Dott Ice Rise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 79° 17′ S, 81° 41′ W

Reliefkarte: Antarktis
marker
Dott Ice Rise
Magnify-clip.png
Antarktis
Karte der Region.

Der Dott Ice Rise ist ein Eisdom in der Westantarktis. Die halbinselartige, fast vollständig vom Eis bedeckte Erhebung ist etwa 20 Seemeilen (37 km) lang und erstreckt sich östlich der Heritage Range, dem südlichen Teil des Ellsworthgebirges, bis zur eisgefüllten Bucht Constellation Inlet am südwestlichen Rand des Filchner-Ronne-Schelfeises.[1] Er ist über den Isthmus Johnson Neck mit der östlichen Seite der Pioneer Heights verbunden.[2] Die Barrett-Nunatakker sind der einzige Teil des Eisdoms, der über das Eis hinausragt.[1]

Der Dott Ice Rise wurde vom United States Geological Survey im Rahmen der Erfassung der Heritage Range in den Jahren 1961 bis 1966 durch Vermessungen vor Ort und Luftaufnahmen der United States Navy kartografiert. Das Advisory Committee on Antarctic Names benannte den Eisdom nach dem Geologen des United States Antarctic Program Robert H. Dott, der im Sommer 1961/62 auf der chilenischen Forschungsstation Bernardo O’Higgins als oberster Vertreter der Vereinigten Staaten tätig war.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Dott Ice Rise (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 16. Juli 2010.
  2. Johnson Neck (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 16. Juli 2010.