Doris Kliehm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Doris Kliehm (* 21. Mai 1939 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Wohltäterin.

Doris Kliehm (geb. Haaf) engagiert sich seit 1994 ehrenamtlich in der humanitären Hilfe für Äthiopien, vor allem in der Hauptstadt Addis Abeba. Vor Ort arbeitet sie mit der Meserete-Kristos-Kirche zusammen.[1] 2005 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. 2010 erhielt sie für ihre selbstlose Tätigkeit den Elisabeth-Norgall-Preis.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Silke Schmidt-Thrö: Mutter für Äthiopien. In: Frankfurter Rundschau vom 11. März  2010
  2. Elisabeth-Norgall-Preis (Memento vom 17. Oktober 2010 im Internet Archive)