Donjek River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Donjek River
Donjek River am unteren Ende des Donjek-Gletschers

Donjek River am unteren Ende des Donjek-Gletschers

Daten
Lage Yukon (Kanada)
Flusssystem Yukon River
Abfluss über White River → Yukon River → Beringmeer
Quelle in der Donjek Range
60° 57′ 18″ N, 139° 10′ 5″ W
Quellhöhe ca. 1900 m
Mündung in den White RiverKoordinaten: 62° 36′ 5″ N, 139° 59′ 51″ W
62° 36′ 5″ N, 139° 59′ 51″ W
Mündungshöhe 537 m
Höhenunterschied ca. 1363 m
Sohlgefälle

ca.  5 ‰

Länge ca. 270 km
Abfluss am Pegel unterhalb Kluane River[1]
AEo: 12.400 km²
MQ 1979/1994
Mq 1979/1994
167 m³/s
13,5 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Steele Creek
Rechte Nebenflüsse Kluane River, Nisling River, Klotassin River

Der Donjek River ist ein rechter Nebenfluss des White River im kanadischen Territorium Yukon.

Der Donjek River entspringt in der Donjek Range. Der Fluss fließt in überwiegend nördlicher Richtung. Der Kluane-Gletscher und der Donjek-Gletscher speisen den Oberlauf des Donjek River. Über den Steele Creek erhält der Fluss zusätzlich noch Wasser vom Steele-Gletscher. Der Alaska Highway (Yukon Highway 1) überquert den Fluss, kurz nachdem er die Eliaskette verlassen hat, auf der einzigen Brücke über den Fluss. Im Mittellauf mündet der Kluane River, der den Kluane Lake entwässert, rechtsseitig in den Donjek River. Der Fluss setzt seinen Kurs nach Norden fort. Im Unterlauf treffen Nisling River und Klotassin River von rechts auf den Donjek River. Dieser wendet sich kurz vor seiner Mündung in den White River nach Westen. Der Donjek River hat eine Länge von etwa 270 km. Der Oberlauf des Donjek River liegt innerhalb der Kluane National Park and Reserve of Canada.

Der Donjek-Gletscher blockiert periodisch den Flusslauf, was bei Entleeren der dadurch entstandenen Gletscherseen zur Überflutung der abstrom gelegenen Bereiche führt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Donjek River am Pegel unterhalb Kluane River – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  2. Donjek Glacier. Yukon Government, Dept. of Energy, Mines and Resources. Abgerufen am 1. November 2017.