Dolina pod Kołem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dolina pod Kołem
Dolina pod Kołem

Dolina pod Kołem

Lage Woiwodschaft Kleinpolen, Polen
Gebirge Hohe Tatra, Tatra, Karpaten
Geographische Lage 49° 12′ 53″ N, 20° 0′ 48″ OKoordinaten: 49° 12′ 53″ N, 20° 0′ 48″ O
Dolina pod Kołem (Polen)
Dolina pod Kołem
Höhe 2000 bis 1900 m n.p.m.
Länge 1 km
Klima Hochgebirgsklima
Karseen im Tal

Das eiszeitlich durch Gletscher geformte Hängetal Dolina pod Kołem auch Dolinka pod Kołem liegt südwestlich des Bergtals Dolina Pięciu Stawów Polskich, das wiederum ein Hängetal des Tals Dolina Roztoki darstellt, welches ein Seitental des Tals Dolina Białki ist, in der polnischen Hohen Tatra in der Woiwodschaft Kleinpolen. Es liegt unterhalb des Hauptkamms der Tatra und der Gipfel Walentkowy Wierch, Świnica, Zawratowa Turnia, Mały Kozi Wierch und Kołowa Czuba sowie ca. 100 m oberhalb des Tals Dolina Pięciu Stawów Polskich.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tal ist knapp einen km lang und von über 2300 m hohen Bergen umgeben, insbesondere von dem Massiv der Świnica. Im Tal gibt es zwei Karseen Zadni Staw Polski und Wole Oko sowie kleinere Teiche. Beide Seen sind durch einen Gebirgsbach verbunden. Ihr Wasser fließt größtenteils unterirdisch in das Tal Pięciu Stawów Polskich und dort in den Czarny Staw Polski.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name leitet sich von der rundförmigen Felsbank unterhalb der Świnica ab. Eine deutsche Übersetzung des Namens könnte lauten: Tal unterhalb des Rads.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tal liegt oberhalb der Baumgrenze. Es ist Rückzugsgebiet für Gämsen, Murmeltiere und Adler.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Tal herrscht Hochgebirgsklima.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Tal führt ein blau markierter Wanderweg vom Tal Dolina Pięciu Stawów Polskich zum Bergsee Zielony Staw Gąsienicowy über den Gebirgspass Zawrat.

Oberhalb des Tals auf dem Südkamm der Świnica verläuft der Höhenweg Orla Perć, den man vom Tal über den Gebirgspass Zawrat erreichen kann.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zofia Radwańska-Paryska, Witold Henryk Paryski, Wielka encyklopedia tatrzańska, Poronin, Wyd. Górskie, 2004, ISBN 83-7104-009-1.
  • Tatry Wysokie słowackie i polskie. Mapa turystyczna 1:25.000, Warszawa, 2005/06, Polkart ISBN 83-87873-26-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dolinka pod Kołem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien