Dommartin-lès-Toul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dommartin-lès-Toul
Wappen von Dommartin-lès-Toul
Dommartin-lès-Toul (Frankreich)
Dommartin-lès-Toul
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Toul
Kanton Toul
Gemeindeverband Terres Touloises
Koordinaten 48° 40′ N, 5° 55′ OKoordinaten: 48° 40′ N, 5° 55′ O
Höhe 201–295 m
Fläche 6,87 km2
Einwohner 2.007 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 292 Einw./km2
Postleitzahl 54200
INSEE-Code
Website http://www.dommartin-les-toul.com/

Rathaus von Dommartin-lès-Toul

Dommartin-lès-Toul ist eine französische Gemeinde mit 2.007 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Toul und zum Kanton Toul.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dommartin-lès-Toul liegt an der Mosel. Die Nachbargemeinden von Dommartin-lès-Martin sind Toul im Norden und Westen, Gondreville im Osten, Villey-le-Sec im Südosten sowie Chaudeney-sur-Moselle im Süden.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A31.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkriegs befand sich hier das Frontstalag 162 (deutsches Kriegsgefangenenlager).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.081 1.004 1.218 1.714 1.639 1.644 1.971 2.001

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem Jahre 1841
  • Altes Schloss der Grafen von Fontenoy
  • Reste der gallorömischen Villa
Kirche Saint-Martin

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dommartin-lès-Toul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien