Dolmen im Cava dei Servi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cava dei Servi

Der Dolmen im Cava dei Servi (deutsch: Grube der Diener) liegt auf dem Hügel Cozzo Croce in den Monti Iblei nordöstlich der Stadt Ragusa in der gleichnamigen Provinz Ragusa im Südosten von Sizilien.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wasser hat steile und tiefe Schluchten in das Territorium um Ragusa und Syrakus geschnitten. In der Cava dei Servi hat die Depression es schwierig gemacht, eine kleine Landspitze zu erreichen. Dieser Buckel war seit der frühen Bronzezeit Platz menschlicher Siedlungen (etwa 2200–1500 v. Chr.) Das halbovale Denkmal wird durch Platten gebildet, die im Boden verankert sind. Zwei große Felsblöcke im Zugangsbereich vollenden den Aufbau.

Die vier aufrechten Steine, die das Oval bilden, sind mehr oder weniger gleichförmig. Oberhalb finden sich Reste einer in den Hang verstürzten Lage, die evtl. eine überkragende Schicht gebildet haben, auf der die Deckenplatte auflag. In der Kammer liegt eine große, in vier Teile zerbrochene Kalksteinplatte, die der Deckstein der Megalithanlage gewesen zu sein scheint. Der Aufbau ist ungefähr 3,0 m² groß und in den Hang des Hügels gebaut.

Der Dolmen besteht aus vier unbearbeiteten 22 – 28 cm starken Kalksteinquadern. Der Zugang liegt im Nordosten und folgt damit derselben Orientierung der anderen sizilianischen Dolmen. Der Dolmen stammt aus der Bronzezeit, etwa 2200–1500 v. Chr.

Kontext[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sieben Dolmen Siziliens fanden früh das Interesse der italienischen Gelehrten, ohne allerdings international Aufmerksamkeit zu erreichen. Ihr Hauptverbreitungsgebiet liegt im Südosten der Insel, während der Westteil zwischen Termini Imerese und Sciacca nur zwei Megalithanlagen aufweist.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Salvatore Piccolo: Ancient Stones: The Prehistoric Dolmens of Sicily. Thornham/UK: Brazen Head Publishing. 2013 ISBN 978-0-9565106-2-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 36° 56′ 41,6″ N, 14° 50′ 16,9″ O