Domoda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domoda

Mit Domoda bezeichnet man in der senegambischen Küche ein leicht scharfes Gericht auf Grundlage von Erdnussbutter. Es wird zusammen mit Geflügel, Fleisch oder Fisch zubereitet und in der Regel mit Reis serviert. Neben der den Geschmack bestimmenden Erdnuss werden je nach Rezept Zutaten wie Tomatenmark und andere Gewürze wie Maggi-Würfel und Chili-Pulver hinzugefügt. Das Gericht ist durch den hohen Fettanteil der Erdnussbutter kalorienreich und nicht leicht verdaulich.

Es ist neben Yassa eines der bekanntesten Gerichte der Landesküche der westafrikanischen Staaten Gambia und Senegal.

Beef Domoda
Die Variante mit Rindfleisch, die am weitesten verbreitete Variante des Gerichts
Chicken Domoda
Die Variante mit Hähnchenfleisch
Fish Domoda
Die Variante mit Speisefisch

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holger Ehling: Westafrikanisch kochen. Verlag Die Werkstatt; Berlin : Ed. Diá, Göttingen 1998, ISBN 3895332151

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikibooks: Domoda – Lern- und Lehrmaterialien