 Wo.)US
R&B6
(26 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. Januar 2021
Verkäufe: + 2.420.000; Saweetie feat. Doja Cat
34+35 (Remix)
Positions (Deluxe-Edition)
DE5DE AT5AT CH5CH UK5UK US2
(28 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2021
Verkäufe: + 210.000
Ariana Grande feat. Doja Cat & Megan Thee Stallion
Dick
UK74
(5 Wo.)UK
US
Gold
Gold
US
R&B44
(1 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. April 2021
Verkäufe: + 520.000; Starboi3 feat. Doja Cat
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2020 Pussy Talk
City on Lock
US
Platin
Platin
US
R&B44
(1 Wo.)R&B
Charteinstieg: 10. Oktober 2020
Verkäufe: + 1.000.000; City Girls feat. Doja Cat
Motive
Positions
AT62
(1 Wo.)AT
CH63
(1 Wo.)CH
UK16
Silber
Silber

(3 Wo.)UK
US32
(2 Wo.)US
Charteinstieg: 6. November 2020
Verkäufe: + 260.000; Ariana Grande feat. Doja Cat
2021 Scoop
Montero
US42
(1 Wo.)US
R&B31
(1 Wo.)R&B
Charteinstieg: 2. Oktober 2021
Lil Nas X feat. Doja Cat
3 Baby, I’m Jealous konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang zehn der Single-Trend-Charts (16. Oktober 2020).[2]
4 Best Friend erschien im deutschsprachigen Raum als Remix mit Katja Krasavice.
5 Die Verkäufe von 34+35 (Remix) werden dem Original hinzuaddiert.

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)[3]
2014 So High
2018 Go to Town Jabari Jacobs
Mooo! Doja Cat
2019 Tia Tamera Roxana Baldovin
Juicy Jack Begert
Make That Cake Chris Moreno
Bottom Bitch Jack Begert
Rules Christian Sutton
Cyber Sex Jack Begert[4]
2020 Boss Bitch Jack Begert
Say So Hannah Lux Davis
Like That Daniel Iglesias Jr.
In Your Eyes (Remix) Jeron Braxton
Pussy Talk Daps
To Be Young Hannah Lux Davis
Baby, I’m Jealous Hannah Lux Davis
Del mar Nuno Gomes
2021 Best Friend Dave Meyers
34+35 (Remix) Stefan Kohli
Streets Christian Breslauer
Kiss Me More Warren Fu
Need to Know Miles Cable, AJ Favicchio
You Right Quentin Deronizer
Woman Child (2 Versionen)
Handstand Edgar Esteves, Jon Primo
2022 Get Into It (Yuh) Mike Diva
Freaky Deaky Christian Breslauer

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 Purple Light
One More EP
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 2014
Elliphant feat. Doja Cat
2015 Lately
Dolo 3
Erstveröffentlichung: 18. März 2015
Legacy of New Boyz feat. Doja Cat
Lord Cooler
The Art of Dying
Erstveröffentlichung: 22. September 2015
Tru Heru feat. Doja Cat
Waffle House
The Art of Dying
Erstveröffentlichung: 22. September 2015
Tru Heru feat. Doja Cat
In My Feelings
Sincerest Apologies
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2015
Skoolie Escobar feat. Doja Cat
2016 The Wave
1st Trimester
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2016
Pregnant Boy feat. Doja Cat & Left Brian
2019 Equally Lost
Sunshine Kitty
Erstveröffentlichung: 20. September 2019
Tove Lo feat. Doja Cat
2020 Shimmy
Funeral
Erstveröffentlichung: 31. Januar 2020
Lil Wayne feat. Doja Cat
BMO (Remix)
Shea Butter Baby (Remix EP)
Erstveröffentlichung: 27. März 2020
Ari Lennox feat. Doja Cat
Pussy Talk
City on Lock
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2020
City Girls feat. Doja Cat
20 Below
Random Shit from the Internet Era
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2020
Sam i feat. Anderson Paak & Doja Cat
Del mar
Enoc
Erstveröffentlichung: 4. September 2020
Ozuna feat. Sia & Doja Cat
Motive
Positions
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2020
Ariana Grande feat. Doja Cat
In Your Eyes (Remix)
After Hours (Deluxe-Edition)
Erstveröffentlichung: 4. Dezember 2020
The Weeknd feat. Doja Cat
2021 34+35 (Remix)
Positions (Deluxe-Edition)
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2021
Ariana Grande feat. Doja Cat & Megan Thee Stallion
Baby, I’m Jealous
Better Mistakes
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2021
Bebe Rexha feat. Doja Cat
To Be Young
Therapy
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2021
Anne-Marie feat. Doja Cat
Scoop
Montero
Erstveröffentlichung: 17. September 2021
Lil Nas X feat. Doja Cat
Icy Hot
Punk
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2021
Young Thug feat. Doja Cat
Handstand
They Got Amnesia
Erstveröffentlichung: 23. November 2021
French Montana feat. Doja Cat
Soundtracks
Jahr Titel
Soundtrack zu
Anmerkungen
2020 Boss Bitch
Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
Erstveröffentlichung: 6. Februar 2020

Promoveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo-Singles
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 No Police
Purrr!
Erstveröffentlichung: 12. August 2014
2018 Roll with Us
Amala
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2018
2019 Cyber Sex
Hot Pink
Erstveröffentlichung: 7. November 2019
Verkäufe: + 720.000; UK: SilberSilber, US: GoldGold
2020 Freak
Erstveröffentlichung: 7. August 2020
Verkäufe: + 20.000
2021 You’re the One That I Want
Erstveröffentlichung: 14. September 2021
Original: John Travolta & Olivia Newton-John

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 DE  AT  CH  UK  US  R&B
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UKUK USUS R&B1R&B
Top-10-Alben DEDE AT1AT CHCH UK1UK US2US R&B2R&B
Alben in den Charts DE1DE AT1AT CH1CH UK2UK US3US R&B2R&B
 DE  AT  CH  UK  US  R&B
Nummer-eins-Singles DE1DE ATAT CHCH UKUK US1US R&B1R&B
Top-10-Singles DE1DE ATAT CH1CH UK3UK US5US R&B5R&B
Singles in den Charts DE8DE AT9AT CH10CH UK16UK US19US R&B15R&B

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
 Australien (ARIA) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 23× Platin23 0! D 1.715.000 aria.com.au
 Belgien (BEA) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 80.000 ultratop.be
 Brasilien (PMB) 0! S Gold record icon.svg 8× Gold8 Platinum record icon.svg 9× Platin9 Diamond record icon.svg 3× Diamant3 1.000.000 pro-musicabr.org.br
 Dänemark (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 310.000 ifpi.dk
 Deutschland (BVMI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 0! P 0! D 400.000 musikindustrie.de
 Frankreich (SNEP) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 2× Platin2 Diamond record icon.svg Diamant1 983.333 snepmusique.com
 Griechenland (IFPI) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 90.000 Einzelnachweise
 Italien (FIMI) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 340.000 fimi.it
 Japan (RIAJ) Silver record icon.svg Silber1 0! G 0! P 0! D 0! riaj.or.jp
 Kanada (MC) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 6× Platin6 0! D 520.000 musiccanada.com
 Mexiko (AMPROFON) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 2× Platin2 Diamond record icon.svg Diamant1 1.200.000 amprofon.com.mx
 Neuseeland (RMNZ) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 11× Platin11 0! D 300.000 nztop40.co.nz
 Norwegen (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 350.000 ifpi.no
 Österreich (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 75.000 ifpi.at
 Philippinen (PARI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 15.000 Einzelnachweise
 Polen (ZPAV) 0! S Gold record icon.svg 7× Gold7 Platinum record icon.svg 6× Platin6 0! D 230.000 bestsellery.zpav.pl
 Portugal (AFP) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 7× Platin7 0! D 90.000 Einzelnachweise
 Schweden (IFPI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 80.000 sverigetopplistan.se
 Schweiz (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 60.000 hitparade.ch
 Spanien (Promusicae) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 80.000 elportaldemusica.es
 Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 10× Platin10 0! D 13.000.000 riaa.com
 Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg 9× Silber9 Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 5.600.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg 10× Silber10 Gold record icon.svg 64× Gold64 Platinum record icon.svg 104× Platin104 Diamond record icon.svg 5× Diamant5

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts:

Diskografie:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. 17. September 2021, abgerufen am 17. September 2021.
  2. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. 16. Oktober 2020, abgerufen am 16. Oktober 2020.
  3. Doja Cat. Internet Movie Database, abgerufen am 19. Januar 2022 (englisch).
  4. Doja Cat: Doja Cat – Cyber Sex (Official Video) auf YouTube, 7. November 2019, abgerufen am 19. Januar 2022.