Dornoch Firth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick über den Dornoch Forth
Dornoch Firth Bridge

Der Dornoch Firth ist ein Meeresarm der Nordsee an der schottischen Ostküste. Er reicht etwa 35 km in ostwestlicher Richtung in die Landmasse hinein. Die Küste ist nur dünnbesiedelt, wobei Tain und Dornoch die bedeutendsten Städte darstellen. Am Kopf des Dornoch Firth mündet der Fluss Oykel ein.[1] 10–20 km südlich verläuft der Meeresarm Cromarty Firth. Administrativ gehört der Dornoch Firth zu der Council Area Highland.

Seit 1991 wird das Gewässer nahe der Küste von der Dornoch Firth Bridge gequert. Über diese verläuft mit der A9 die bedeutendste Fernverkehrsstraße der Highlands. Bis 1957 verkehrte rund zwei Kilometer westlich eine Fähre, die Meikle Ferry, auf der gleichen Relation.[2] Im Jahre 1809 kamen beim Untergang des Fährschiffes 99 Menschen ums Leben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Stapleton, John Pethick: Coastal processes and management of Scottish estuaries. Part I: The Dornoch, Cromarty and Beauly/Inverness firths. Scottish Natural Heritage Review, No. 50, Edinburgh 1996. Digitalisat auf der Website von Scottish Natural Heritage, pdf-Datei, 15,4 MB (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dornoch Firth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Oykel, River im Gazetteer for Scotland, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch)
  2. Ferry boat hook. Erläuterungen zu einem im heimatkundlichen Museum von Dornoch aufbewahrten Bootshaken, der mutmaßlich von der Fähre stammt. Website der BBC, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch)

Koordinaten: 57° 52′ N, 4° 14′ W