Dongying

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die bezirksfreie Stadt Dongying (東營市 / 东营市). Für den gleichnamigen, auf ihrem Gebiet gelegenen Stadtbezirk Dongying (东营区), siehe Dongying (Stadtbezirk)
Dōngyíng Shì
东营市
Dongying
CACdongying56492.jpg
Dongying (China)
Dongying
Dongying
Koordinaten 37° 27′ N, 118° 28′ OKoordinaten: 37° 27′ N, 118° 28′ O
Lage in ShandongLage in Shandong
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Provinz

Shandong
Region Ostchina
Status bezirksfreie Stadt
Gliederung zwei Stadtbezirke, drei Kreise
Fläche 7923 km²
Metropolregion 6598 km²
Einwohner 2.035.300 (2010)
Metropolregion 7.588.900 (2010)
Dichte 256,9 Ew./km²
Metropolregion 1150,2 Ew./km²
Postleitzahl 257000
Telefonvorwahl +86 (0)546
Zeitzone UTC+8
Website www.dongying.gov.cn
Politik
Bürgermeister Zhang Jianhua (张建华)

Dongying (chinesisch 東營市 / 东营市) ist eine bezirksfreie Stadt in der ostchinesischen Provinz Shandong. Dongying hat eine Fläche von 7.923 km² und ca. 1,75 Mio. (2002) Einwohner.

Administrativ ist Dongying in zwei Stadtbezirke und drei Kreise untergliedert:

  • Stadtbezirk Dongying (东营区), 1.155 km², ca. 570.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Hekou (河口区), 2.139 km², ca. 200.000 Einwohner;
  • Kreis Kenli (垦利县), 2.204 km², ca. 210.000 Einwohner;
  • Kreis Lijin (利津县), 1.287 km², ca. 290.000 Einwohner;
  • Kreis Guangrao (广饶县), 1.138 km², ca. 480.000 Einwohner.

Die Stadt wurde 1983 gegründet. Sie ist eine Industriestadt. In der Nähe von Dongying, liegt das Shengli-Ölfeld, das zu Chinas größten Ölfeldern gehört. In Dongying wird Putonghua (Mandarin) gesprochen.