Doppelsterne – Intuition eines Genies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Doppelsterne)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelDoppelsterne – Intuition eines Genies
ProduktionslandÖsterreich
OriginalspracheDeutsch, Tschechisch, Englisch, Ungarisch, Italienisch
Erscheinungsjahr2003
AltersfreigabeJMK 0[1]
Stab
RegieLothar J. Riedl
DrehbuchMatthias Bauer,
Irene Breiner,
Kathrin Heidl,
Stefan Unterhuber,
Agnes Weizhofer
ProduktionLothar Riedl
MusikHannes Raffaseder
KameraMatthias Bauer,
Nadja Pecile
SchnittAlex Adlhoch,
Andreas Gessl,
Lothar Riedl
Besetzung

Doppelsterne – Intuition eines Genies ist ein österreichischer Spielfilm von Lothar J. Riedl aus dem Jahr 2003, der das Leben Christian Dopplers zeigt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eigentliche Storyline beginnt 1829 am Polytechnischen Institut in Wien und endet bei Dopplers Tod in Venedig.

Produktion und Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde unter anderem an Originalschauplätzen in Salzburg und Prag gedreht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alterskennzeichnung für Doppelsterne – Intuition eines Genies. Jugendmedien­kommission.