Dorthe Kollo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorthe Kollo (2014)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Junger Mann mit roten Rosen
  DE 19 01.07.1964 (12 Wo.)
Rot ist die Liebe (oowee oowee)
  DE 26 01.11.1964 (4 Wo.)
Dip-di-dip
  DE 17 15.03.1965 (14 Wo.)
Blondes Haar am Paletot
  DE 24 15.07.1965 (8 Wo.)
Heut' hab ich mein Herz verloren
  DE 34 15.01.1966 (2 Wo.)
Sind Sie der Graf von Luxemburg?
  DE 5 01.03.1968 (16 Wo.)
  AT 7 15.04.1968 (12 Wo.)
Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben
  DE 10 01.08.1968 (12 Wo.)
Jeder Schotte
  DE 24 01.12.1968 (12 Wo.)
  AT 19 15.12.1968 (4 Wo.)
Seine Hoheit der Herr Kronprinz
  DE 27 15.05.1969 (2 Wo.)

Dorthe Kollo (geborene Larsen; * 17. Juli 1947 in Kopenhagen), Künstlername Dorthe, ist eine dänische Schlagersängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorthe Larsen wuchs in Kopenhagen auf. Bei ihrem Vater, der Kapellmeister des Symphonischen Orchesters Aarhus war, erhielt sie ihre musikalische Ausbildung. Daneben erlernte sie Schauspiel, Tanz und Pantomime. Mit acht Jahren nahm sie in ihrer Heimat Dänemark ihre erste Schallplatte Min Piphans auf. Mit zwölf Jahren bekam sie ihre erste Goldene Schallplatte für den Titel Åh, det er søndag (Coverversion von Oh Lonesome Me von Don Gibson).

Anfang der 1960er Jahre kam sie nach Deutschland und bewarb sich 1963 mit dem Titel Eine Menge Verehrer bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden, erreichte jedoch nicht das Finale. Im Folgejahr hatte sie jedoch ihren ersten Erfolg mit dem Titel Junger Mann mit roten Rosen, der bei den Schlager-Festspielen 1964 einen beachtlichen 5. Platz erreichte. Dadurch wurde sie im deutschsprachigen Raum bekannt. 1965 erreichte sie mit Blondes Haar am Paletot und Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer sogar den 4. Platz. Ihre Platten veröffentlichte sie unter dem Namen Dorthe.

1968 hatte Dorthe ihren ersten großen Hit mit Sind Sie der Graf von Luxemburg? Einen weiteren Erfolg hatte sie im selben Jahr mit Wärst du doch in Düsseldorf geblieben, mit dem sie Platz 2 des Deutschen Schlager-Wettbewerbs 1968 erreichte und eine Goldene Schallplatte gewann. Beide Titel gehören heute zu den Evergreens des deutschen Schlagers und werden, ebenso wie der Titel Jeder Schotte, der auch aus dem Jahre 1968 stammt, in Wunschkonzerten immer wieder nachgefragt.

Mit dem Schlager Seine Hoheit, der Herr Kronprinz hatte Dorthe 1969 noch einmal einen Hit. Weitere Erfolgstitel waren die Singles Ein rosaroter Apfelbaum, Ein ganz Schlauer war Herr Schopenhauer, Chilli-Pfeffer, Man muß dem Glück entgegen geh’n oder Du bringst Sonne in mein Herz. Anfang der 1970er Jahre wurde es etwas ruhiger um Dorthe Kollo, doch nahm sie auch in den Folgejahren immer wieder Titel auf Schallplatte auf. Daneben war sie auch Gast in zahlreichen Fernsehsendungen, in denen sie ihre alten Hits, aber auch neue Titel sang. Beim Kieler Hörfunksender NDR 1 Welle Nord moderierte sie sieben Jahre lang ihre eigene Rundfunksendung und bekam ihre eigene populäre TV-Sendung Bi uns to Huus, die sie vier Jahre lang einmal im Monat moderierte. 1980 nahm sie eine deutsche Version von Papa Pinguin auf, dem luxemburgischen Beitrag zum Eurovision Song Contest.

Anfang der 1990er Jahre versuchte sie sich auf dem volkstümlichen Sektor. Mit Heimat ist nicht bloß ein Wort erreichte sie beim niedersächsischen Wettbewerb Lieder so schön wie der Norden 1991 den 6. Platz. Bei Lieder so schön wie der Norden 1993 erreichte sie mit Es gibt eine nordische Sage sogar Platz 4.

Im Jahr 2012 veröffentlichte sie in ihrer Heimat Dänemark das Swing-Album Lykken Ligger Lige Her (deutsch: Das Glück liegt hier).

Dorthe Kollo gehört zu den wenigen Schlagersängerinnen, die bis heute im Radio präsent sind, wenngleich sie seit Jahren keinen Hitparadenerfolg mehr verbuchen konnte.

Sie war von 1967 bis 1977 mit dem Opernsänger René Kollo verheiratet, mit dem sie die gemeinsame Tochter Nathalie Kollo (* 1967) hat. 1983 heiratete sie den Requisiteur Bernd Klinkert, im selben Jahr kam Tochter Jil zur Welt. Die Ehe wurde 1988 geschieden. Von 1996 bis 2000 war sie mit dem dänischen Filmproduzenten Just Betzer verheiratet. Sie lebt in Bremen, wo sie 2007 den Reeder Heiner Dettmer geheiratet hat.[2]

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie (Deutschland)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vinyl-Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A-/B-Seite Katalog-Nr. veröffentl.
Metronome
Eine Menge Verehrer / Deiner Nase seh' ich's an 351 6/1963
Mondschein-Caballero / Das Lied ist verklungen 371 10/1963
Junger Mann mit roten Rosen / Der Boy ist gekommen 406 6/1964
Junge Liebe / Rot ist die Liebe 420 8/1964
Die erste Liebe / Mondschein-Caballero 454 1/1965
Philips
Laß doch die alten Geschichten / Dip-Di-Dip 345812 2/1965
Blondes Haar am Paletot / Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer 345834 5/1965
Heut hab' ich mein Herz verloren / Sowas kann man nicht vergessen 345867 12/1965
Glück und Glas / Darauf fall' ich nicht rein 345895 4/1966
Sein wahres Gesicht / Häng nicht alles an die große Glocke 346026 11/1966
Frag' jedes Mädchen / Du 346055 6/1967
Sind Sie der Graf von Luxemburg? / Was ist bloß mit dem Torero los? 346093 1/1968
Wärst du doch in Düsseldorf geblieben / Ich werde hundert Jahre alt 384537 6/1968
Jeder Schotte / Viele Worte, schöne Worte 384558 10/1968
Seine Hoheit der Herr Kronprinz / Jamaica 1111 384587 2/1969
Ein ganz Schlauer war Herr Schopenhauer / Jean-Roberto und Denise 388373 7/1969
Ein Rosaroter Apfelbaum / Zur Liebe braucht man keinen Grund 388431 12/1969
Chili-Pfeffer / Man muß dem Glück entgegengehen 6003068 11/1970
Mini Hot Pants / Unser Wiedersehen heißt Liebe 6003115 3/1971
Heut' oder nie / Es ist alles okay 6003167 8/1971
Du bringst Sonne in mein Herz / Lieber heut' als morgen 6003229 1972
Metronome
Er war Student in Heidelberg / Wie ein Blatt im Buch der Zeit 22576 1974
Wenn Du mich liebst dann komm zu mir / Neunundneunzig Fehler 25605 1974
Doch dann kamst ausgerechnet Du / Wie auch der Würfel fällt 25629 1975
Cumbaya Cumbayon / Ich versteh' Dich 25686 1975
Tobago Helloh / Ich wart' auf ein Wort 25743 1976
Telefunken
Mein Gott das dauert / Nein ich rede nicht von Freiheit 612050 3/1977
Lieder im Wind / Mit den Augen der Liebe 612208 1977
Und dann war es Liebe / Sonne Im Herzen 612277 1978
Auch ein Baum fällt mal um / Ein Clown mit roten Ohren 612405 1978
Jupiter
Papa Pinguin / Immer wenn Kinder träumen 102368 10/1980
Polydor
Bei Nacht / Gemeinsam sind wir stärker 2042432 10/1982
Zett
Spanische Nacht / Spanische Nacht (Instrumental) 34463265 1990
Eastwest
Heimat ist nicht bloß ein Wort / Der Mond über dem Deich 9031-74527-7 1991

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wärst du doch In Düsseldorf geblieben, Philips 844332 (Vinyl), 1968
  • Hoffnungslos romantisch, Bogner 8273 (CD), 1998
  • Sind Sie der Graf von Luxemburg?, Koch Universal (CD), 2012
  • Das Beste von Dorthe, Electrola (CD), 2017

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquelle: Deutschland + Österreich
  2. Dorthe Kollo wieder unter der Haube auf www.morgenpost.de, abgerufen am 1. November 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]