Douchy-Montcorbon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Douchy-Montcorbon
Douchy-Montcorbon (Frankreich)
Douchy-Montcorbon
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Courtenay
Gemeindeverband Cléry, Betz et l’Ouanne
Koordinaten 47° 57′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 47° 57′ N, 3° 3′ O
Höhe 121–199 m
Fläche 50,12 km2
Einwohner 1.431 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 45220
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Douchy-Montcorbon

Douchy-Montcorbon ist eine französische Gemeinde mit 1.431 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Courtenay (bis 2015: Kanton Château-Renard). Die Bewohner nennen sich Saint-Firminois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Douchy-Montcorbon ist die östlichste Gemeinde des Départements Loiret. Sie liegt in der Landschaft Gâtinais orléanais, etwa 85 Kilometer östlich von Orléans. Umgeben wird Douchy-Montcorbon von den Nachbargemeinden Courtenay im Norden, Saint-Loup-d’Ordon im Nordosten, Charny Orée de Puisaye im Osten, Dicy im Osten und Südosten, Chêne-Arnoult im Süden sowie Triguères im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Douchy-Montcorbon wurde zum 1. Januar 2016 aus den bis dahin eigenständigen Gemeinden Douchy und Montcorbon gebildet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste und Saint-Loup in Douchy
  • Kirche Saint-Saturnin in Montcorbon
Kirche Saint-Jean-Baptiste und Saint-Loup

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Douchy-Montcorbon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien