Doma (Simbabwe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Doma ist ein 1.100 m hoch gelegener Ort mit etwa 2.000 Einwohnern (2006) nördlich von Mhangura in der Provinz Mashonaland West in Simbabwe.

Doma liegt am westlichen Rand eines intensiv genutzten Agrargebietes. Normalerweise wird es als "Mhangura/Doma farming area" zusammengefasst. Angebaut werden Tabak, Mais, Weizen. Es gibt mehrere Dämme am Hunyani und seinen Zuflüssen, die Bewässerungswirtschaft ermöglichen.

Doma hat eine Flugpiste und eine Grundschule.

Koordinaten: 16° 45′ S, 30° 13′ O