Doug Howlett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doug Howlett
Doug Howlett 2010 (cropped).jpg
Spielerinformationen
Voller Name Douglas Charles Howlett
Geburtstag 21. September 1978
Geburtsort Auckland, Neuseeland
Spitzname Dougie
Verein
Verein Munster
Position Außendreiviertel und Schlussmann
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1996–2007
1997
1998
1999–2007
2008–
Auckland
Highlanders (Super 14)
Hurricanes (Super 14)
Blues (Super 14)
Munster
56 (250)
2 (15)
5 (5)
108 (295)
89 (145)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2000–2007 Neuseeland 62 (245)

Stand: 24. September 2011
Nationalmannschaft: 30. September 2007

Douglas Charles Howlett (* 21. September 1978 in Auckland) ist ein professioneller neuseeländischer Rugby-Union-Spieler mit tonganischer Teilabstammung. Er spielt hauptsächlich als Außendreiviertel, doch er hat auf nationaler und internationaler Ebene auch Erfahrung auf der Position des Schlussmanns. Aktuell spielt er bei der irischen Provinz Munster in der Magners League.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Howlett fing mit dem Rugbyspielen auf der Auckland Grammar School an. Dort war er außerdem ein Starsprinter, Kapitän der Leichtathleten und war während seines letzten Schuljahres 1996 „Head Prefect“. Er sagt selbst, dass seine Schnelligkeit als Sprinter einen großen Effekt auf seine Rugbykarriere hatte.

Im Alter von 18 Jahren gab er sein Profi-Debüt für Auckland in der National Provincial Championship. Er lief ebenfalls für die Highlanders, Hurricanes und Blues in der Super 14 auf. Mit Munster gewann Howlett gleich in seiner ersten Saison den Heineken Cup 2008, den höchsten Europapokal im Rugby Union, wo sie am 24. Mai Toulouse mit 16:13 im Millennium Stadium in Cardiff besiegten.

Auf internationaler Ebene debütierte er für die All Blacks am 16. Juni 2000. Seither hat er durchschnittlich in jedem Spiel vier Punkte erzielt (155 bei seinen ersten 38). Er war des Weiteren als Außendreiviertel im Stammkader bei der Weltmeisterschaft 2003.

Howlett hat 49 Versuche für die All Blacks gelegt und ist damit Rekordhalter Neuseelands. Er ist auch der Top-Versuchs-Scorer im Super Rugby mit 59 Versuchen. Howlett wurde in den Kader der All Blacks für die Rugby-Weltmeisterschaft 2007 berufen und erhielt damit den Vorzug vor dem Tasman-Spieler Rico Gear. Trotzdem spielte er in den ersten 3 Runden des Air New Zealand Cup 2007, die im Vorfeld der WM ausgetragen wurden. Wie auch andere Spieler der All Blacks ging Howlett nach der Rugby-Weltmeisterschaft 2007 zu einer europäischen Rugbymannschaft. Er entschied sich für die irische Provinzmannschaft Munster, wo auch schon der ehemalige neuseeländische Nationalspieler Christian Cullen spielte.

Howlett gehört mit Rod Kafer zu den einzigen beiden Rugbyspielern, die sowohl die Super 14 und den Heineken Cup gewinnen konnten. Er erreichte diese Erfolge mit den Blues 2003 bzw. mit Munster 2008.

Stiftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. Februar 2007 gründete Howlett die „Doug Howlett Outreach Foundation“, die zum Ziel hat, neuseeländische Kinder im Alter von 8 bis 14, die akademische sowie auch sportliche Fähigkeiten im Rugby Union, Rugby League und Netball haben, finanziell zu unterstützen. Speziell werden Schüler beim Schulgeld, bei Schulbüchern und bei der Sportausrüstung unterstützt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]