Dominique Monféry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dominique Monféry ist ein französischer Animator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monféry begann seine Karriere als Animator Ende der 1980er-Jahre. Ab Anfang der 1990er-Jahre war er bei der französischen Zweigstelle der Disney in Paris beschäftigt. Ab 1995 beaufsichtigte er die Animation, beginnend mit Goofy – Der Film, für den er für den Annie Award nominiert wurde. Bei Der Glöckner von Notre Dame war er für die Animation der Figur Frollo verantwortlich; bei Hercules für Titans und Cyclops, sowie bei Tarzan für Sabor.

2004 wurde er zusammen mit Roy Edward Disney für den Kurzfilm Destino, der 1945 als Zusammenarbeit von Walt Disney und Salvador Dalí begonnen hatte, für den Oscar nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Annie Award-Nominierung für Der Goofy Film
  • 2004: Oscar-Nominierung für Destino

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]