Dorota Kobiela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorota Kobiela (Mitte) neben ihrem Ehemann Hugh Welchman (rechts) bei einer Vorpremiere des Films Loving Vincent

Dorota Kobiela ist eine polnische Malerin, Animationskünstlerin, Regisseurin und Drehbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die polnische Malerin und Animationskünstlerin[1][2] Dorota Kobiela ist eine Absolventin der Akademie der Bildenden Künste in Warschau. Sie wurde in vier aufeinanderfolgenden Jahren für besondere Leistungen in Malerei und Grafik mit dem "Kulturstaatsstipendium" ausgezeichnet. Durch Freunde entdeckte Kobiela Animation und Film, stürzte sich in diese neuen künstlerischen Disziplinen und besuchte die Warschauer Filmschule.[3]

2004 veröffentlichte sie die animierten Kurzfilme The Letter und Love me, im darauffolgenden Jahr Mr.Bear und 2006 ihren ersten Live-Action-Kurzfilm The Hart in Hand. Im Jahr 2011 folgten Chopins Zeichnungen und Little Postman, der beim LA 3D Filmfestival als bester Stereoscopic-Kurzfilm ausgezeichnet wurde.[3]

Für ihren sechsten animierten Kurzfilm, Loving Vincent, wollte Kobiela ihre Leidenschaft für Malerei und Film verbinden und den gesamten Film selbst malen. Als sie jedoch das Projekt zu einem Spielfilm erweiterte, war die Aufgabe des Schreibens und Regieführens so groß, dass sie sich mit der Überwachung der 95 engagierten Maler begnügen musste.[3] Der Film, den sie erstmals im Juni 2017 im Rahmen des Festival d’Animation Annecy vorstellte, ist ihr Spielfilmdebüt und gilt als der erste Animationsfilm in Spielfilmlänge, bei dem Bild für Bild mit realen Personen gedrehte Szenen in Öl nachgemalt wurden.[4] In dem Film erwachen die Bilder von Vincent van Gogh zum Leben, um den Tod ihres Schöpfers zu untersuchen und dabei zugleich seine Lebensgeschichte zu erzählen. Loving Vincent gewann mehrere Auszeichnungen, darunter der Europäische Filmpreis 2017 als bester Animationsfilm.

Dorota Kobiela ist mit dem britischen Animator Hugh Welchman verheiratet[5], mit dem gemeinsam sie bei Loving Vincent Regie führte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: The Flying Machine
  • 2011: Chopin's Drawings (Kurzfilm)
  • 2011: Little Postman (Kurzfilm)
  • 2017: Loving Vincent

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europäischer Filmpreis

Festival d’Animation Annecy

  • 2017: Auszeichnung mit dem Publikumspreis (Loving Vincent)[7]

Internationales Filmfestival Shanghai

  • 2017: Auszeichnung als Bester Animationsfilm mit dem Golden Goblet (Loving Vincent)[8]

Polnisches Filmfestival Gdynia

  • 2017: Nominierung als Bester Film für den Goldenen Löwen (Loving Vincent)[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://filmmakermagazine.com/tag/dorota-kobiela/
  2. http://culture.pl/pl/tag/dorota-kobiela
  3. a b c http://lovingvincent.com/the-crew,50,pl.html
  4. http://www.dziennikbaltycki.pl/artykul/3315426,dorota-kobiela-chce-przyjrzec-sie-zagadce-smierci-van-gogha-rozmowa,id,t.html
  5. http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/films/features/loving-vincent-van-gogh-douglas-booth-armand-roulin-hugh-welchman-dorota-kobiela-a7994186.html
  6. Four Animation Films and Four Comedies: Nominated for the European Film Awards 2017 In: europeanfilmawards.eu, 24. Oktober 2017.
  7. Annecy: 'Lu Over The Wall', 'Loving Vincent' Take Top Honors at Annecy Animation Festival In: Variety, 17. Juni 2017.
  8. Patrick Brzeski: Shanghai Film Festival Awards: 'Pedicab' Wins Best Film, 'Loving Vincent' Takes Animation Honor In: The Hollywood Reporter, 26. Juni 2017.
  9. Anna Umięcka: Gdańsko-wrocławski 'Loving Vincent' otwiera Festiwal Filmowy w Gdyni. Wywiad z reżyserką In: gdansk.pl, 18. September 2017.