Dompteur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Darstellung auf einer ungarischen Sondermarke von 1965

Dompteur (entlehnt vom frz. dompter "zähmen"[1]), auch Tierbändiger[2] genannt, ist ein Beruf, der auf die Abrichtung von Tieren zum Zwecke der öffentlichen Schaustellung spezialisiert ist. Die Zurschaustellung ist dabei ein Teil des Berufes. Im Unterschied zu Dresseuren arbeiten Dompteure bevorzugt mit Raubtieren. Der Beruf gilt als gefährlich, da Größe, Wildheit und Unberechenbarkeit oft über die Auswahl der abzurichtenden Tiere entscheiden. Besonders Löwen, Tiger und Bären, aber auch Elefanten, werden traditionell mit dem Bild des Dompteurs verbunden.

Der Begriff "Dompteur" ist mittlerweile veraltet und wird immer seltener gebraucht. Stattdessen bezeichnet man einen Dompteur heute eher schlicht als "Tierlehrer".

Bedeutende Dompteure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Dompteur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.duden.de/rechtschreibung/Dompteur
  2. http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Dompteur