Dornoch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dornoch
schottisch-gälisch Dòrnach
Koordinaten 57° 53′ N, 4° 2′ WKoordinaten: 57° 53′ N, 4° 2′ W
Dornoch (Schottland)
Dornoch
Dornoch
Bevölkerung 1208 Zensus 2011
Verwaltung
Post town DORNOCH
Postleitzahlen­abschnitt IV25
Vorwahl 01862
Landesteil Scotland
Council area Highland
Britisches Parlament Caithness, Sutherland and Easter Ross
Schottisches Parlament Caithness, Sutherland and Ross

Dornoch (Gälisch: Dòrnach)[1] ist der Hauptort der traditionellen Grafschaft Sutherland mit 1208 Einwohnern[2]. Das Dorf liegt an der Ostküste Schottlands im Schottischen Hochland am Dornoch Firth, der Dornoch-Förde.

Die Ortschaft hat den Status einer Royal Burgh. Sie liegt nahe der A9, die einen Teil der Europastraße 15 bildet.

Sehenswürdigkeiten und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kathedrale des Ortes wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts unter der Herrschaft König Alexanders II. und unter Gilbert de Moravia (Bischof von Moray) erbaut und 1239 geweiht, brannte jedoch 1570 bei einem Feuer aus und wurde zum Teil im historisierenden viktorianischen Stil im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut. Das Grabmal Gilberts, der angeblich heiliggesprochen wurde, befand sich in der Kirche und wurde zur Zeit der Reformation (1545) samt den Gebeinen entfernt.

Gegenüber der Kathedrale liegt Dornoch Castle (Schloss Dornach), dessen älteste Gebäude aus dem 12. Jahrhundert stammen und das ursprünglich Sitz der Bischöfe von Caithness war. 1570 wurde es genau so wie die Kathedrale bei einer Fehde zwischen den Clans McKay and Murray in Brand gesetzt. Heute dient es als bekanntes und beliebtes Hotel. In Dornoch gibt es einen bekannten Golfplatz, der als einer der ältesten Golfplätze der Welt gilt und auf dem der bekannte Golfplatzdesigner Donald Ross seine Karriere als Greenkeeper begann.

Der Achaidh Cairn ist eine Megalithanlage des Orkney-Cromarty-Typs (OC), westlich von Dornoch.

Besondere Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dornoch ist bekannt als der Ort, in dem die letzte Hexenverbrennung in Schottland stattgefunden hat: Janet Horne wurde 1727 zum Tode verurteilt. Ein Gedenkstein, der Witch’s Stone, erinnert an ihren Tod, auf ihm wird allerdings das Jahr 1722 genannt.

Am 21. Dezember 2000 wurde in dieser Kathedrale Rocco, der Sohn des Popstars Madonna, getauft. Madonna heiratete am darauffolgenden Tag Guy Ritchie im nahegelegenen Schloss Skibo. Die britische Schauspielerin Talulah Riley heiratete am 25. September 2010 in der hiesigen Kathedrale den südafrikanisch-amerikanischen Unternehmer Elon Musk.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. Januar 2005 erhielt Dornoch den Status einer Fairtrade Town von der britischen Siegelorganisation des Fairen Handels verliehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen des schottischen Parlaments
  2. Zensus 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dornoch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien