Douy-la-Ramée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Douy-la-Ramée
Douy-la-Ramée (Frankreich)
Douy-la-Ramée
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Meaux
Kanton La Ferté-sous-Jouarre
Gemeindeverband Pays de l’Ourcq
Koordinaten 49° 4′ N, 2° 53′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 2° 53′ O
Höhe 73–127 m
Fläche 7,97 km2
Einwohner 323 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 77139
INSEE-Code

Mairie Douy-la-Ramée

Douy-la-Ramée ist eine Gemeinde im französischen Département Seine-et-Marne in der Île-de-France. Sie gehört zum Kanton La Ferté-sous-Jouarre (bis 2015 Kanton Lizy-sur-Ourcq) im Arrondissement Meaux.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Douy-la-Ramée, 15 Kilometer nördlich von Meaux gelegen, grenzt im Norden an Brégy, im Osten an Puisieux, im Süden an Marcilly, im Südwesten an Forfry und im Nordwesten an Oissery. Die Gemeindegemarkung wird von der Thérouanne im Süden tangiert und umfasst neben der Hauptsiedlung auch die Weiler La Ramée, La Mare, Nongloire und Fontaines-les-Nonnes.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 207 136 164 182 210 234 282 320

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Douy-la-Ramée

  • Ehemalige Wassermühle
  • Kirche Saint-Jean-Porte-Latine, Monument historique
  • Kapelle Fontaine-les-Nonnes

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Bd. 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 634–636.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Douy-la-Ramée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien