Domenico Tedesco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domenico Tedesco
Domenico Tedesco.jpg
Domenico Tedesco (2017)
Spielerinformationen
Geburtstag 12. September 1985
Geburtsort RossanoItalien
Stationen als Trainer
Jahre Station
ASV Aichwald U9
2013 VfB Stuttgart U-17 (Co-Trainer)
2013–2015 VfB Stuttgart U-17
2015–2016 TSG 1899 Hoffenheim Jugend
2016–2017 TSG 1899 Hoffenheim U-19
2017 FC Erzgebirge Aue
2017– FC Schalke 04

Domenico Tedesco (* 12. September 1985 in Rossano, Italien) ist ein deutsch-italienischer Fußballtrainer. Seit der Saison 2017/18 trainiert er die Bundesligamannschaft des FC Schalke 04.

Jugend und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tedesco zwei[1] Jahre alt war, wanderte seine Familie aus der italienischen Provinz Cosenza nach Deutschland aus und ließ sich im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg nieder. Als Schüler absolvierte Tedesco ein Praktikum in der Sportredaktion der Eßlinger Zeitung, bei der sein Vater als Drucker arbeitete.[1]

Nachdem Tedesco eine Berufsausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel abgeschlossen hatte, absolvierte er ein Bachelor-Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und ein Master-Studium in Innovationsmanagement. Den Lehrgang des Deutschen Fußball-Bundes für Fußballlehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie beendete er als Jahrgangsbester mit der Gesamtnote 1,0. Als Fußballspieler war Tedesco für den ASV Aichwald in der Kreisliga A aktiv.[1][2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge im Juniorenbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tedesco trainierte anfangs die zweite F-Jugend des ASV Aichwald.[1]

Am 1. Juli 2008 begann Tedesco, neben seinem Studium in der Jugendabteilung des VfB Stuttgart als Trainerassistent unter Thomas Schneider zu arbeiten. Ab dem Jahr 2013 betreute er zunächst als Co-Trainer die U-17-Mannschaft, zu deren Cheftrainer er im Laufe der Saison ernannt wurde. Zum Ende der Saison 2014/15 verließ er den VfB Stuttgart und wurde Jugendtrainer der TSG 1899 Hoffenheim. Vor der Saison 2016/17 wurde er zum U-19-Trainer befördert.

Erzgebirge Aue[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. März 2017 verpflichtete der Tabellenletzte der 2. Bundesliga, FC Erzgebirge Aue, Tedesco als Cheftrainer.[3] Er erhielt einen bis Mitte 2018 laufenden Vertrag für die zweite und dritte Liga.[4] Unter seiner Führung holte der Verein 13 Punkte in den ersten fünf Spielen und stand dadurch nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.[5]

Wegen unsportlichen Verhaltens gegenüber dem Schiedsrichter im Spiel gegen den FC St. Pauli wurde Tedesco im Mai 2017 zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt.[6] Trotz einer 0:1-Niederlage am 34. Spieltag bei Fortuna Düsseldorf gelang ihm mit seiner Mannschaft der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

FC Schalke 04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2017/18 übernahm Tedesco die Bundesligamannschaft des FC Schalke 04 vom beurlaubten Markus Weinzierl. Er erhielt einen bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Die Rückkehr zum VfB Stuttgart, abgerufen am 23. Juni 2017
  2. Der Einser-Schüler, der Aue retten soll
  3. Fix! Tedesco neuer Trainer in Aue, auf sport1.de, vom 8. März 2017. Abgerufen am 11. Mai 2017.
  4. Bestätigt: Tedesco ist neuer Trainer in Aue, auf kicker.de, vom 8. März 2017. Abgerufen am 11. Mai 2017.
  5. Trainer-Talent Domenico Tedesco: Ein bisschen Nagelsmann in Aue, auf rp-online.de, vom 14. April 2017. Abgerufen am 11. Mai 2017.
  6. Aue-Trainer Tedesco bekommt Geldstrafe für unsportliches Verhalten, auf tag24.de, vom 5. Mai 2017. Abgerufen am 11. Mai 2017.
  7. Meldung des FC Schalke 04, abgerufen am 9. Juni 2017.