Domléger-Longvillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domléger-Longvillers
Domléger-Longvillers (Frankreich)
Domléger-Longvillers
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Crécy-en-Ponthieu
Gemeindeverband Communauté de communes du Bernavillois
Koordinaten 50° 10′ N, 2° 5′ OKoordinaten: 50° 10′ N, 2° 5′ O
Höhe 100–142 m
Fläche 8,91 km²
Einwohner 281 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km²
Postleitzahl 80370
INSEE-Code

Mairie und Gemeindehaus

Domléger-Longvillers (picardisch: Donnegé-Neuvilé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 281 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Bernavillois und des Kantons Crécy-en-Ponthieu.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde mit ihren beiden Teilen Domléger im Norden und Longvillers im Süden liegt an Agenville angrenzend, mit dem es Schule und Mairie teilt, rund acht Kilometer westlich von Bernaville und 10,5 Kilometer östlich von Saint-Riquier auf der Hochfläche des Ponthieu.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der Einfälle spanischer Truppen im Jahr 1647 wurden Souterrains („muches“) zum Schutz der Bevölkerung gegraben. Domléger und Longvillers schlossen sich zum 1. Oktober 1972 zu einer einheitlichen Gemeinde zusammen.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
175 183 312 255 257 267 265 282

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Léger in Domléger
  • Kirche Saint-Lô in Longvillers; ihr Turm ist 2008 eingestürzt
  • Kriegerdenkmäler in beiden Gemeindeteilen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Domléger-Longvillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien