Domodedovo Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Domodedovo Airlines
Domodedovo Airlines Ilyushin Il-96.jpg
IATA-Code: E3
ICAO-Code: DMO
Rufzeichen: DOMODEDOVO
Gründung: 1998
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: Moskau,
RusslandRussland Russland
Heimatflughafen: Domodedowo
Mitarbeiterzahl: 400
Flottenstärke: 28
Ziele: national und kontinental
Domodedovo Airlines hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Domodedovo Airlines (russisch Домодедовские авиалинии, Domodedowskije awialini) war eine russische Fluggesellschaft mit Sitz in Moskau. Sie war im Einflussbereich der russischen Oligarchen und Zwillingsbrüder Boris und Alexander Michailowitsch Abramowitsch, die einen Anteil von 49 % an der Airline hielten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Domodedovo Airlines wurde 1998 gegründet. 2004 hat sich die Gesellschaft mit vier anderen russischen Fluglinien zur Allianz AiRUnion zusammengeschlossen. Ende September 2008 wurde aufgrund finanzieller Probleme der Flugbetrieb eingestellt. Die Airline hatte bis 2008 ihren Hauptsitz am gleichnamigen Flughafen südlich von Moskau. Fünf Ilyuschin IL-96 zählten zu ihren Flaggschiffen.

Domodedovo Airlines beschäftigte in der Luft etwa 400 Mitarbeiter. Am Boden unterhielt die Gesellschaft neben ihrem Hauptsitz in drei weiteren russischen Metropolen eigene Büros (Krasnojarsk, Norilsk, Jakutsk).

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Linienflügen innerhalb der GUS-Staaten und nach Deutschland bot die Gesellschaft vor allem Charterflüge zu südeuropäischen und südostasiatischen Zielen an.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand September 2008 setzte sich die Flotte der Domodedovo Airlines aus den nachstehenden 28 Maschinen zusammen:[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Domodedovo Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aerotransport.org: Flotte der Domodedovo Airlines vor der Stilllegung 9. September 2009