Drago Gabrić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drago Gabrić
Drago Gabric.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Juli 1986
Geburtsort SplitSFR Jugoslawien
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2004 Hajduk Split
→ NK Omiš (Leihe)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2009 Hajduk Split 70 (13)
2004–2005 → NK Solin (Leihe) 16 0(3)
2006 → NK Novalija (Leihe) 9 0(1)
2009– Trabzonspor 11 0(1)
2010– → MKE Ankaragücü (Leihe) 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007 Kroatien U-20 3 0(0)
2007–2008 Kroatien U-21 6 0(0)
2009– Kroatien 5 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. September 2010

2 Stand: 29. Juni 2010

Drago Gabrić (* 4. Juli 1986 in Split, SFR Jugoslawien) ist ein kroatischer Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler ist der Sohn von Tonči Gabrić[1].

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch in der Jugend des kroatischen Traditionsvereins Hajduk Split entschloss sich Gabrić zum Wechsel nach Omiš und wurde dort Stammspieler in der dritten kroatischen Liga.[1] Anschließend erhielt er seinen ersten Profivertrag bei seinem Heimatverein Hajduk, ging aber zunächst für ein halbes Jahr auf Leihbasis zum NK Solin in die zweite Liga Kroatiens und anschließend ebenfalls auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten NK Novalija. Seit Juli 2006 stand er im Kader der ersten Mannschaft Hajduks, am 16. September 2006 wurde er zum ersten Mal in der ersten kroatischen Liga eingesetzt[2], am 17. März 2007 gelang ihm der erste Treffer[3]. Zur Spielzeit 2009/10 wechselte Gabrić für eine Ablösesumme von 2,5 Mio. Euro zum türkischen Erstligaklub Trabzonspor.

International spielte er erstmals am 19. Juli 2007 im UEFA-Pokal 2007/08[4]. Am 1. April 2009 wurde er zum ersten Mal in das Aufgebot der kroatischen Fußballnationalmannschaft berufen, am 14. November 2009 bestritt er sein erstes Länderspiel[5].

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Split am 23. Mai 2011 wurde Gabrić schwer verletzt. Er wurde umgehend in die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kako je mali Drago postao veliki Gabrić, Slobodna Dalmacija Online vom 21. April 2009 (kroat.)
  2. Hajduk ( 3 - 1 ) Varteks auf HNL Statistika (engl.)
  3. Hajduk ( 2 - 0 ) Varteks auf HNL Statistika (engl.)
  4. Erste Qualifikationsrunde - 19. Juli 2007 20:30 MEZ (20:30 Ortszeit) - Pod Goricom - Gradski - Podgorica - Montenegro auf UEFA.com
  5. Gabrić’ Länderspielstatistik (kroat.), www.hns-cff.hr, abgerufen am 7. Dezember 2009
  6. Kroatischer Nationalspieler schwer verletzt, Zeit online, abgerufen am 24. Mai 2011