Drei Engel auf der Todesinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelDrei Engel auf der Todesinsel
OriginaltitelThe Lost Empire
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1985
Länge83 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieJim Wynorski
DrehbuchJim Wynorski
ProduktionJim Wynorski
MusikAlan Howarth
KameraJacques Haitkin
SchnittLarry Bock
Besetzung
Synchronisation

Drei Engel auf der Todesinsel (Originaltitel: The Lost Empire) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1985 und das Filmdebüt von Regisseur Jim Wynorski. Der Film hatte seine Premiere am 1. Februar 1985 in den USA. Die Fernsehpremiere in Deutschland fand am 19. Dezember 1990 auf RTL statt. Am 11. Oktober 2019 wurde der Film im Rahmen der Tele-5-Reihe Die schlechtesten Filme aller Zeiten (SchleFaZ) gezeigt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einem Überfall auf ein Juweliergeschäft töten drei vermummte Ninjakämpfer den Eigentümer und zwei Polizisten. Der dritte Polizist wird schwer verletzt. Auf dem Sterbebett eröffnet er seiner Schwester, der Polizistin Angel Wolfe, dass ein gewisser Lee Chuck, der mit dem Teufel im Bunde steht, die Welt erobern will. Dazu braucht er zwei Diamanten, die zusammen Teil einer alles vernichtenden Superwaffe sind.

Da einer der beiden Diamanten sich im Besitz des ominösen Sektengurus Dr. Sin Do befindet, beschließt sie mit zwei Verbündeten, der von ihr aus einer Zwischenwelt herbeigerufenen Indianerin Whitestar und der Kriminellen Heather McClure, zum Schein in dessen Sekte einzutreten um sich so Zutritt zu seiner Inselfestung Golgotha zu verschaffen.

Schnell merkt das Trio, dass Lee Chuck und der Doktor ein und dieselbe Person sind, der die ausschließlich weiblichen Sektenmitglieder zu einer schlagkräftigen Armee ausbildet. Die drei nehmen nun den Kampf gegen den diabolischen Doktor mit seiner Laserkanone auf und kämpfen gegen Robo-Spinnen, Gorillas sowie weitere finstere Schergen.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt überwiegend negative Kritiken und erreichte bei Rotten Tomatoes eine Bewertung von 27 %, basierend auf 117 Kritiken.[1]

„Da glüht der Schwachsinnsdetektor durch.“

„Abgeschmackter Mummenschanz.“

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Angel Wolfe Melanie Vincz Christina Hoeltel
Whitestar Raven de la Croix Dagmar Heller
Heather McClure Angela Adams Susanne von Medvey
Rick Stanton Paul Coufus Michael Brennicke
Dr. Sin Do / Lee Chuck Angus Scrimm Horst Raspe
Koro Robert Tessier Donald Arthur
Cindy Blake Linda Shayne Simone Brahmann

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kritik auf rottentomatoes.com. Abgerufen am 3. April 2019.
  2. Kritik auf cinema.de. Abgerufen am 20. August 2015.
  3. Kritik auf filmdienst.de. Abgerufen am 20. August 2015.