Dolo (Bier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doloausschank auf dem Markt von Tapoa-Djerma, Burkina Faso

Dolo ist eine Biersorte, die in Burkina Faso mit traditionellen Methoden aus Sorghumhirsen hergestellt wird.

Das Malz entsteht durch Keimung der mit Wasser versetzten Hirse. Die gekeimte Hirse wird getrocknet, dann mit Wasser versetzt und aufgekocht. Beim Kochen kommen verschiedene Pflanzen hinzu, die zur Klärung der Brühe beitragen. Nach dem mehrere Tage dauernden Kochvorgang hat sich ein Bodensatz gebildet, der abgetrennt wird. Die Flüssigkeit kann süß getrunken oder durch Zusatz von Hefe und geschmacksverbessernden Stoffen vergärt werden. Der Alkoholgehalt beträgt zwei bis vier Prozent.

Dolo wird nicht industriell produziert und ist nur wenige Tage haltbar. Herstellung und Vermarktung ist Frauenarbeit. Meistens wird das Bier aus Kalebassen getrunken.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tella, Hirsebier in Äthiopien und Eritrea
  • Pombe, Hirse- oder Bananenbier in Ostafrika
  • Merisa, Hirsebier im Sudan
  • Umqombothi, Maisbier der Xhosa in Südafrika

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Voltz: Hirsebier in Westafrika. In: Gisela Völger, Karin von Welck, Aldo Legnaro (Hrsg.): Rausch und Realität: Drogen im Kulturvergleich: Materialienband zu einer Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums für Völkerkunde der Stadt Köln, 7. August bis 11. Oktober 1981. Köln 1981, S. 175–181
  • Mahir Saul: Beer, Sorghum and Women: Production for the Market in Rural Upper Volta. Journal of the International African Institute, Vol. 51, No. 3, 1981, S. 746–764

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien