Domenico Veneziano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madonna mit Kind, um 1445

Domenico Veneziano (* um 1410 in Venedig; † um 1461 in Florenz) war ein italienischer Maler. Er gilt als bedeutender Meister der florentinischen Frührenaissance.

Seine Ausbildung machte er bei Masolino da Panicale, Masaccio und Donatello. Er hat nicht viele Werke geschaffen. Lediglich zwei sind von ihm signiert: zwei Tafeln eines Altares aus Santa Lucia de Bardi und ein Freskofragment eines Tabernakels, das die Madonna mit dem Kind darstellt sowie die „Anbetung der Könige“, Tondo der Medici, Tempera auf Holz, ⌀ 84 cm, Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Gemäldegalerie

Bei mehreren Fresken arbeitete er zusammen mit Bicci di Lorenzo. [1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giorgio Vasari: Das Leben des Lippi, Pesello und Pesellino, Castagno, Veneziano und des Fra Angelico. Neu ins Deutsche übersetzt von Victoria Lorini. Hrsg., kommentiert und eingeleitet von Jana Graul und Heiko Damm, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-5054-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.treccani.it/enciclopedia/bicci-di-lorenzo_(Dizionario_Biografico)/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Domenico Veneziano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien