Dreimonats-Libor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dreimonats-Libor ist der täglich festgelegte Referenzzinssatz für ein ab heute über drei Monate laufendes Geldmarkt-Geschäft. Im Allgemeinen wird der Libor für unterschiedliche Währungen und Laufzeiten fixiert.[1] Beispielsweise verwendet die Schweizerische Nationalbank (SNB) einen Dreimonats-Libor für Schweizer Franken als Referenzzinssatz und legt zur Steuerung ihrer Geldpolitik für diesen ein Zielband fest.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Glossar der SNB (eine Sammlung erklärungsbedürftiger Begriffe, abgerufen am 31. Januar 2015).