Doktor-Eisenbarth-Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
rahmen
Schulform Mittelschule
Schulnummer 4847
Adresse

Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Ort Oberviechtach
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 27′ 32,3″ N, 12° 24′ 48,3″ OKoordinaten: 49° 27′ 32,3″ N, 12° 24′ 48,3″ O
Träger Stadt Oberviechtach
Schüler 292 (Stand: 2016/2017)[1]
Lehrkräfte 24 hauptamtliche
(Stand: 2016/2017)
[1]
Leitung Werner Winderl
Website www.msovi.de
Doktor-Eisenbarth-Grundschule Oberviechtach
rahmen
Schulform Grundschule
Schulnummer 4660
Adresse

Martin-Luther-Str. 7
92526 Oberviechtach

Ort Oberviechtach
Land Bayern
Staat Deutschland
Träger Stadt Oberviechtach
Schüler 194 (Stand: 2016/2017)[2]
Lehrkräfte 11 hauptamtliche[2]
(Stand: 2016/2017)
Leitung Beate Vetterl
Website www.grundschule-oberviechtach.de

Die Doktor-Eisenbarth-Schule besteht aus der Doktor-Eisenbarth-Schule Grundschule und der Doktor-Eisenbarth-Schule Mittelschule in Oberviechtach im Regierungsbezirk Oberpfalz im Landkreis Schwandorf in der Grenzregion zur Tschechischen Republik.

Schulprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule teilte sich in Grundschule und Mittelschule (vormals Hauptschule), wurde aber mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 in eine eigenständige Grundschule und Mittelschule mit jeweils eigener Schulleitung aufgegliedert. Die Grundschule hat derzeit neun Klassen und bietet folgende Angebote: Deutsch-Förderkurse, Deutsch-Vorkurse, enge Zusammenarbeit mit den Kindergärten (Pullenried, Oberviechtach) und der Ganztagsschule, Arbeitsgemeinschaften, Bigband, verlängerte Mittagsbetreuung und Hausaufgabenbetreuung.

Die Mittelschule hat derzeit 20 Klassen mit folgendem Angeboten: Deutsch-Förderkurse, Arbeitsgemeinschaften, Ganztagsschule und Kooperationen, Benimm- und Tanzkurs. Schüler aus folgenden Kommunen werden an der Doktor-Eisenbarth-Schule unterrichtet: Oberviechtach, Gleiritsch, Niedermurach, Winklarn, Schönsee, Stadlern, Teunz und Weiding.

Ganztagsbetreuung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als eine der ersten Schulen in der Region bot die Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach eine Ganztagsbetreuung für Schüler an. Offene Ganztagsbetreuung gibt es von der fünften bis zur zehnten Klasse. Die gebundene Ganztagsbetreuung ist an eine Jahrgangsstufe gebunden und wird in mehreren Klassen angeboten.

Comenius-Projekt 2008–2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Comenius-Projekt war eine multilaterale Partnerschaft zwischen vier Schulen aus vier EU-Ländern:

  • Hauptschule Peilstein (Österreich)
  • Zakladn skola Pobezovice (Tschechische Republik), mit der auch seit dem Jahre 2000 eine Schulpartnerschaft besteht
  • Mittelschule K. Fischnaler (Südtirol/Italien)
  • Doktor-Eisenbarth-Schule-Oberviechtach (Deutschland)

„Grenzen überwinden – Kultur bewahren“ lautete der Titel. Zielsetzung war die Planung, Herstellung, Präsentation und Vertrieb eines Jahrbuchs mit regionaltypischen Kochrezepten, Liedern und literarischen Texten. Das rund 200 Seiten umfassende und farbig bebilderte Jahrbuch kann über die Schule bezogen werden [3].

Comenius-Projekt 2010–2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Comenius-Projekt findet eine Fortsetzung auf sportlichem Sektor. „Sport ohne Grenzen – mit Faustball, UNI Hockey und Leichtathletik“ lautet der Titel des Projektes mit Partnerschulen aus Österreich und Tschechien.

Sprachkurse Tschechisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2000 wird an der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach eine „Arbeitsgemeinschaft Tschechisch“ durch tschechische Sprachlehrkräfte angeboten.

Bläserklasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der dritten und vierten Klasse haben die Schüler die Möglichkeit, in einer Bläserklasse ein Musikinstrument zu erlernen. Nach der Bläserklasse können die Musiker bei der DESO Bigband mitspielen.

Pädagogische Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verschiedene pädagogische Angebote wie Jugendsozialarbeit an Schulen und Streitschlichter sind fester Bestandteil an der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach. Dazu gehören auch, die SMV (Schülermitverantwortung), Schulsanitäter, Buslotsen, Schülerlotsen und Beratung durch eine Schulpsychologin der Schule. Seit dem Jahre 2007 besteht eine Kooperation mit den „Oberviechtacher Werkstätten“ [4], die zu den „Naab-Werkstätten“ gehören. Dies ist eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen.

Berufsorientierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Berufsorientierung. Die Doktor-Eisenbarth-Schule war das erste zugelassene ECDL-Prüfzentrum im Landkreis Schwandorf. Die Schule arbeitet eng mit dem Arbeitskreis "SchuleWirtschaft" und der Bayerischen Wirtschaft zusammen. Mehrere Schülerfirmen[5] bereiten die Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt vor. Diverse berufsbezogene Projekte (Kolping-Bildungswerk Schwandorf) und regelmäßige Berufsorientierungsseminare (Jugendbildungsstätte Waldmünchen) dienen der Berufsfindung. Die Bildungsmesse Schwandorf (Lernende Region) und enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur für Arbeit (BIZ: Berufsinformationszentrum) ist fester Bestandteil des Berufsorientierungsangebotes der Doktor-Eisenbarth-Schule. Von der Schule initiierte Berufswahlseminare mit Firmen aus der Region und lehrplanmäßige Betriebspraktika runden das Angebot ab. Im August 2011 beginnt eine Kooperation mit der „Berufsfachschule Oberviechtach“.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen eines Projekts für gesunde Ernährung erhielt die Doktor-Eisenbarth-Schule den Adelholzner Förderpreis. Die Schülerzeitung „Eisenbarth-Kurier“ und die Online-Version [6] der Zeitung waren mehrfach unter den ausgezeichneten Preisträgern. Beim Gründerspiel der Hans Lindner Stiftung wurde die Schule mehrmals als Regionalsieger und auch als Gesamtsieger des Wettbewerbs ausgezeichnet. Teams der Doktor-Eisenbarth-Schule stellten mehrfach den Oberpfalzmeister in Volleyball und Handball. 2017 wurden Schüler der Doktor-Eisenbarth Mittelschule Bayerns beste "Technik-Scouts", nachdem sie sich gegen 118 bayerische Schülerteams aus allen Schularten, die beim Berufsorientierungs-Wettbewerb des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft teilnahmen, durchgesetzt hatten.

Förderverein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule zu unterstützen, erfolgte 2006 die Gründung eines Fördervereins. Dieser Verein fördert viele Aktivitäten, welche das Schulleben bereichern. So wird manches finanziell möglich, dass sonst nicht umgesetzt werden könnte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das heutige Schulgebäude wurde 1963/64 errichtet.[7] In den Jahren 2009 bis 2011 erfolgte eine Generalsanierung des Bauwerks.

1965 wurde die Schule nach dem in Oberviechtach geborenen Johann Andreas Eisenbarth („Doktor Eisenbarth“, 1663–1727), Handwerkschirurg, Wundarzt und Starstecher benannt.

Neugliederung 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 wurde die Doktor-Eisenbarth-Schule in eine eigenständige Grundschule mit eigener Schulleitung und in eine eigenständige Mittelschule mit eigener Schulleitung umgegliedert.[8]

Schulleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1965: Herbert Resch, (Schulleitung Knabenschule)[9]
  • 1965: Sr. M. Antonetta Streber, (Schulleitung: Mädchenschule)
  • 1984–1990: Josef Dietz
  • 1990–1999: Michael Reitinger
  • 1999–2005: Peter Minsapost
  • 2005–2016: Rudolf Teplitzky
  • seit 2016: Werner Winderl (MS) und Beate Vetterl (GS)

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Comenius 2008–2010, Grenzen überwinden – Kultur bewahren, Hauptschule Peilstein (Österreich), Zakladn skola Pobezovice (Tschechische Republik), Mittelschule K. Fischnaler (Südtirol/Italien), Doktor-Eisenbarth-Schule-Oberviechtach (Deutschland), 2010.
  • Schulchronik der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach.
  • 40 Jahre Doktor-Eisenbarth-Schule, Sonderausgabe, Oberviechtach 2005.
  • Oberviechtach, Die Stadt des Doktor Eisenbarth. 2. Auflage. Oberviechtach 2000, ISBN 3-00-007111-3.
  • Rudolf Teplitzky: Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach, 50 Jahre (1965 - 2015), Oberviechtach 2015, ISBN 978-3-00-049802-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Doktor-Eisenbarth-Schule (Oberviechtach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach in der Schuldatenbank des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. , abgerufen am 2. Oktober 2017
  2. a b Doktor-Eisenbarth-Grundschule Oberviechtach in der Schuldatenbank des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. , abgerufen am 2. Oktober 2017
  3. Comenius 2008-2010, Grenzen überwinden-Kultur bewahren, Hauptschule Peilstein (Österreich), Zakladn skola Pobezovice (Tschechische Republik), Mittelschule K. Fischnaler (Südtirol/Italien), Doktor-Eisenbarth-Schule-Oberviechtach (Deutschland)
  4. Naab-Werkstätten, Kooperationspartner der Doktor-Eisenbarth-Schule
  5. Schülerfirma „Eisenbarth-print“
  6. Online Schülerzeitung der Doktor-Eisenbarth-Schule
  7. Schulchronik der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach
  8. Auf Teplitzky folgen zwei Chefs. www.onetz.de, 25. Januar 2016; abgerufen am 17. Oktober 2017.
  9. 40 Jahre Doktor-Eisenbarth-Schule, Sonderausgabe, Oberviechtach 2005