Drac Shigan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drac Shigan
Logo der Band
Logo der Band
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Hardcore/Screamo
Gründung 2001
Auflösung 2008
Website dracshigan.de
Letzte Besetzung
Gitarre, Gesang
Sascha Wunderle
Gitarre, Gesang/Geschrei
Daniel Wunderle
Bass, Geschrei/Gesang
Michael Kühn (seit 2002)
Schlagzeug, Gesang
Daniel Holz (seit 2003)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Sascha Eschweiler (2001–2003)

Drac Shigan war eine deutsche Alternative Hardcore/Screamo Band aus dem Raum Aachen/Düren/Köln. Die Band wurde im Jahr 2001 gegründet und löste sich 2008 auf.

Stil[Bearbeiten]

Im Songwriting der Band wechseln sich sehr ruhige Parts mit teils heftigen ab. Die Musik ist geprägt von Dynamik, Emotionalität, kleinen Taktspielereien gepaart mit Gesang und Geschrei. Das alles wird getragen von abwechslungsreichen Drums & Bass und rockigen Gitarren. Die Texte handeln von persönlichen Gefühlen bzw. Erfahrungen und beschreiben auch die Umwelt (Menschen, Natur). Die Texte bleiben oft metaphorisch, zeigen Missstände auf, sind jedoch nicht politisch zu sehen. Neben dem üblichen Instrumentarium einer solchen Band, fließen dort auch für dieses Genre immer wieder eher unübliche Instrumente mit ein, wie beispielsweise Melodika, Mundharmonika, Panflöte, Klanghölzer etc.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Band Ende des Jahres 2001 von den Brüdern und Gitarristen Daniel und Sascha Wunderle sowie dem Schlagzeuger Sascha Eschweiler. Im Januar 2002 stieß dann Michael Kühn als Bassist hinzu. Aus Zeitgründen trennte man sich im Herbst 2003 von Sascha Eschweiler und ab diesem Zeitpunkt übernahm Daniel Holz die Drums.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben
  • 2006 Biolumineszenz
EPs
  • 2004 Quito

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Bonustrack auf der EP "Quito" wurde vom Ex-Engrave Sänger eingesungen

Weblinks[Bearbeiten]